VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Wie ich eines schönen Morgens im April das 100%ige Mädchen sah

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-73797-0

Erschienen: 03.11.2008
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Fantastische Erzählungen voller Magie und Sprachgewalt!

Ein Mann trifft auf seine Traumfrau und lässt sie fahrlässig ziehen. Ein anderer fühlt sich wegen eines Lötkolbens nicht mehr wohl zu Hause. Eine Japanerin sucht für ihren Mann in Hamburg eine Lederhose aus, bis sie bemerkt, dass sie ihren Mann die ganze Zeit hasste. Zwei Geschwister teilen sich seit Jahren eine Wohnung. Beide empfinden das Arrangement als zufriedenstellend. Doch dann verliebt sich die Schwester. Ein junger Mann wird von einer Frau gerufen, die ihn die Schränke im Jugendzimmer ihrer Tochter öffnen lässt. Und eine Hausfrau sitzt ohne bestimmtes Ziel im Garten und trifft dabei auf ein grünes Monster, das jeden ihrer Gedanken lesen kann …

»Eine gelungene Mischung aus Zen und Coca-Cola.«

Der Tagesspiegel

ÜBERSICHT ZU HARUKI MURAKAMI

Haruki Murakami ist der international gefeierte und mit den höchsten japanischen Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Er hat die Werke von Raymond Chandler, John Irving, Truman Capote und Raymond Carver ins Japanische übersetzt.

Haruki Murakami bei btb

1Q84

Murakamis Opus Magnum: eine Welt neben der unseren

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Haruki Murakami (Autor)

Haruki Murakami, geboren 1949 in Kyoto, studierte Theaterwissenschaften und Drehbuchschreiben in Tokio. 1974 gründete er den Jazzclub „Peter Cat“, den er bis 1982 leitete. In den 80er Jahren war Murakami dauerhaft in Europa ansässig (u. a. in Frankreich, Italien und Griechenland), 1991 ging er in die USA, ehe er 1995 nach Japan zurückkehrte. Murakami ist der international gefeierte und mit den höchsten japanischen Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Sein Roman "Gefährliche Geliebte" entzweite das Literarische Quartett, mit "Mister Aufziehvogel" schrieb er das Kultbuch seiner Generation. Ferner hat er die Werke von Raymond Chandler, John Irving, Truman Capote und Raymond Carver ins Japanische übersetzt.

»Eine gelungene Mischung aus Zen und Coca-Cola.«

Der Tagesspiegel

»Haruki Murakami ist ein Verführer. Man kann den Band lesen wie einen Comic. Doch er ist tückisch, abgründig und böse.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Die überraschenden, manchmal surreal anmutenden Wendungen, die sich aus Träumen, Wünschen, Abneigungen oder schlichtweg dem Schicksal entwickeln, hallen im Leser noch lange nach.«

Frankfurter Neue Presse

Aus dem Japanischen von Nora Bierich
Originaltitel: N.N.
Originalverlag: N.N.

Taschenbuch, Broschur, 192 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-73797-0

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: btb

Erschienen: 03.11.2008

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Macht Lust auf Murakami

Von: Tati Datum: 06.03.2016

1. Es ist das erste Buch, das ich von Murakami gelesen habe.
2. Normalerweise mag ich keine Erzählungen.

Doch nach dieser Lektüre habe ich Lust auf mehr bekommen und werde auf jeden Fall seine Bestseller "Kafka am Strand" und "Gefährliche Geliebte" lesen. In den neun Kurzgeschichten beschreibt Murakami auf sehr eindrucksvolle Weise die Beziehung zwischen Geschwistern, zwischen Schulkameraden, zwischen Eheleuten und zwischen beruflichen Brieffreunden. Sie handeln von Einsamkeit, dem Leben in der Großstadt, Vertrauen und Rache und erzählen auch einiges über die japanische Kultur. Gepickt ist das Ganze mit philosophischen Sätzen, die melancholisch stimmen und viel über das Leben erzählen. Mich hat das Buch auf jeden Fall überzeugt!
Mit den scienefictionartigen "TV-People" oder "Das grüne Monster" konnte ich wiederum nichts anfangen, weswegen es einen Stern weniger gibt.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors