VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Wie ich mit meiner Oma Onlinedating machte. ... UND DIE GROSSE LIEBE FAND

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-17435-5

Erschienen: 21.07.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Abenteuer Onlinedating – originell, unverblümt, witzig!

Als ihr Freund mit ihr Schluss macht, wendet sich Kayli Stollak trostsuchend an ihre Oma. Doch die lässt erst gar nicht zu, dass Kayli ihrer gescheiterten Beziehung nachheult, und schlägt vor, es doch mal mit „einer dieser Dating-Websites“ zu versuchen. Gesagt, getan: Gemeinsam wagen sie sich in die Welt der Cyber-Romanzen. In ihrem Buch erzählt Kayli Stollak von diesem Abenteuer. Herausgekommen ist eine unterhaltsame Odyssee durch die Tücken der modernen Partnersuche. Schnell wird klar: Die Suche nach dem Glück bleibt immer dieselbe – ganz egal ob man nun 25 oder 75 ist.

„‚Wie ich mit meiner Oma Onlinedating machte … und die große Liebe fand‘ ist eine unterhaltsame Odyssee durch die Tücken der modernen Partnersuche.“

B.Z. (26.07.2014)

Kayli Stollak (Autorin)

Kayli Stollak studierte Filmproduktion an der Tisch School of the Arts der New York University. Sie wurde durch den Blog "Granny is my Wingman" bekannt, in dem sie von ihren eigenen und den Online-Dating-Abenteuern ihrer Großmutter Gail erzählt.

„‚Wie ich mit meiner Oma Onlinedating machte … und die große Liebe fand‘ ist eine unterhaltsame Odyssee durch die Tücken der modernen Partnersuche.“

B.Z. (26.07.2014)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Karin Wirth
Originaltitel: Granny is my Wingman
Originalverlag: New Harvest, New York 2013

Taschenbuch, Broschur, 256 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-442-17435-5

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 21.07.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

"Woher willst du wissen, dass Vanille dein Lieblingseis ist, ...

Von: evafl Datum: 29.11.2016

https://wasliestdu.de/mitglied/evafl

wenn du die anderen nicht probiert hast?" Seite 34-35 oder: Ein Mädchenbuch. Hach. Eigentlich ging Kayli davon aus, dass ihre Beziehung für die Ewigkeit bestimmt ist. Doch als diese auseinander geht und sie erstmal in ein tiefes Loch fällt ermuntert sie ihre außergewöhnliche Oma dazu, es mal mit "einer dieser Dating-Websites" zu versuchen. Oma Gail, selbst nicht auf den Mund gefallen, schließt sich direkt der Enkelin an und so suchen die beiden, die mal gut fünfzig Jahre voneinander trennt, nun online jeweils nach einem Mann. Die räumliche Entfernung macht Treffen untereinander nicht mal eben möglich, entsprechend tauschen sich die beiden immer telefonisch aus, uns so lernt Kayli einiges aus der romantischen Vergangenheit der Oma.

Hach ja, die Geschichte an sich hat mich total gereizt, gerade weil eben die Oma im Titel auch mit vorkommt, das Cover so schön gemacht ist (gerade beim gedruckten Buch in farbig ist es nochmal schöner... mädchenhaft, verschnörkelt eben). Ich war wirklich happy, als ich es über die Onleihe ergattert habe, da ich damit überhaupt nicht gerechnet habe.

Der Schreibstil und die Sprache im Buch haben mir gut gefallen, alles ist soweit gut nachvollziehbar, keine großartig verschachtelten Sätze, keine unmöglichen Fremdwörter etc., alles locker, leicht zu lesen, wirklich angenehme Literatur.

Die Bescheibungen von Kayli sind immer wieder interessant, so schildert sie, wie sie die online kennen gelernten Männer sich vorstellt, was sie sich anhand der jeweiligen Beschreibungen der Männer ausmalt. Oftmals liegen zwischen Bildern die online gestellt werden und der Realität ja durchaus Welten... diese Erfahrung muss sie auch machen, oftmals wird bei der Größe geschummelt, viele Männer geben sich um einiges größer aus, als sie es tatsächlich sind. Auch die Art und Weise wie manche Männer "ran gehen" schildert sie, manchmal auch auf durchaus amüsante Weise.
Es ist schön davon zu lesen, wie es so bei ihr abläuft, aber auch interessant zu hören wie es bei der Oma in Florida ja läuft.

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, ich konnte einiges durchaus gut nachvollziehen, wurde gut unterhalten, wurde aber durchaus auch emotional berührt.
Angeblich ist das Ganze auf einem Blog begründet und schildert so also die wahre Geschichte von Kayli, ich lese so etwas allerdings erst nach der Lektüre - entsprechend werde ich also jetzt mal das Internet danach durchforsten... ;)

Für mich hat sich die Lektüre absolut gelohnt, mir hat das Buch sehr zugesagt, es ließ sich locker, leicht lesen, ich wurde angenehm unterhalten, vergebe entsprechend 5 von 5 Sternen und spreche eine Empfehlung aus.

Schönes Buch über die wahre Liebe

Von: Readandbeyourself Datum: 25.03.2015

Dieses Buch ist wirklich zauberhaft. Zunächst war ich etwas befremdet von der Geschichte, obwohl mich der Titel von Beginn an sehr angesprochen hat. Mir war nicht ganz klar, ob die Autorin sich nun eine Geschichte ausgedacht hat oder ihre wirkliche Geschichte erzählt.

Scheinbar ist ein Großteil des Buches wirklich so passiert, was die Geschichten umso witziger macht. Tatsächlich fand ich die Autorin zwar etwas naiv aber sehr sympathisch. Sie vertrat voll meine Meinung (obwohl ich eher unabsichtlich Online-Dating gemacht habe…)

Die Oma mochte ich auch sehr gerne, vor allem ihre Entwicklung. Wer wünscht sich nicht so eine toughe Dame an der Seite, die einen abfeuert aber auch auffängt.

Der Sprachstil, bei mir natürlich in der Übersetzung, war angenehm und die Geschichten damit sehr gut zu lesen. Durch die angenehme Kürze ist das Buch optimal für einen gemütlichen Nachmittag.

Von mir erhält die abgedrehte Geschichte über das Suchen und Finden der Liebe volle Punktzahl.

Voransicht