Wir träumten von Kuba

Roman

Taschenbuch
10,99 [D] inkl. MwSt.
11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Havanna, wann sehe ich dich wieder?

Palm Beach 1960: Schon seit einiger Zeit lebt Beatriz mit ihrer Familie in Florida. Und doch kann sie ihn nicht verwinden – den Verlust ihrer Heimat, ihrer Freunde und den ihres Bruders. Sie ist getrieben von der Sehnsucht nach Havanna und dem Wunsch nach Vergeltung. Während die Kluft zwischen Amerika und Kuba immer größer wird, gerät Beatriz plötzlich zwischen die politischen Fronten, und dann verliebt sie sich auch noch in einen mächtigen Mann, auf den sie sich niemals einlassen darf ...


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Jens Plassmann
Originaltitel: When We Left Cuba
Originalverlag: Berkley
Taschenbuch, Klappenbroschur, 496 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-42380-0
Erschienen am  09. Dezember 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Havanna, Kuba

Leserstimmen

Till we meet again

Von: wal.li

31.12.2020

November 2016: Endlich ist Fidel Castro tot. Beatriz Perez, deren Familie im Rahmen der Revolution aus Kuba fliehen musste, ist froh und erleichtert. Sie erinnert sich an ihre Ankunft in Florida. Immer wollte sie den Tod ihres Bruders rächen, Castros Leute waren Schuld daran, obwohl der Bruder doch auch gegen Batista war. Die Familie Perez möchte in Florida ähnlich weitermachen wie in Kuba, besonders der Vater möchte seinen Töchtern eine gesicherte Zukunft bieten. In der Saison 1960 gehören die Perez’ nur am Rande zur Gesellschaft, aber auch sie bei einigen Feiern dabei. Und Beatriz erlebt die Party ihres Lebens. Beatriz Perez ist hin und hergerissen zwischen ihrer großen Liebe zu einem Amerikaner und der Verpflichtung, die sie ihrem Herkunftsland gegenüber empfindet. Beatriz ist eine Frau, die ihrer Zeit voraus ist. Sie will nicht nur als Anhängsel einer Familie oder eines Ehemannes gesehen werden. Sie will selbst etwas erreichen. Ihr Geliebter hat da traditionellere Vorstellungen, was ihre Beziehung nicht einfacher macht. Irgendwann muss Beatriz sich entscheiden. Doch in den frühen 1960er Jahren ist der Konflikt zwischen Amerika und Kuba immer präsent. Ein Jugendfreund von Beatriz hat inzwischen Kontakt zum Geheimdienst. Wird damit der Weg zu ihrem großen Ziel bereitet? Mit diesem zweiten Roman über die Familie Perez, die aus Kuba flüchten und sich in Amerika zurechtfinden musste, versteht es die Autorin ihre Leser zu fesseln. Beatriz’ Geschichte hat etwas ganz eigenes. Sie ist sehr modern, was ihr Probleme mit der Familie einbringt. Sie ist mutig, was sie in Gefahr bringt, und sie kann warten, bis Castro stirbt. Kuba und Amerika, so nah und doch so fern. Weniger als 200 km liegen in der kürzesten Strecke zwischen den beiden Ländern und doch könnten sie kaum weiter weg sein. Die beiden unterschiedlichen Systeme stehen sich diametral gegenüber. Man kann einiges über die Geschichte erfahren, die die Länder trennt und doch verbindet. Dazu kommt eine emotionale Liebesgeschichte, die einen berührt. Ein sehr schöner zeitgeschichtlicher Roman, den man gerne verfilmt sehen möchte.

Lesen Sie weiter

Mitreißender Roman über eine starke Frau, die für die Liebe zu ihrem Vaterland alles auf das Spiel setzt

Von: Buch_zeit

02.10.2020

Letztens haben wir Euch bereits den ersten Teil der Kubasaga von Chanel Cleeton vorgestellt. Heute dreht sich alles um den zweiten Teil "Wir Träumten Von Kuba" und das Leben der Schwester Beatriz nach der Flucht der Familie Perez nach Florida. Die Familie lebt seit ihrer Flucht aus Kuba in Palm Beach und die Schwestern kommen alle mehr oder weniger gut mit der neuen Situation zurecht. Beatriz jedoch wird von schlimmem Heimweh nach Kuba und der Sehnsucht nach ihrem verstorbenen Zwillingsbruder geplagt und kann sich nur schwer in der neuen Situation zurechtfinden. Auch wächst ihr Wunsch nach Vergeltung für den Mord an ihrem Alejandro. Während in den 1960er die Kluft zwischen Amerika und Kuba immer größer wird und der Kalte Krieg seinen Höhepunkt erreicht, beginnt Beatriz als Spionin für den Sturz von Fidel Castro zu arbeiten. Gleichzeitig verliebt sie sich einen mächtigen amerikanischen Politiker und ist hin und hergerissen zwischen der Liebe zu ihrem Vaterland und ihrem unbändigen Wunsch, die dort herrschende Regierung zu Fall zu bringen und einem Leben mit dem charmanten Preston. Ich bin ein großer Fan der starken Beatriz, die getrieben von ihrer Liebe zu Kuba bereit ist, alles zu opfern. Gleichzeitig lernt man viel über die Verwicklungen von Amerika während des Kalten Krieges und die Beziehung zwischen den USA und Kuba zu dieser Zeit. Auch ist das Thema Spionage natürlich immer spannend! Ich persönlich hoffe, dass es bald einen weiteren Band gibt und auch noch das Leben der anderen Schwestern aus dem Hause Perez beleuchtet wird :) Vielen Dank @heyneverlag und @bloggerportal für das tolle Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Chanel Cleetons Familie stammt ursprünglich aus Kuba. Sie selbst wuchs in Florida auf, bevor sie für das Studium der Internationalen Beziehungen nach England ging. An der Londoner School of Economics & Political Science machte sie schließlich ihren Masterabschluss in Internationaler Politik.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin