VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Wo die ungesagten Worte bleiben Roman

Kundenrezensionen (11)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0324-7

NEU
Erschienen: 16.01.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

In finsteren Zeiten leuchtet die Liebe am hellsten

Frankreich 1940. Als deutsche Soldaten das kleine Dorf Paimpont besetzen, verliebt sich die junge Französin Audrey ausgerechnet in den Sohn des Oberstleutnant, Rudolf. Ihre Liebe steht unter keinem guten Stern, denn Rudolf scheint in die dunklen Machenschaften seines Vaters verwickelt zu sein. Was verbirgt er vor ihr?

Viele Jahrzehnte später stößt die Architektin Sabine in einem sagenumwobenen Château in Frankreich auf einen Koffer mit einem blutgetränkten Brautkleid und einigen Filmrollen, auf denen eine junge Frau zu sehen ist. Sie beginnt zu recherchieren und stößt auf ein unglaubliches Geheimnis, das sie bald in Gefahr bringt …

Marie Jansen (Autorin)

Marie Jansen ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die zuvor erfolgreich exotische Sagas veröffentlicht hat. Mit Als wir Schwestern waren erfüllt sie sich den Wunsch, eine große Familiengeschichte zu erzählen. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und ihren Pferden in Norddeutschland.

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0324-7

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 16.01.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Überraschenderweise wirklich fesselnd und spannend!

Von: Kathrin N. Datum: 09.03.2017

www.kathrins-home.de

Frühjahr 2016: die ergeizige Architektin Sabine bekommt von ihrem Chef einen Auftrag in Frankfreich. Sie soll ein altes Schloss in ein modernes Hotel umbauen. Was idyllisch klingt und wie eine wunderbare berufliche Herausforderung klingt, entpuppt sich als Chateau, welches tief in einem sagenumwobenen Wald, direkt an einem See liegt. Idyllisch oder angsteinflößend?

Auf jeden Fall bekommt Sabine nach und nach 3 Männer an ihre Seite: Jac, den fleißigen Handwerker, auf den sie sich immer verlassen kann. Sebastien, den studierten Historiker, welcher als Fremdenführer in der Gegend arbeitet und Nicolas, den Auftraggeber der Modernisierungsmaßnahmen. Mit zwei von ihnen erlebt sie bald eine Art Rückschau in Form von alten Filmen, die das Leben um 1940 auf dem Chateau zeigen mit all seinen Menschen und Geheimnissen...

Die Autorin hat einen wirklich spannenden Roman geschaffen, der durch kleine und große Überraschungsmomente lebt, so dass ich gar nicht weiter vom Inhalt erzählen möchte. Mich hat sowohl die moderne Sprache als auch die Thematik von Anfang an mitgenommen bzw. fasziniert. Marie Jansen schafft es, in meinem Kopf Bilder entstehen zu lassen – auch durch die raffinierte Abwechslung von Vergangenheit & Gegenwart.

Diese Abwechslung zeigt sich auch in der Thematik an sich: geht es in der Vergangenheit um das Thema Liebe, so taucht diese in der Gegenwart eigentlich gar nicht auf, was ich als sehr wohltuend empfinde. Es ist für mich viel spannender zu lesen, wenn es keine „gefühlsdusseligen Abschweifungen“ gibt, sondern der Leser bzw. die Leserin von neuen Geschehnissen rund um das französische Schloss überrascht wird.

Auf jeden Fall kann ich euch diesen Roman wirklich ans Herz legen. Dieses Buch ist eines, welches ich bestimmt noch mal lesen werde und mir auch eine Verfilmung gut vorstellen könnte... also viel Spaß damit!

WOW...

Von: Catlovebooks Datum: 23.02.2017

https://www.youtube.com/channel/UCEBYqBSGO7jddY9s9p-WOpw

ZUM INHALT:

In finsteren Zeiten leuchtet die Liebe am hellsten
Frankreich 1940. Als deutsche Soldaten das kleine Dorf Paimpont besetzen, verliebt sich die junge Französin Audrey ausgerechnet in den Sohn des Oberstleutnant, Rudolf. Ihre Liebe steht unter keinem guten Stern, denn Rudolf scheint in die dunklen Machenschaften seines Vaters verwickelt zu sein. Was verbirgt er vor ihr? Viele Jahrzehnte später stößt die Architektin Sabine in einem sagenumwobenen Château in Frankreich auf einen Koffer mit einem blutgetränkten Brautkleid und einigen Filmrollen, auf denen eine junge Frau zu sehen ist. Sie beginnt zu recherchieren und stößt auf ein unglaubliches Geheimnis, das sie bald in Gefahr bringt …


MEINE MEINUNG;

Vor ca. einem Jahr habe ich bereits ein Buch von dieser Autorin gelesen, was mich damals absolut überzeugen konnte und deswegen war ich natürlich auf das neue Werk sehr gespannt.
Optisch ist es umwerfend und auch der Klappentext hörte sich wieder grandios an.

Und genau so ist dieses Buch auch, grandios.

Schon von der ersten Seite an war ich total drin und habe gelesen und gelesen und ich mochte es sogar nicht aus der Hand legen, zum Glück war es ein Sonntag, denn somit hatte ich viele Stunden Zeit und konnte dieses Buch verschlingen bis zum Ende.

Die Autorin hat einen unfassbar genialen Schreibstil, alles wirkt so lebendig und klar, als wäre man mittendrin und dabei, man hat deutliche Bilder vor Augen und das finde ich so toll.

Und dann ihre Handlung, ich liebe Bücher mit solchem Aufbau, Gegenwart und Vergangenheit und die Autorin schreibt beide so toll, dass ich mich nicht mal entscheiden könnte, welche Zeit mir besser gefiel, wenn ich in der einen war, wollte ich da nicht raus und andersherum war es genauso.

Zur Handlung aber an sich möchte ich nichts sagen, denn man sollte sich wirklich einfach fallen lassen und sie für sich entdecken, denn ich wusste bis auf den Klappentext auch nichts und dann kommt so was heraus - nur soviel, es ist spannend und fesselnd bis zum Schluss, mit tollen Charakteren und die Settings sind super, eine Geschichte die man kaum in Worte fassen kann.


5/5 Sterne

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin