VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Wozu Mann sein? 365 kleine Schritte zu einer neuen Identität

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-22108-0

Erschienen: 14.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Was heißt es heute, Mann zu sein? Wie soll man sich als echter Mann fühlen in einer Welt, in der sich die Identität des Mannes ständig ändert? Richard Rohr, weltbekannter Autor und Männer-Guru, setzt der grundlegenden Verunsicherung eine kraftvolle Vision entgegen: Wenn Männer sich auf den Weg der Initiation begeben, sich und ihr Umfeld neu entdecken und sich mit Leib und Seele wahrnehmen, können sie ihre ursprüngliche männliche Energie befreien. In 365 Meditationen für jeden Tag liefert der Autor Anregungen für den Umgang mit gesellschaftlichen Zwängen, skizziert das Männerbild in Mythologie und Kultur und vermittelt eine fundierte männliche Spiritualität. Daraus erwächst das Vertrauen, für die eigenen Werte einzustehen – wenn es sein muss, auch gegen Widerstände.
Dieses Buch erschien ursprünglich unter dem Titel "Die Männer-Bibel" als gebundenes Buch im Kösel Verlag.

Richard Rohr (Autor)

Richard Rohr, geb. 1943 in Kansas/USA, ist Franziskanerpater, international bekannter Redner und Exerzitienmeister, Gründer des „Center for Action and Contemplation“/New Mexiko. Der Bestseller-Autor gilt als eine der zentralen Erneuerungsfiguren einer zeitgemäßen christlichen Spiritualität. Er ist bekannt für seine Initiationsseminare und -rituale für Männer, für die er regelmäßig auch Europa und den deutschsprachigen Raum bereist.


Christa Spannbauer (Übersetzerin)

Die Autorin, Referentin und Filmemacherin Christa Spannbauer lebt in Berlin. In ihren Publikationen und Vorträgen ermutigt sie die Menschen zu einem achtsamen und erfüllten Leben. Ihre Inspirationsquellen hierfür sind die Weisheitswege aus Ost und West sowie neueste Erkenntnisse aus Psychologie und Neurowissenschaft. Ihre Ausbildung im achtsamkeitsbasierten Mitgefühlstraining und ihre jahrelange Zenpraxis unterstützen sie darin.

www.christa-spannbauer.de

Aus dem Amerikanischen von Christa Spannbauer
Originaltitel: On the Threshold of Transformation
Originalverlag: loyolapress Chicago

Taschenbuch, Broschur, 400 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-442-22108-0

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 14.09.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Seelenreise zum heiligen Gral

Von: Jürgen Schröter Datum: 29.07.2015

www.buch-blog.info

Richard Rohr ist Jesuitenpater und hat schon einige Bücher zum spirituellen Weg des Mannes geschrieben wie “Endlich Mann werden. Die Wiederentdeckung der Initiation”, “Der wilde Mann. Geistliche Reden zur Männerbefreiung”, “Vater, Sohn und Männlichkeit. Wie der Mann zum Mann wird”, Vom wilden Mann zum weisen Mann”, “Adams Wiederkehr: Initiation und Männerspiritualität”. Er ist ein sehr kompetener Autor in der amerikanischen spirituellen Männerbewegung und darüber hinaus. Sein neuestes Buch “Die Männer-Bibel” bringt all diese gesammelten Weisheiten zusammen und präsentiert sie auf eine ganz neue Art.

Es ist auf den nahezu 400 Seiten kein durchgängig geschriebener Text, sondern mit 366 thematischen Textstücken eine Ansammlung von Weisheiten, die zu eigener Meditation oder Kontemplation anregen. So gesehen ist es sehr “männergerecht”: Kein dicker Wälzer, der von der ersten bis zur letzten Seite gelesen werden muss, sondern kleine Häppchen bietet, die ganz intuitiv aufgegriffen und gelesen werden können. Das Buch einfach aufschlagen und schauen, welche Tagesbotschaft einen anspricht; oder sich von den Überschriften leiten lassen. Einfach nur lesen, was einen anspringt.

Eine Bibel? Nun gut, das ist der Titel der deutschen Ausgabe. Das englische Original lautet “On the Threshold of Transformation”. Es geht also darum, an die Grenze der Transformation zu kommen, vom “Schattenmann” in die Männer-Seele zu transformieren.
Die meisten Männer haben ihre Seele verloren, sind seelenlos geworden, handeln aus dem Kopf und dem Verstand, um zu kontrollieren, was nicht zu kontrollieren ist. Der Zusammenbruch ist unausweichlich. Irgendwann ist es Zeit, aus dem Teufelskreis der persönlichen und beruflichen Krisen auszubrechen, das Ruder für den Rest des Lebens rumzureißen. Für diesen Wendepunkt im Leben bietet das Buch Hilfestellungen. Es will nicht gelesen werden, sondern gelebt.
Was wäre, wenn wir in unserer Seele heiligen Männer wären und heilige Projekte auf diesem Planeten zu vollbringen hätten, damit die Erde wieder geheiligt wird? Und was wäre, wenn die Heldenreise eine heilige Reise der Seele ist, um das Heiligtum in uns, den “heiligen Gral” zu finden. Wer die Bereitschaft zu einer solchen heiligen Reise aufbringt, dem kann dieses Buch auch zur “Männer-Bibel” werden.

Mein Fazit: Das Buch setzt ein gewisses männliches Bewusstsein voraus. Es ist kein “Krieger-Buch”. Es ist ein Buch vor Männer, die Weise werden. Auch wenn der Grundtenor des Buches das der Heldenreise ist: der Held, der sein EGO besiegt und bereit ist, sich von seiner Seele führen zu lassen. Mann sollte mit Begriffen wie Seele oder auch “heilige Arbeit” vertraut sein. Mann sollte auch meditieren und für intuitive Impulse offen sein. Dann ist das Buch absolut wertvoll und kann durch die Klippen des Lebens führen in unsere Seele, unser wahres Wesen. Wir Männer machen es uns schwer, unsere Spiritualität zu leben. Das Buch ist eine große Hilfe dafür.

Voransicht