,

Zerrissen zwischen Extremen

Leben mit einer Borderline-Störung
Hilfe für Betroffene und Angehörige

(1)
Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Bis vor kurzem galt die Borderline-Störung als kaum therapierbar. Mit neuen Erkenntnissen aus langjähriger Praxis bringen die Autoren neue Hoffnung. Sie machen die Krankheit besser begreifbar, bieten hilfreiche Strategien für das Leben mit Borderline und beschreiben die Erfolg versprechendsten Behandlungsmethoden. Wertvolle Unterstützung für Betroffene, Angehörige und medizinisches Fachpersonal.

• Vom führenden Experten Dr. Jerold J. Kreisman.

"Doch die wichtigste Botschaft dieses Werkes lautet, dass Borderlinekranke gute Heilungschancen haben, auch wenn sie enorm kämpfen müssen."

Psychologie heute (01. November 2005)

Originaltitel: Sometimes I Act Crazy
Originalverlag: John Wiley & Sons Inc., New Jersey 2004
Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,3 cm
ISBN: 978-3-442-16976-4
Erschienen am  07. April 2008
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Von: Detlef Rüsch aus Freising

23.08.2005

Der Titel ¿Zerrissen zwischen Extremen" spiegelt auf sehr anschauliche Weise die Erlebenswelt von Menschen wieder, welche mit einer Borderline- Störung leben. Dies sind nach Schätzungen immerhin 2 - 4 % der Allgemeinbevölkerung, wobei Frauen dreimal so häufig als Männer betroffen sind. Wie vielgestaltig dieses Leben aussehen kann, wird in sehr lebendigen Beispielen vermittelt. Zunächst aber beschreiben die beiden Autoren Dr. med. Jerold J. Kreisman (Psychiater) und Hal Straus (Journalist) fachgerecht die primären Züge der Borderline- Persönlichkeitsstörung als ¿Impulsivität und Instabilität in Beziehungen, im Selbstbild und in den Stimmungen". Da aber auch die ausführlichen medizinischen Definitionen (z.B. nach DSM) dieses Störungsbild nicht ganz greifbar machen, ergänzen sie die unterschiedlichen Kriterien mittels sehr prägnanter Fallbeispiele. Bei diesen, in amerikanischem Stil ausführlich dargestellten Lebensgeschichten von Frauen und Männern, die von der Borderline- Persönlichkeitsstörung betroffen sind, werden unterschiedliche Facetten erfasst. Neben den Stimmungsschwankungen, der Instabilität von Beziehungen und Suchtmittelkonsum kommen auch Suizidversuche, Selbstverletzungen, riskantes Sexualleben, Depressionen und impulsive Stimmungsausdrücke in den Beschreibungen vor. Teilweise werden hier sehr typische Lebensstilelemente aus den Vereinigten Staaten wiedergegeben, welche die Lesenden erst auf europäische Verhältnisse übertragen müssen. Die Eingangsgeschichte greift die Lebensgeschichte von Prinzessin Diana auf, während die anderen Geschichten unterschiedlicher Menschen aus den USA thematisieren. In den über 10 Kapiteln wird jeweils zunächst ein Auszug aus dem Leben eines Menschen mit einer Borderline- Persönlichkeitsstörung erzählt, ehe Facetten der Störung im allgemeinen Sinne erklärt werden. Hieran schließt dann eine Auflistung von möglichen ¿aktiven Schritten" an, mit denen man Menschen mit einer Borderline- Persönlichkeitsstörung helfen oder sich den Umgang mit ihnen erleichtern kann. Ein eigener Abschnitt thematisiert dann das ¿SET-System" (support - empathie - truthful). Mittels dieser konkreten Umgangsweise präsentieren die Autoren ein wirksames Hilfs- bzw. Kommunikationsmittel, um Menschen mit einer Borderline- Persönlichkeitsstörungen konkret zu unterstützen. Die rasch fortschreitenden Entwicklungen auf den Gebieten der Genforschung, Neurologie, Psychotherapie und Medikamentenforschung werden in dem Buch sehr verständlich und nachvollziehbar beschrieben. Die Aufführung zahlreicher Statistiken macht dieses Buch sehr greifbar und alltagsnah und ermöglicht eine realistische Einschätzung potentieller Gefahren. Wer als Betroffener oder auch als Angehöriger mit der Boderline - Persönlichkeitsstörung zu leben hat, findet in diesem Buch handfeste, umsetzbare Hilfe. Möge dieses Buch dazu beitragen, das Verständnis für Menschen mit einer Borderline- Persönlichkeitsstörung zu erhöhen. So können dann alle Beteiligten lernen, mit den alltäglichen Zerreißproben besser zu leben. Detlef Rüsch, Dipl.Soz.päd., systemischer Familienberater

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. med. Jerold J. Kreisman ist Psychiater und einer der weltweit führenden Experten zur Borderline-Persönlichkeitsstörung. Er gründete eine der ersten Betreuungseinrichtungen für Borderline-Patienten weltweit und führt eine Privatpraxis in St. Louis, Missouri. Sein Buch „Ich hasse dich – verlass mich nicht“ gilt als Klassiker sowohl unter Fachleuten wie auch unter Betroffenen.

Zur AUTORENSEITE

Hal Straus, Journalist und Autor, ist auf medizinische, psychologische und gesundheitliche Themen spezialisiert.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

"Die Veröffentlichung ist mit viel Sachkenntnis und Sensibilität geschrieben, auch bei der Darstellung der Fallbeispiele."

Berliner Behindertenzeitung (01. Oktober 2005)

Weitere Bücher der Autoren