VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ziemlich nah am Glück Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-48224-5

Erschienen: 17.08.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Anna und Tobias haben große Pläne: Sobald ihre Tochter geboren ist, wollen sie in die sonnige Provence ziehen, wo Anna eine Kochschule eröffnen möchte. Doch ihr Wunschkind Freya kommt behindert zur Welt, und ihr Traum droht durch den Schicksalsschlag zu zerplatzen. Anna aber gibt nicht auf und zieht mit Freya und Tobias in ein baufälliges Haus auf dem französischen Land. Verzweifelt kämpft sie gegen alle Enttäuschungen und Rückschläge an, und auch wenn das Leben ihr immer neue Steine in den Weg legt, erkennt sie schließlich, dass es auch aus dem größten Unglück einen Weg zum Glück gibt, wenn man ihn gemeinsam geht ...

»Mit viel schwarzem Humor und noch mehr Mut.«

Brigitte

Saira Shah (Autorin)

Saira Shah (37) wuchs in England als Tochter eines afghanischen Schriftstellers und Gelehrten auf. Sie studierte Persisch und Paschtun in London, bevor sie im Alter von 21 Jahren zum ersten Mal das Land ihrer Herkunft besuchte. In den folgenden Jahren unternahm sie zahlreiche ausgedehnte Reisen nach Afghanistan – häufig als Mann verkleidet -, um als freie Journalistin und Filmemacherin über die politische Situation und die Rolle der Frauen in ihrer Heimat zu berichten. Internationales Aufsehen erregte sie 2001 mit ihrem unter Lebensgefahr gedrehten Dokumentarfilm „Im Reich der Finsternis“, der mit dem renommierten Peabody Prize ausgezeichnet und als „Dokumentarfilm des Jahres“ gekrönt wurde. Saira Shah gilt als eine international gefragte Expertin für Afghanistan, und die Rechte an ihrem vorliegenden Buch wurden in 16 Länder verkauft. Die Autorin lebt in London.

»Mit viel schwarzem Humor und noch mehr Mut.«

Brigitte

»Bewegender Roman, der ans Herz geht.«

Cover

»"Ziemlich nah am Glück" ist ein mal rührender, mal erfrischender, immer jedenfalls bewegender Familienroman.«

Funkhaus Europa

Aus dem Englischen von Petra Knese
Originaltitel: The Mouseproof Kitchen
Originalverlag: Harvill Secker

Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48224-5

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 17.08.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

ein sehr guter Roman zu einem schwierigen und ernsten Thema

Von: Manja Datum: 26.10.2015

www.manjasbuchregal.de

Meine Meinung
Tobias und Anna sind glücklich. Sie freuen sich riesig auf die Geburt ihrer Tochter, schmieden Pläne für die gemeinsame Zukunft. In der Provence wollen sie eine Kochschule eröffnen. Doch es kommt alles ganz anders, das Schicksal schlägt erbarmungslos zu. Ihre Tochter Freya kommt behindert zur Welt. Die Eltern sind damit zunächst komplett überfordert. Tobias zieht sich komplett zurück, meidet seine Tochter und plant weiter das Leben in Frankreich. Anna aber verbringt immer mehr Zeit mit der Kleinen und ganz langsam entwickeln sich bei ihr Muttergefühle.
Können die drei trotz der großen Steine, die ihnen in den Weg gelegt werden, noch glücklich miteinander werden?

Der Roman „Ziemlich nah am Glück“ stammt von der Autorin Saira Shah. Für mich persönlich war dies der erste Roman der Autorin und ich wurde hier vom ansprechend klingenden Klappentext angesprochen. Neugierig begann ich also zu lesen.

Anna und Tobias haben mir gut gefallen. Sie hatten alles was sie sich wünschten, eben das perfekte Leben. Und das sollte mit einem Baby gekrönt werden. Beide waren erfolgreich im Beruf.
Anna opfert sich mehr und mehr auf, kümmert sich um die kleine Freya. Sie versucht das Beste aus der Situation zu machen und nach und nach entwickelt sie Muttergefühle für ihre Tochter. Sie ist stark, auch wenn ich manchmal das Gefühl hatte sie reagiert ein wenig über.
Tobias zieht sich hingegen zurück. Er versperrt sich seiner Tochter, weicht jedem Gedanken an sie aus. Ihm ist die Verantwortung einfach zu groß. Er war mir ein wenig zu sprunghaft und doch auch sehr Ich-bezogen. Ich hätte ihn gerne des Öfteren gepackt und geschüttelt.
Ich konnte hier sowohl Anna als auch Tobias verstehen. Sie sind beide sehr gut beschrieben und man kann nachvollziehen was sie denken und fühlen.

Auch die Nebenfiguren, wie beispielsweise Annas Mutter, haben mir gefallen. Sie wirken realistisch und glaubhaft gestaltet.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig lesbar. Man wird recht schnell ins Geschehen hineingezogen und verfolgt gebannt wie es mit der Ehe von Anna und Tobias und der kleinen Freya weitergeht.
Die Handlung ist emotional. Es geht immer auf und ab, eine steige Berg- und Talfahrt der Gefühle ist angesagt. Saira Shah beschreibt zum Teil schonungslos und vor allem ehrlich wie es ist ein behindertes Kind zu haben. Das Thema ist zugegeben schwierig, sie meistert dies aber wirklich gut. Als Leser versucht man sich auszumalen wie man wohl selbst reagiert hätte. Es ist nicht alles perfekt aber eben ziemlich nah dran.

Das Ende finde ich persönlich gut gestaltet. Es passt zur Geschichte, wirkt realistisch und macht sie letztlich rund.

Fazit
Zusammenfassend gesagt ist „Ziemlich nah am Glück“ von Saira Shah ein sehr guter Roman zu einem sehr schwierigen und ernsten Thema.
Gut gestaltete Charaktere, ein flüssig lesbarer Stil der Autorin und eine Handlung, die ein stetiges Auf und Ab darstellt haben mich hier gut unterhalten.
Durchaus lesenswert!

Voller Emotionen, Ereignissen und Wendungen!

Von: Samys Lesestübchen ( Sabrina Mayer ) Datum: 05.10.2015

samysbooks.blogspot.de/

Inhalt:
Anna und Tobias freuen sich schon riesig auf die Geburt ihrer kleinen Tochter und die Pläne die sie für ihre Zukunft geschmiedet haben! Auswandern in die Provence, eine Kochschule eröffnen und ein Leben gemeinsam voller Glück und Harmonie verbringen. Doch das Schicksal hat einen anderen Plan für die werdenden Eltern, denn Freya wird mit einer Behinderung geboren, ein Lebenswandel mit denen Anna und Tobias so gar nicht klar kommen. Während Tobias ihre Tochter meidet und weiter an den Plänen nach Frankreich zu ziehen festhält, verbringt Anna mehr Zeit mit ihrer Tochter und allmählich keimen Muttergefühle auf.
Wenn das Schicksal einem Steine in den Weg legt gilt es am Schopf zu packen und das Beste aus ihm zu machen. Trotz Streitereien, harten Rückschlägen und mehr als nur ein Stein der Anna und Tobias in den Weg gelegt wird, haben sie ein Ziel vor Augen: Ihrem Glück unter die Arme zu greifen und dem Schicksal gemeinsam den Rücken zu zeigen!

Meine Meinung:
Wenn das Schicksal es mit einem nicht so rosig meint, so darf man die Hoffnung auf Glück und eine positive Wendung nie aus den Augen verlieren. Genau dies vermitteln die beiden Hauptprotagonisten Anna und Tobias, denen genauso ein Schicksalsschlag ihre Träume zerplatzen lässt und doch sind sie gemeinsam so stark, dass sie auf ihre Art zeigen wie man mit Rückschlägen, großen Hindernissen umgeht um doch an das Traumziel zu gelangen.
Sehr gefühlvoll, ergreifend und realistisch schildert die Autorin Saira Shah die Geschichte der Beiden, führt den Leser auf einen Weg der Aussichtslos scheint und dennoch von der Hoffnung geleitet zu einem Happy End führt. Ergreifend schildert sie, wie ein Wunschkind zum Horror werdender Eltern entwickelt, um ihnen dann auf seine Art zu zeigen wie wertvoll das Leben ist und so sich zurück ins Herz der Eltern kämpft, zum großen Glück wird, dass man nicht mehr missen möchte.
Dieses Buch hat mir gezeigt, dass man die Hoffnung nie aufgeben soll, seine Träume nie aus dem Augen verlieren soll, egal wie schwer und bös das Schicksal es mit jemanden meint, denn es lohnt sich zu kämpfen und mit dem perfekten Partner oder Freunden an seiner Seite kann alles möglich sein bzw. werden.
Anna ist eine sehr sympathische und starke Protagonistin. Sitzt der Schock nach der Geburt sehr tief, so lässt sie es zu und gibt ihrer Tochter eine Chance. Sie weiß genau was sie will und lässt sich normalerweise nicht so schnell aus der Ruhe bringen, dennoch bringt es ihr Mann und auch das neue Leben in Frankreich des Öfteren so weit, dass sie ihr Glück und Ziel aus den Augen verliert, aber genauso schnell erinnert sie sich an das was sie will und schnappt das Schicksal beim Schopfe. Mir gefiel ihre Charakterstärke und ihr Kampfgeist richtig gut. Sie kann ein Vorbild sein an das man sich gern in traurigen Situationen erinnert!
Tobias ist ein sehr sprunghafter Charakter. Wirkt er oft sehr Ich-bezogen, so weiß er dennoch Anna als seine Partnerin zu schätzen, auch wenn er oft nicht gerade diesen Eindruck vermittelt. Er handelt nach der Geburt oft unüberlegt und reitet die Beiden so zusätzlich in schwierige Situationen, denen sie die Stirn bieten müssen. Gerne hätte ich ihn mal an den Schultern gepackt und kräftig zur Besinnung geschüttelt, aber auch ohne meine Hilfe merkte er schnell, dass er mit seinem Verhalten nicht wirklich weit kommt.
Das Cover ist traumhaft. Ich mag die Farbgestaltung und ich finde, dass es genau das Glück zeigt, welches man erreichen kann, wenn man zusammenhält und dem Schicksal einen Strich durch die Rechnung macht egal wie schwer der Weg ist den man dazu beschreiten muss.
Fazit:
Dieses Buch hat mir gezeigt, dass man die Hoffnung nie aufgeben soll, seine Träume nie aus dem Augen verlieren soll, egal wie schwer und bös das Schicksal es mit jemanden meint, denn es lohnt sich zu kämpfen und mit dem perfekten Partner oder Freunden an seiner Seite kann alles möglich sein bzw. werden.
Eine hoch emotional geladene Leseempfehlung mit schicksalhaften Wendungen und dem Glaube alles erreichen zu können ,wenn man nur daran glaubt!

Voransicht