VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

,

Zoo Sie werden dich finden
Thriller

Kundenrezensionen (16)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-48429-4

Erschienen: 19.10.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Seit Jahrhunderten herrschen die Menschen über die Tiere. Doch nun schlagen sie zurück ...

Jackson Oz, ein junger New Yorker Evolutionsbiologe, beobachtet seit einiger Zeit ein ungewöhnliches Verhalten bei Tieren: Überall auf der Welt fallen sie über Menschen her, und töten diese mit einer nie zuvor dagewesenen Brutalität. Oz fürchtet, dass sich das Problem zu einer massiven Bedrohung für die gesamte Menschheit ausweiten könnte. Zunächst nimmt ihn niemand mit dieser Theorie ernst, doch dann häufen sich die Vorfälle. Gemeinsam mit der Umweltforscherin Chloe setzt Oz alles daran, die Mächtigen dieser Erde zu überzeugen, dass sie handeln müssen. Doch die Tiere werden immer aggressiver ...

Zur offiziellen Webseite

James Pattersons Krimireihe »Club der Ermittlerinnen« Zum Special

James Pattersons »Alex-Cross-Romane« Zum Special

„(…) beklemmend und ungemein spannend (…)“

Hamburger Morgenpost am Sonntag (03.01.2015)

REIHENFOLGEINFO ZU DEN ROMANEN VON JAMES PATTERSON

Die Thriller um den Kriminalpsychologen Alex Cross haben James Patterson zu einem der erfolgreichsten Bestsellerautoren der Welt gemacht. Inzwischen erreichen seine packenden Romane um Lieutenant Lindsy Boxer und den "Club der Ermittlerinnen" regelmäßig die Spitzenplätze der internationalen Bestsellerlisten.

Women's Murder Club

Alex-Cross-Romane

Private – die renommierteste Ermittlungsagentur der Welt

Detective Michael Bennett

Weitere Titel

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

James Patterson (Autor)

James Patterson wuchs in Newburgh, New York, auf, studierte englische Literatur am Manhattan College und an der Vanderbilt University. Während seines Studiums, das er mit Auszeichnung abschloss, jobbte er in einer psychiatrischen Klinik. Danach war Patterson lange Zeit Chef einer großen New Yorker Werbeagentur. Nebenher begann er mit dem Schreiben von Kriminalromanen – und das mit großem Erfolg. Denn bereits für seinen Debütroman erhielt er den begehrten Edgar Allan Poe Award, Amerikas wichtigsten Krimipreis. Mittlerweile gilt James Patterson als der Mann, der nur Bestseller schreibt: In den letzten Jahren standen 63 seiner Bücher auf der New York Times Hardcover-Bestsellerliste. Seine Romane wurden bisher in 38 Sprachen übersetzt und erreichten weltweit eine Gesamtauflage von über 300 Millionen Exemplaren. James Patterson lebt heute mit seiner Familie in Palm Beach, Florida.

„(…) beklemmend und ungemein spannend (…)“

Hamburger Morgenpost am Sonntag (03.01.2015)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Helmut Splinter
Originaltitel: Zoo
Originalverlag: Little, Brown

Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48429-4

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 19.10.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein erschreckend realistisches Buch, welches den Leser auch nach dem lesen nicht so einfach loslässt

Von: Anjas Bücherblog Datum: 10.07.2016

anjas-buecherblog.blogspot.de

Inhalt

Seit einiger Zeit kommt es vermehrt zu Angriffen durch Tiere, egal ob Wildtiere oder Haustiere. Zufall? Daran glaubt Jackson Oz nicht, für ihn sind das alles Anzeichen für eine große Bewegung die durch die Tierwelt geht. Aber keiner will ihm zuhören, doch dann werden die Angriffe immer häufiger und schlimmer. Ist die Menschheit noch zu retten?


Eigene Meinung

Ich habe mir dieses Buch zugelegt, da ich die gleichnamige Serie sehr gut fand und wissen wollte ob das Buch auch so toll ist. Natürlich wollte ich außerdem wissen wie es weiter geht, denn die zweite Staffel der Serie wird erst Ende des Jahres in Deutschland ausgestrahlt.
Mittlerweile bin ich mir aber nicht mehr so sicher, ob das Ende des Buches mit dem der Serie übereinstimmen wird.

Erzählt wird das Buch aus der Sicht von Oz, einem Wissenschaftler und Evolutionsbiologen (ohne Abschluss). Für ihn existieren die sogenannten MTK – Mensch-Tier-Konflikte, schon lange. Außer ein paar weltverschwörerischen Fans seines Blogs glaubt ihm aber niemand. Seine Ansichten werden jedoch vom Autor gut rüber gebracht und schon bald fängt man als Leser an selber nach MTKs zu suchen bzw. daran zu denken wenn man irgendwo von einem Tierangriff hört.
Oz selber ist ein komischer Kauz, aber er bleibt seinen Prinzipien treu.

Zwischendurch wechselt die Perspektive immer wieder mal. Interessant sind vor allem die Szenen aus der Sicht verschiedener Tiere, da man so auch mitbekommt was in ihnen vorgeht.
Zudem erzählt der Autor öfter aus der Sicht verschiedenster Menschen während oder kurz vor einem Angriff, was mir persönlich einen ziemlichen Schauer über den Rücken gejagt hat.

Der Verlauf der Geschichte ist spannend und unglaublich realistisch. Erschreckend ist die Erkenntnis und die Tatsache, dass so etwas wirklich passieren könnte. Im Gegensatz zur Serie ist der Grund im Buch so simpel und so alltäglich, dass es ein Wunder zu sein scheint, dass so etwas nicht schon lange passiert ist. Was genau es ist, das müsst ihr aber selber heraus finden indem ihr das Buch lest. Die Serie zu schauen wird hier nicht reichen. =)

Der einzige Kritikpunkt ist die einfache Lösung für das Problem. Auch wenn es noch so simpel ist, es hat sich über Jahre entwickelt. Daher finde ich es etwas seltsam, dass es so schnell beseitigt werden kann.
Gut rübergebracht finde ich das Verhalten der Menschen nach der Lösung der Katastrophe, weil es einfach so typisch Mensch ist und ganz sicher in der Realität auch so passieren würde. Was die Menschen letztendlich davon haben ist vorhersehbar, aber überzeugend.

Der Schreibstil von James Patterson ist sehr flüssig und gut verständlich, dabei schafft er es eine tolle Spannungskurve aufzubauen und den Leser immer wieder mit Informationen zu „füttern“, aber nie genug um zu viel zu verraten. Bis zum Schluss lässt er den Leser zappeln.
Dabei ist die Lösung wirklich simpel, aber genau DARAN denkt niemand, einfach weil es so alltäglich ist.

Ob das Cover der Serie angepasst ist oder umgekehrt, das kann ich nicht genau sagen, ich würde es aber mal schätzen. Auf jeden Fall finde ich es toll gemacht, vor allem da es ein markantes Merkmal, welches sowohl im Buch, als auch in der Serie (hier aber viel mehr) eine Rolle spielt, darstellt.


Fazit

Ein erschreckend realistisches Buch, welches den Leser auch nach dem lesen nicht so einfach loslässt. Es zeigt deutlich wie extrem wir Menschen in den Lebensraum der Tiere eindringen und ihn zerstören.
Für mich ist „Zoo“ ein Buch das Augen öffnen kann, denn alles was auf diesen Seiten geschieht, könnte durchaus in der Wirklichkeit so passieren.
Allerdings muss ich gestehen, dass es auch an meinem Verhalten, bezüglich des Auslösers im Buch, nicht wirklich etwas verändert hat.


Empfehlung

Wer auf realistische Endzeitromane steht oder auch nur einfach mal ein realistisches Buch über „Was wäre wenn?“ lesen möchte, der ist hier genau richtig.
Auch Fans der Serie, die sich von einem (mit Sicherheit) alternativen Verlauf nicht abschrecken lassen, sollten dieses Buch lesen.

ein sehr guter realistischer Roman

Von: Manja Datum: 11.04.2016

www.manjasbuchregal.de

Meine Meinung
In der Tierwelt ist nichts mehr wie es war, die Tiere verhalten sich äußerst ungewöhnlich. Sie fallen über Menschen her, töten mit einer Brutalität die bisher nicht bekannt war. Jackson Oz, ein Evolutionsbiologe, beobachtet dieses Verhalten schon länger und befürchtet dieses Problem könnte sich auf die gesamte Menschheit auswirken. Allerdings zuerst nimmt ihn niemand ernst, achtet nicht auf die Bedrohung. Dann aber kommt es zu immer mehr Vorfällen und Oz muss handeln. Er setzt alles daran zusammen mit Chloe, einer Umweltforscherin, die mächtigen Leute zu überzeugen. Es muss etwas passieren …

Der als Thriller ausgeschriebene Roman „Zoo: Sie werden dich finden“ stammt vom Autor James Patterson. Für mich war dieser Roman der erste des Autors. Auf dieses Buch bin ich durch die Fernsehserie und begann neugierig zu lesen.

Jackson Oz ist Evolutionsbiologe und der einzige dem auffällt das sich die Tier verändert verhalten. Er gibt aber zum Glück nicht auf und versucht das Problem an die Öffentlichkeit zu bringen. Ich empfand Jackson als gut gezeichnet. Seine Art, das er eben nicht aufgibt und die Menschheit retten möchte, gefiel mir. Solche Menschen sollte es doch öfter geben.
Chloe steht Jackson zu Seite. Auch sie weiß ziemlich genau was sie will und wie sie daran kommt.

Es gibt weitere Charaktere im Buch, die ebenso gut gestaltet sind. Man kann sie sich gut vorstellen, wenn auch manche Handlung nicht immer meiner Meinung entsprach.

Der Schreibstil des Autors ist flüssig und gut zu lesen. Ich gebe aber zu, zu Beginn musste ich mich ein wenig einlesen, mich an Pattersons Stil gewöhnen. Danach aber ging es wirklich flott voran.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Jackson Oz. James Patterson hat hierfür die Ich-Perspektive verwendet. Sie passt hier gut, bringt sie Oz dem Leser doch auch näher. Zwischendrin gibt es immer mal wieder andere Sichtweisen von Personen aus aller Welt.
Die Handlung selbst empfand ich schon bedrückend. Während des Lesens habe ich immer wieder nachgedacht ob es denn aktuell auch so weit kommen könnte. Es wirkt alles so erschreckend realistisch und nachvollziehbar, ja es macht schon auch Angst.
Allerdings, warum dieser Roman den Titel Thriller trägt ist mir etwas unverständlich. In meinen Augen ist es ein Roman, der richtige Thrill hat mir dann doch gefehlt.

Das Ende ist realistisch und nachvollziehbar. Es regt den Leser ebenso zum Nachdenken an und schließt den Roman letztlich auch gut ab.

Fazit
Kurz gesagt ist „Zoo. Sie werden dich finden“ von James Patterson ein sehr guter realistischer Roman.
Die gut beschriebenen Charaktere, der flüssig lesbare Stil des Autors und eine Handlung, die bedrückend ist und durchaus auch zum Nachdenken anregt, haben mich gut unterhalten.
Durchaus lesenswert!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren