Zuckersand

Roman

Mit Illustrationen von Line Hoven
Taschenbuch
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der zweijährige Karl entdeckt die Welt. Liebevoll begleitet sein Vater die Expeditionen durch Wohnung, Spielplatz und Geschäfte und erinnert sich dabei an seine eigenen Kindheit und deren Gegenstandswelt, die er unbedingt bewahren will. Seine Partnerin Klara, die in der Denkmalschutzbehörde arbeitet, schickt derweil Erziehungsanweisungen per SMS. Ein komischer und berührender Roman über die Suche nach Schönheit, die Melancholie des Verschwindens und das Finden des Glücks.

»Eine Feier des Augenblicks (…) eine hinreißende Erzählung.«

Alexander Solloch, NDR Kulturjournal

Originaltitel: Zuckersand
Originalverlag: C.H. Beck
Mit Illustrationen von Line Hoven
Taschenbuch, Broschur, 208 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 14 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-442-71692-0
Erschienen am  09. Juli 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Jochen Schmidt

Jochen Schmidt studierte Informatik, Germanistik und Romanistik an der Humboldt-Universität in Berlin. 1999 erhielt er den Open-Mike-Literaturpreis der Literaturwerkstatt Berlin. Im selben Jahr gründete er die Lesebühne „Chaussee der Enthusiasten” mit. Er wurde mit dem Publikumspreis des Steirischen Herbstes und dem Förderpreis zum Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor ausgezeichnet und 2007 für den Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb nominiert.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»Jochen Schmidt schreibt so zärtlich, als wäre er in jedes einzelne Wort verliebt und in die Bilder, die er sich von der Welt macht.«

Volker Weidermann, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

»Der Erzähler verschiebt nichts weniger als die Gewichtungen der Weltwahrnehmung. Er macht […] das Kleine ganz groß und das Große ganz klein.«

Tobias Rüther, FAS

»Schmidt vollbringt das Kunststück, hinreißend bezaubernd über das Zusammensein von Vater und Kleinkind zu schreiben.«

Annemarie Stoltenberg, NDR Kultur

»Schmidt ist so kreativ darin, den Kleinfamilienkosmos zu beschreiben, dass es einfach Liebe sein muss.«

Katharina Teutsch, 3sat Kulturzeit

»Mit derlei Charme öffnet einem sonst allenfalls ein Kind die Augen für vermeintliche Selbstverständlichkeiten.«

Mathias Wöbking, Leipziger Volkszeitung

»Ein einfühlsames, ungewöhnliches, kurzweiliges und intensives Leseerlebnis.«

Thorsten Schulte, literaturkritik.de

»Wer hier nicht lacht, ist selber schuld.«

Wolf Ebersberger, Nürnberger Zeitung

»Komisch und berührend«

Leipziger Volkszeitung

»Ein feines Bild über einen Tag im Leben einer kleinen Familie. Ein Fotoalbum aus Buchstaben.«

dpa-Starline

»Von der Lektüre beflügelt, will man sofort zu den Buntstiften aus Kindertagen greifen.«

Martin Hatzius, Neues Deutschland

»Schmidt erfasst so zart wie präzise all das, was das Zusammensein mit Kindern horizonterweiternd machen kann. (...) Wunderbar auch für Großeltern!«

Donna

Weitere Bücher des Autors