VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

"Taxi" von Karen Duve ab August in den Kinos

Sieben Jahre nach Erscheinen der Erstausgabe wurde Karen Duves (in Teilen autobiographischer) Bestseller "Taxi" mit einem Großaufgebot bekannter Schauspieler verfilmt.

Die groß aufspielende Rosalie Thomass (Das Leben ist nichts für Feiglinge) spielt die junge Hamburgerin Alex, die sich aus Perspektivlosigkeit um die Stelle eines Taxifahrers bewirbt – und daraufhin mehr als interessante Begegnungen mit Menschen aller Gesellschaftsschichten macht…

Der Kinotrailer zu "Taxi"

Weitere bekannte Gesichter der deutschen Schauspielriege vervollständigen das Bild: Robert Stadlober (Krabat, Crazy) als philosophischer Kollege Rüdiger, ebenso wie Stipe Erceg (Der Baader-Meinhof-Komplex), Antoine Mornot Jr. (Ein Fall für Zwei) und Tobias Schenke (Harte Jungs). Die vielleicht charmanteste Männerrolle des Films wurde mit einem echten Hollywood-Star besetzt – Peter Dinklage, bekannt aus Game of Thrones, spielt die große Liebe von Alex und auch Armin Rohde als angetrunkener Fahrgast stellt nochmals unter Beweis, wie erstklassig die Romanvorlage verfilmt wurde.

Karen Duve, die auch das Drehbuch zum gleichnamigen Film "Taxi" geschrieben hat und für die Besetzung des Marc mit Robert Dinklage extra nach New York reiste, spricht begeistert von dem Projekt, obwohl sie selbst nicht mehr damit gerechnet hat, dass ihr Werk es auf die große Leinwand schaffen würde.

Der Film "Taxi" fängt wunderbar das Feeling der 80er Jahre in Deutschland ein, zeigt die innerlichen Kämpfe der jungen Hamburgerin Alex mit sich, der Umwelt, der Liebe und einer Frau in einem von Männern dominierten Beruf. Tiefgründig spielt Rosalie Thomass die Rolle einer der Verlorenen der Nacht, jedoch ohne in zu großen Trübsinn abzudriften.

Kinostart: 20. August 2015
Link zur Filmwebsite: taxi-film.de/

Taxi Blick ins Buch

Karen Duve

Taxi

Kundenrezensionen (1)

€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo