E L James kommt nach Deutschland!

Und Sie können live dabei sein!

Starautorin E L James kommt am 19.10.2019 für ein exklusives Fan-Event mit moderiertem Gespräch und Signierstunde nach Frankfurt. Die Tickets für diese Veranstaltung gibt es nicht zu kaufen. Hier haben Sie aber die Chance, die heiß begehrten Karten zu gewinnen.

Der neue Roman der Fifty Shades of Grey-Autorin E L James

London 2019. Das Leben meint es gut mit Maxim Trevelyan. Er ist attraktiv, reich und hat Verbindungen in die höchsten Kreise. Er musste noch nie arbeiten und hat kaum eine Nacht allein verbracht. Das alles ändert sich, als Maxim den Adelstitel, das Vermögen und die Anwesen seiner Familie erbt – und die damit verbundene Verantwortung, auf die er in keiner Weise vorbereitet ist. Seine größte Herausforderung stellt aber eine geheimnisvolle, schöne Frau dar, der er zufällig begegnet. Wer ist diese Alessia Demachi, die erst seit Kurzem in England lebt und nichts besitzt als eine gefährliche Vergangenheit? Maxims Verlangen nach dieser Frau wird zur glühenden Leidenschaft – einer Leidenschaft, wie er sie noch nie erlebt hat. Als Alessia von ihrer Vergangenheit eingeholt wird, versucht Maxim verzweifelt, sie zu beschützen. Doch auch Maxim hütet ein dunkles Geheimnis.

Zur Hörprobe »

Jetzt direkt kaufen:

Paperback
eBook
Hörbuch Download
€ 15,00 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 16,00* (* empf. VK-Preis)

Leseprobe

Alessia steckt die Hände in die Taschen von Michals altem Anorak, um sie zu wärmen. Den Schal halb übers Gesicht gezogen stapft sie durch den eisigen Regen zu dem Apartmentkomplex am Chelsea Embankment. Heute ist Mittwoch, ihr zweiter Tag ohne Krystyna, und sie muss in die großzügige Wohnung mit dem Flügel.
Trotz des grässlichen Wetters verspürt sie so etwas wie Triumph, weil sie die Fahrt in der überfüllten U-Bahn ohne Panikattacke überstanden hat. Allmählich bekommt sie ein Gefühl dafür, wie London so tickt – zu viele Menschen, zu viel Lärm und viel zu viel Verkehr. Das Schlimmste ist jedoch, dass die Leute kein Wort miteinander wechseln, mit Ausnahme von »Entschuldigung«, wenn sie einen anrempeln, oder »Steigen Sie bitte ein«. Alle verschanzen sich hinter ihrer Tageszeitung, hören über Kopfhörer Musik oder starren auf ihre Handys oder E-Reader, sorgsam darauf bedacht, bloß keinen Blickkontakt mit anderen herzustellen.
An diesem Morgen hatte Alessia Glück und fand einen Sitzplatz in der U-Bahn, doch die Frau neben ihr ließ sich während der ganzen Fahrt am Handy lautstark über ihr misslungenes Date am Vorabend aus. Alessia ignorierte sie und langte nach einer herumliegenden Zeitung, um ihr Englisch zu verbessern, während sie wünschte, sie hätte Kopfhörer, um Musik zu hören und das Gekeife der Frau auszublenden.
Nach einer Weile schloss sie die Augen und gab sich einem Tagtraum hin, majestätische, schneebedeckte Berge und üppige Wiesen tauchten darin auf, die Luft erfüllt vom Duft nach Thymian und dem Summen von Bienen. Sie vermisst ihr Zuhause schmerzlich. Die Stille und die Ruhe dort. Sie vermisst ihre Mutter. Und ihr Klavier.
Sie bewegt die Finger in den Anoraktaschen, während sie an ihre Aufwärmübungen denkt. Sie kann die Noten klar und deutlich in ihrem Kopf hören und sie in leuchtenden Farben vor sich sehen. Wie lange ist es her, seit sie das letzte Mal gespielt hat? Beim Gedanken an den Flügel in der Wohnung wächst ihre Vorfreude.
Sie durchquert die Eingangshalle des historischen Gebäudes und geht zum Aufzug, wobei sie Mühe hat, ihre Begeisterung unter Kontrolle zu halten, und fährt in die oberste
Etage. Montags, mittwochs und freitags gehört diese wunderschöne Wohnung mit den hohen, luftigen Räumen, den Holzböden und dem Flügel ihr ganz allein. Sie schließt die Tür auf und will die Alarmanlage ausschalten, doch zu ihrer Verblüffung ertönt kein Warnsignal. Vielleicht ist sie ja defekt oder gar nicht eingeschaltet. Oder … O nein! Zu ihrem Entsetzen wird ihr klar, dass der Besitzer zu Hause sein muss.
Hier weiterlesen »

Kleine Kostprobe?

Hörprobe zu »The Mister«

Der Hörbuch-Download zu »The Mister« erscheint am 13. Mai 2019.
Die Hörbuch-CD erscheint am 27. Mai 2019


Mehr zum Hörbuch

00:00
00:00

Ein Interview mit Cheflektorin Barbara

Sinnliche Seiten: Liebe Barbara, erzähl uns doch mal von dem Moment, in dem du DIE News des Jahres erhalten hast, dass E L James einen neuen Roman schreibt!

Barbara: Es war wie bei allen Büchern von E L James: In dem Moment, in dem ein Roman der Autorin angekündigt wird, sitze ich zufälligerweise nicht im Büro – kein Witz. Bei der „Fifty Shades“-Trilogie und bei „Grey“ und „Darker“ war ich im Urlaub (aber über das Smartphone online). Und bei „The Mister“ saß ich gerade im Wartezimmer meiner Ärztin wegen eines Routinechecks. Gut, dass sie mir den Blutdruck schon gemessen hatte, bevor ich im Handy die Ankündigung von E L James‘ Agentin gelesen habe – mein Blutdruck war beim Blick auf die Nachricht bestimmt in astronomische Höhen geschossen.

SiSei: Super spannend! Wie stressig waren dann die letzten Wochen für dich und dein Team?

Barbara: Ich bin am Tag DER News sofort von meiner Ärztin in den Verlag geeilt und habe ein Team aus Übersetzerinnen und Redakteurinnen zusammengestellt. Außerdem haben wir regelmäßige Meetings einberufen, an denen auch die Kolleginnen der Abteilungen Vertrieb, Presse, Marketing und Herstellung teilnehmen. Seither bestimmt der Mister mein Leben – zumindest mein berufliches. So ein Projekt kann nur gelingen, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen und über ihre Grenzen hinaus arbeiten (siehe nächste Frage), aber da alle Fäden dann wieder bei mir zusammenlaufen und ich auch alle Entscheidungen, die wir in den Meetings treffen (z. B. zur Marketing-Kampagne, zum Erscheinungstermin, zur Ausstattung des Buches) mit der Agentin von E L James besprechen muss, waren die letzten Wochen ehrlicherweise nicht ganz unstressig – aber für den Mister tue ich (fast) alles.

SiSei: Was für Hebel habt ihr in Bewegung gesetzt, damit die deutschen Fans von E L James möglichst schnell den deutschen Titel in den Händen halten dürfen?

Barbara: Zunächst einmal Folgendes: Auch, wenn ein Superschnellschuss (das ist tatsächlich der Fachausdruck für ein Buch, das viel schneller als üblich veröffentlicht wird) Stress macht, so macht uns allen die Arbeit an diesem Projekt auch große Freude. Es ist ein wunderbares Gefühl, in einem Team zu arbeiten, in dem alle einen Topjob abliefern.

Für die „Fifty Shades“-Trilogie hatte ich zwei Übersetzerinnen und eine Redakteurin (jeder Text, egal, ob Übersetzung oder Original, muss noch einmal redigiert werden, da alle VerfasserInnen von Texten irgendwann betriebsblind werden), bei „Grey“ und „Darker“ waren es fünf Übersetzerinnen und eine Redakteurin, bei „The Mister“ nun sechs Übersetzerinnen und zwei Redakteurinnen. Da E L James mittlerweile so berühmt ist, ist es immer wichtiger, den LeserInnen möglichst früh das Buch, auf das sie warten, bieten zu können. Damit sich der Text aber wie aus einem Guss liest, mussten die Übersetzerinnen und Redakteurinnen während ihrer Arbeit im ständigen Austausch sein und sich z. B. einigen, wie die Schlüsselbegriffe im Roman übersetzt werden. Obwohl die Übersetzerinnen, die Redakteurinnen und ich an ganz verschiedenen Orten arbeiten, waren wir wie eine große Familie am Küchentisch.

Der frühe Erscheinungstermin ist aber nur möglich, weil meine KollegInnen von der Herstellung megamäßig aufs Gaspedal getreten haben. Das Buch wurde in Rekordzeit gesetzt, gedruckt, gebunden, das E-Book war noch früher fertig. Und die KollegInnen vom Hörverlag haben parallel das Hörbuch einlesen lassen. Der Vertrieb, die Marketing-Abteilung die Presse-Abteilung – alle haben irreschnell Kampagnen erarbeitet, das Buch in den Handel gebracht, die Medien bespielt.
Natürlich kann nicht jedes Buch in dieser rasanten Geschwindigkeit produziert werden, sonst müssten wir uns alle bald mit einem Burnout krankmelden. Aber bei einem besonderen Projekt wie diesem macht es trotz Stress großen Spaß.

SiSei: Wie schwer war es für dich, Ana und Christian gegen ein neues Pärchen einzutauschen?

Barbara: Ich liebe Ana und Christian! Aber ich brauchte überhaupt nicht lange, um Alessia und Maxim ebenfalls in mein Herz zu schließen. Ich habe auch nicht Ana und Christian gegen Alessia und Maxim getauscht, sondern freue mich, ein weiteres romantisches und auch sexy Liebespaar kennengelernt zu haben.

SiSei: Hast du Angst gehabt, dass dich ihr neues Buch enttäuschen könnte?

Barbara: Ganz ehrlich: Ja. Ich hatte vor allem Angst, dass E L James keine Liebesgeschichte mit Erotik schreiben würde, sondern einen Krimi oder einen historischen Roman oder etwas ganz anderes. Vielleicht wäre das auch ein wunderbares Buch geworden, aber ich bin doch sehr froh, dass sie auf der einen Seite etwas ganz Neues geschrieben hat, sich auf der anderen Seite aber auch treu geblieben ist. Schon die Ankündigung des Romans mit einer Kurzzusammenfassung des Inhalts hat mich hoch erfreut. Und als ich den Roman dann gelesen habe, war ich völlig begeistert.

SiSei: Was hat dich am meisten an der neuen Geschichte verzaubert? Und bitte: Keine Spoiler! 

Barbara: Ganz besonders das Ende, als … Nein, kleiner Witz. Mir gefällt die wirklich romantische Liebesgeschichte, und gleichzeitig freue ich mich, dass auch dieser Roman wieder ziemlich sexy ist. Außerdem peppt das Spannungselement, das sich durch das ganze Buch zieht, den Roman noch zusätzlich auf.

SiSei: Werden die Fans von Fifty Shades of Grey mit ihrem neuen Roman etwas anfangen können?

Barbara: Davon bin ich absolut überzeugt. Im Vergleich zu FSOG ist „The Mister“ same same, but different – also genauso, nur anders. E L James hat sich neue Charaktere und eine neue Geschichte ausgedacht, aber ihr Roman richtet sich genau auf ihre Zielgruppe. Wenn ich mir einen Roman von E L James hätte wünschen dürfen, hätte ich mir „The Mister“ gewünscht.

SiSei: Meinst du, E L James wird sich noch einmal in die Welt von Maxim und Alessia begeben?

Das ist die meistgestellte Frage der Fans auch in UK und USA. Das Buch ist zunächst als stand alone geplant, also nicht als Beginn einer Serie. Aber ich fände es schade, wenn wir Alessia und Maxim nicht wiedersehen würden, und hoffe auf eine Fortsetzung.

Das Interview führte Sinnliche Seiten.

E L James
© Nino Muñoz

E L James

Nachdem sie 25 Jahre für das Fernsehen gearbeitet hatte, beschloss E L James, Geschichten zu schreiben, in die sich die Leser verlieben sollten. Das Ergebnis war die mittlerweile weltberühmte »Fifty Shades of Grey«-Trilogie, die sich global mehr als 150 Millionen Mal verkaufte und in 52 Sprachen übersetzt wurde. Der erste Band, »Fifty Shades of Grey. Geheimes Verlangen«, stand 147 Wochen ununterbrochen auf der Spiegel-Bestsellerliste. Und die Verfilmungen der drei Bände haben alle Rekorde gebrochen. E L James lebt in Westlondon mit ihrem Ehemann, dem Schriftsteller und Drehbuchautor Niall Leonard, und ihren beiden Söhnen.

Nähere Informationen zur Autorin und ihren Romanen finden Sie unter www.eljamesauthor.com

»Fifty Shades of Grey«-Trilogie

Unser Service-Angebot für Sie:

Jetzt ein Buch Buy local Für das Wort und die Freiheit #FreeWordsTurkey