${alt}

»Vegan im Job« von Patrick Bolk

Deftiges Sattmacher-Brötchen


ZUTATEN
1 EL Öl
6– 8 Scheiben Räuchertofu, je nach
Größe der Brötchen
2 Brötchen nach Wahl
½ reife Avocado
einige Spritzer Zitronensaft,
frisch gepresst
Salz
6 getrocknete Tomaten in Öl
Sprossen nach Wahl
Crema di Balsamico

ZUBEREITUNG
1. Öl in einer Pfanne erhitzen und Räuchertofu darin von bei- den Seiten kross anbraten. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Brötchen halbieren. Avocadofruchtfleisch aus der Schale heben, etwas zerdrücken und die unteren Hälften der Brötchen damit bestreichen. Mit Zitronensaft beträufeln und salzen.

2. Brötchen mit Räuchertofu, getrockneten Tomaten und Sprossen belegen und mit Crema di Balsamico beträufeln. Brötchen zuklappen und einpacken oder sofort genießen.

Zubereitzungszeit: 10 Minuten

Tipp: Wenn es noch schneller gehen soll, kann man den Räuchertofu auch direkt aus der Packung aufs Brötchen legen. Im Gegensatz zu Naturtofu schmeckt Räuchertofu auch ohne Anbraten gut, und eine Scheibe Räuchertofu ist immer ein guter deftiger Snack für zwischendurch.




Gemüsestrudel


ZUTATEN
2 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
200 g braune Champignons
150 g Aubergine
200 g Zucchini
50 g grüne Oliven ohne Stein
70 g getrocknete Tomaten
(nicht in Öl!)
2 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
2 EL Gemüsebrühe
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Oregano, Salbei, Rosmarin
150 g Filo-, Strudel- oder Yufkateig

ZUBEREITUNG
1. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch abziehen und fein hacken. Champignons putzen und würfeln. Aubergine und Zucchini waschen, putzen und in feine Würfel schneiden. Oliven und getrocknete Tomaten fein hacken.

2. 1 Esslöffel Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Knoblauch und Frühlingszwiebeln darin anbraten, dabei aber darauf achten, dass sie nicht verbrennen. Anschließend Auberginen- und Zucchiniwürfel in die Pfanne geben und mitbraten.

3. Nach 3 bis 4 Minuten die Champignons dazugeben und ebenfalls mitbraten. Oliven und getrocknete Tomaten hinzufügen. Tomatenmark und Gemüsebrühe verrühren und das Gemüse damit ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen und abkühlen lassen. Gibt man die Masse zu heiß auf den Teig, reißt dieser beim Rollen, und es besteht die Gefahr, dass man sich die Finger verbrennt. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C, Gas Stufe 3–4) vorheizen.

4. Wenn die Masse abgekühlt ist, den Teig auf einem leicht feuchten, sehr sauberen Küchentuch ausbreiten und die Masse auf das untere Drittel geben. Dabei noch so viel Platz lassen, dass die Enden der »Strudelwurst« eingeschlagen werden können. Die Oberseite des Strudels mit dem restlichen Olivenöl bestreichen und nach Belieben mit Rosmarin bestreuen. Den Gemüsestrudel einschlagen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 30 Minuten im Ofen backen.

Zubereitungszeit: 20 Minuten + 30 Minuten Backzeit

Vegan im Job

€ 15,00 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)
Bestellen Sie mit einem Klick:
Weiter im Katalog: Zur Buchinfo
Weitere Ausgaben: eBook (epub)