VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

Zen im Alltag

"Normalerweise träumen wir, wir sind in unseren Gedanken in der Vergangenheit und Zukunft. Wie in einem Schlafwagen mit heruntergezogenen Jalousien fahren wir durchs Leben. Aufwachen, die Jalousien hochziehen und das Leben in seinem wahren Sein bewusst erfahren - das lehrt Zen." Doris Zölls

Raum und Gegenwart. Inspirationen aus Zen und Kontemplation.

Alles ist eins. Der Augenblick ist vollkommen. Nichts wollen, nichts fürchten, nichts tun – das Leben und alles, was dazu gehört, ist zutiefst von Schönheit und Harmonie erfüllt. Sich an solche Erfahrungen nach intensiver Zen-Meditation zu erinnern, dazu sollen die Texte der hier versammelten Zen-Meister beitragen.

Der Ton der Glocke!
Wie still!
Wie leer!
Wer ist wach – ganz allein, auf dieser schlafenden Erde?

Das Universum
Versammelt
Matte und Kissen:
Zazen

Stufen nach Oben und nach Unten
Je höher, desto weiter der Ausblick
aber auch größer die Entfernung zur Erde
Der Ausblick befriedigt
Die Erde trägt und nährt
Die Stufen verbinden

Bücher von Willigis Jäger

Zen-Ursprünge