Der Tag, der die Welt veränderte, ist der Tag, an dem ihre Liebe beginnt.

Lucy und Gabe begegnen sich mit Anfang zwanzig in einem Shakespeare-Seminar, und diese Begegnung verändert ihr beider Leben für immer. Gemeinsam lernen sie die erste große Liebe kennen. Nur eines bedenken sie nicht: dass ihre Wünsche sie immer weiter auseinander treiben könnten. Lucy macht Karriere in New York, während Gabe als Fotograf um die Welt reist. Trotzdem können sie einander dreizehn Jahre lang nicht vergessen. Werden sie erneut zueinander finden? Ein einziger Augenblick könnte das entscheiden …

»Jill Santopolo erzählt eine außergewöhnliche Liebesgeschichte, die begeistert, überrascht und bewegt. Ich konnte sie nicht weglegen.«
Thomas Christopher Greene

Jetzt bestellen

Paperback
eBook
Hörbuch CD
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)
€ 14,99 [D]* inkl. MwSt. € 16,90 [A]* | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)
Santopolo, Jill
© Charles Grantham


Jill Santopolo lebt in New York und arbeitet als Lektorin. Sie hat bereits zahlreiche Jugendromane veröffentlicht und sich als erfolgreiche Autorin etabliert. Zudem reist sie als Dozentin durch die Welt und spricht über das Schreiben und Geschichtenerzählen. »Was bleibt, sind wir« ist ihr erster Roman bei Heyne.

Lektorin Duygu
Duygu ist Jill Santopolos deutsche Lektorin © privat

Ein Gespräch mit der Lektorin des Romans

»Lucy und Gabe sind unglaublich tolle Charaktere«

Wer bist du?
Ich bin Duygu, Jill Santopolos deutsche Lektorin, und freue mich darüber, dass ihr wundervoller Roman Was bleibt, sind wir nun endlich auch bei uns herauskommt.

Worum geht es?
In Was bleibt, sind wir geht es um Lucy und Gabe, die sich das erste Mal 2001 in einem Seminar begegnen und sich ineinander verlieben. Wir begleiten dreizehn Jahre lang die Höhen und Tiefen ihrer Beziehung, aber auch ihre persönliche Entwicklung.

Was ist das Besondere?
Jill Santopolo schafft es, die Intensität der ersten großen Liebe festzuhalten. Was an sich schon erstaunlich ist. Sie erzählt aber auch davon, wie schwierig es sein kann, die eigenen Wünsche und Träume zu verwirklichen und gleichzeitig mit dem Menschen zusammen zu sein, den man liebt.
Der Roman zeigt, wie einschneidende Erlebnisse unsere Sicht auf die Dinge verändern können. Ich finde, Lucy und Gabe sind unglaublich tolle Charaktere. Beide sind sehr idealistisch und möchten dazu beitragen, die Welt zum Positiven zu verändern.
Besonders ist auch, dass die Stadt New York eine große Rolle spielt.

Wer ist Jill Santopolo?
Jill Santopolo ist Lektorin und Autorin und lebt selbst in New York. Was bleibt, sind wir ist ihr Debüt in der Erwachsenenunterhaltung. Und mit dem hat sie gleich für Aufsehen gesorgt. Ihr Roman erscheint in 35 Ländern!

Wem würdest du das Buch empfehlen?
Ich kann es allen empfehlen, die gerne Liebesromane lesen.