(Hrsg.), (Hrsg.)

Die Germanen. Ihre Religion, Mythologie, ihre Götter und Sagen, ihre Rolle in der Völkerwanderung, ihre Beziehung zu Kelten und Römern

Geschichte und Mythos

(2)
Hardcover
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Unter Barbaren

Als Haudegen aus der Tiefe Nordeuropas erschreckten sie die antike Welt. Das Buch verfolgt die Spur der verschiedenen Germanenstämme bis nach der Völkerwanderungszeit, als sie teils besiegt wurden, teils selbst zu regionaler Herrschaft gelangten. Gemeinsam gehen SPIEGEL-Autoren und Historiker den wissenschaftlich umstrittenen Ursprüngen der Germanen nach, schildern die ersten Zusammenstöße mit dem Römischen Reich und zeigen, wie sie in den folgenden Jahrhunderten zum Mythos verklärt wurden.


Originaltitel: Die Germanen
Originalverlag: DVA
Hardcover, Pappband, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
24 Abbildungen, Karten und Grafiken
ISBN: 978-3-8094-4169-4
Erschienen am  14. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Die Germanen - sehr interessant!

Von: My book world

10.12.2019

Von den Germanen hat man sicher schon einmal gehört. Doch ich wusste selbst eigentlich nicht genau, was für ein Volk es genau war oder wie die Menschen gelebt haben. Deshalb hat mich diese Buch sofort interessiert. In diesem Buch begibt man sich auf die Spuren der Germanen und man geht den Ursprüngen von ihnen auf die Spur. Und auch die ersten Zusammenstöße mit den Römern werden dargestellt. 🌸Es war wirklich interessant mehr über die Germanen zu erfahren. Und mit meinem Halbwissen wurde nun aufgeräumt. Das war wirklich ein spannendes Zeitalter und auch der Glaube der Germanen mit ihren Sagen ist lesenswert. Und auch das Zusammentreffen zwischen Germanen und Römern wurde gut dargestellt. So bekommt man einen guten Überblick über dieses Thema. Trotzdem hätte ich es besser gefunden, wenn ein Historiker, der sich wirklich mit dem Thema richtig auskennt, das Buch verfasst hätte und nicht nur Spiegel-Autoren, auch wenn diese sich sicher auch mit Historikern ausgetauscht haben. 🌸Im Buch finden sich auch einzelne gut verständliche Abbildungen. Und auch die Aufteilung in die einzelnen Kapitel ist gut geworden. . 🌸Wenn man sich zum Thema Germanen informieren möchte, un sein Grundwissen aufzubessern, kann man getrost zu diesem Buch greifen.

Lesen Sie weiter

Eine tolle Grundausrüstung, die Lust auf mehr macht

Von: LeseBlick

11.04.2015

Dieses Buch ist der Beweis dafür, dass manche Bücher Lust auf weitere Bücher machen. Um den Inhalt dieses Buches wiederzugeben, müsste ich sehr tief in der Geschichte ausholen. Ein wenig drauf eingehen möchte ich natürlich dennoch. Ich denke uns allen sagt das Thema „Germanen“ etwas, aber ich hätte nicht auf Anhieb beantworten können, was dieses Volk ausmacht, wann zum ersten Mal von diesem Volk die Sprache war. Auf all diese Fragen geht dieses Buch sehr gut ein. Der anfängliche Teil der Ursprünge dieses Volks ist sehr ausführlich. Wer allerdings kein Interesse an der Geschichte um die Germanen herum hat, der sollte die Finger von diesem Buch lassen. Ein unheimlich komplexes Thema, welches für die Germanen eine sehr große Rolle spielte, sind die germanischen Gottheiten. Das dieses Thema so umfassend ist, war mir bisher nicht klar. Das Leben der Germanen bestand aus Jagd und Krieg und einen besonderen Part spielt die Varusschlacht zwischen den Römern und den Germanen. Diese Schlacht hat mich unheimlich neugierig gemacht, aber dazu später mehr. Natürlich ist dies nicht die einzige Schlacht bzw. der einzige Feldzug in den wir hier eintauchen. Beide Autoren nehmen uns mit auf die lange Reise der Germanen und deren Völkerwanderung. Das Buch geht währenddessen immer wieder auf berüchtigte germanische Anführer ein und bringt diese dem Leser näher. Das dritte Thema, welches meine Neugierde hervorgerufen hat, ist die Nibelungensaga, um Siegfried und Brunhilde. Da sowohl die germanischen Gottheiten, als auch die Nibelungensaga in diesem Buch nur angeschnitten werden, möchte ich beide Thematiken mit Hilfe anderer Literatur vertiefen. Ein Fakt, den ich bei Sachbüchern sehr gelungen finde, ist, dass es einige grafische Darstellungen, Skizzen und Übersichten gibt, die das Verständnis ein wenig vereinfachen. Fazit Dieses Buch und sein Thema macht eindeutig Lust auf mehr! Auf 256 Seiten schafft es das Autoren-Duo den Mythos der Germanen anzuschneiden und zu erzählen. Im Großen und Ganzen glänzte das Buch für meinen Geschmack mit zu vielen Personen, Daten und geschichtlichen Fakten. Für einen Schwung an Wissen kann ich das Buch nur empfehlen, genießen und versinken tut man meiner Meinung jedoch in Büchern anderen Genres, deshalb steht ein Sachbuch bei mir nicht in der Position eine Bestbewertung zu bekommen. Beide Autoren und ihre veröffentlichten Werke werde ich jedoch im Auge behalten.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Norbert F. Pötzl, geboren 1948, war von 1972 bis 2013 Redakteur des SPIEGEL, seit 2004 stellvertretender Leiter des Ressorts Sonderthemen. Er ist Autor und Herausgeber mehrerer Bücher.

Johannes Saltzwedel, geboren 1962, ist seit 1991 Redakteur beim SPIEGEL. Der promovierte Germanist beschäftigt sich dort vorwiegend mit Ideen- und Kulturgeschichte, Sachbüchern und klassischer Musik. Er ist Herausgeber verschiedenster SPIEGEL/DVA-Bücher.





Zur HERAUSGEBERSEITE

Johannes Saltzwedel

Johannes Saltzwedel, geboren 1962, ist seit 1991 Redakteur beim SPIEGEL. Er hat literaturgeschichtliche und bibliographische Studien veröffentlicht, unter anderem zur Goethezeit und zu Rudolf Borchardt. Er ist Herausgeber zahlreicher SPIEGEL/DVA-Bücher darunter »Die Bibel« (2015), »Rom« (2016) und »Die Aufklärung« (2017).

Zur HERAUSGEBERSEITE

Weitere Bücher der Autoren