Linkslesestärke - Eine Mutmachgeschichte für Kinder mit Rechtschreibschwäche und Legasthenie und für Kinder mit Mobbing-Erfahrung in der Schule

Ab 9 Jahren

Mit Illustrationen von Stefanie Jeschke
Ab 9 Jahren
HardcoverNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Keine Angst vor Wörtern!

Wer so virtuos Wörter verdreht wie Mira, der hat ganz klar Linkslesestärke! Nur mit dem Lesen und Schreiben hapert es. Auch Namen kann sie sich nicht merken. Bei Mira heißen andere Kinder »die Fiese« oder »längster Freund«. Als nebenan ein Mädchen einzieht, hofft Mira, dass sie Freundinnen werden. Doch alles läuft schief. Mira versagt beim Namen-Merkspiel in der Schule, »die Fiese« schnappt ihr die zukünftige beste Freundin vor der Nase weg und nimmt Mira übel in die Zange. Gegenwehr ist angesagt! Ein witzig erzähltes Mutmachbuch für alle mit Rechtschreibschwäche und Mobbingerfahrung in der Schule.

»Gausute Idee! Miras wundersame Wörter zu entziffern macht Spaß.«

Geolino (01. März 2015)

Originaltitel: Linkslesestärke oder Die Sache mit den Borten und Wuchstaben
Originalverlag: cbj
Mit Illustrationen von Stefanie Jeschke
Hardcover, Pappband, 240 Seiten, 15,0 x 20,5 cm, 39 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-8094-4123-6
Erschienen am  21. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Anja Janotta, geboren 1970, verbrachte ihre Kindheit in Saudi Arabien und Algerien und wusste bereits früh, dass sie Kinderbuchautorin werden wollte. In München studierte sie zunächst Diplom-Journalistik und arbeitet heute als Online-Redakteurin. Seit ihre beiden Kinder Leser und Zuhörer geworden sind, hat sie ihren Traum verwirklicht und schreibt Kinderbücher. Anja Janotta lebt mit ihrer Familie an einem See in Oberbayern.

www.anja-janotta.de

Zur AUTORENSEITE

Stefanie Jeschke studierte Visuelle Kommunikation an der Bauhaus-Universität in Weimar. Seit 2012 arbeitet sie als freiberufliche Illustratorin in ihrem eigenen "Atelier für Illustratives" in der Kleinstadt Treuenbrietzen. Dort malt, zeichnet, spinnt und erfindet sie beste Freundinnen, klebrige Chili-Lollis, rote Haare, Zahnlücken und was sonst noch so für Kinder- und Jugendbücher gebraucht wird.

zum Illustrator

Pressestimmen

»Wer einfach mit Mira lachen und mitleiden will, dem lege ich jedes einzelne liebevoll verdrehte Wort dieser Geschichte an sein Hücherberz.«

KiKa Timster (06. März 2016)

»Eine gute Idee! Stefanie Jeschke liefert lustige, kleine Wort-Bild-Spiele zu den Kapitelüberschriften und setzt die Momente in der Schule prägnant in Szene.«

BÜCHER (01. März 2015)

»Die Autorin hat es geschafft, die Dramatik aus dem Thema zu nehmen. Das Buch ist gespickt mit Witzen und intelligenten Wortspielen«

Südkurier (24. März 2015)

»Es macht einfach Spaß zu lesen«

Domradio (01. April 2015)

»Miras verdrehte Worte zu entziffern, macht Spaß - und ihre Geschichte nachdenklich.«

Märkische Oderzeitung (11. April 2015)

»Ein humorvolles und gleichzeitig wichtiges Buch.«

Der Evangelische Buchberater (01. September 2015)

»Das Buch ist absolut empfehlenswert – zum Selberlesen und zum Vorlesen!«

Dachverband Legasthenie Deutschland (11. Juni 2015)

»Absolut empfehlenswert.«

legasthenie.at (24. April 2015)

»Sprachgewitzte Geschichte über vermeintliche Schwächen und echte Freundschaft.«

Magazin Schule (01. Juni 2015)

»Erfrischend, witzig und ohne Betroffenheitsgetöse«

Rheinische Post (10. Juni 2015)

Weitere Bücher der Autorin