21 - Dunkle Begleiter

Ab 14 Jahren
(5)
eBook epubNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Mein Name ist Nikka. Ich wurde ermordet. Aber das war erst der Anfang …

Als die 16-jährige Nikka in einem Krankenhaus zu sich kommt, hat sie Mühe, sich zu erinnern, was passiert ist. War sie nicht eben noch mit ihrer Freundin Zoe auf dieser Party? Dann plötzlich ... Filmriss. Nikka erfährt, dass sie tot war – schockierende 21 Minuten lang. 21 Minuten ohne Herzschlag, aber keineswegs ohne Erlebnisse. Denn sie erinnert sich an einen dunklen Tunnel, in dem sie einem Licht entgegenirrte und in dem auch Zoe war. Schockiert erfährt Nikka, dass ihre Freundin seit der Party vermisst wird. Wurde sie ebenfalls ermordet? Nikka glaubt das nicht und macht sich auf die Suche ...

»Wulf Dorn bringt den Puls zum Rasen wie kaum ein anderer Autor. Absolut atemberaubend-genialst bis zum letzten Satz!«


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-22076-1
Erschienen am  24. Juni 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Das Mysterium "Tod" in 21 Minuten erlebt

Von: Melanie E. aus Leopoldshöhe

15.07.2019

Von Nahtoderfahrungen in Büchern zu lesen ist nicht Neu, aber immer wieder überraschend, Gedanken diesbezüglich zu lesen. Wulf Dorn spricht in seinem Nachwort über Erleben und Erfahrungen, dadurch bekommt sein Buch "21 - Dunkle Begleiter" eine ganz andere Bedeutung. Für mich steht das Licht, welches auch Nikka intensiv erlebt für mich als Gläubige für den Himmel und nicht für das große Nichts. Es wird immer wieder Momente in Büchern geben, die mir nicht gefallen, da ich anders glaube und Hoffnung auf ein Leben nach dem Tod habe, während andere eben glauben, das es nur dieses eine Leben gibt und danach nichts mehr, wobei es natürlich auch diejenigen gibt, die daran glauben, das man immer und immer wieder lebt in anderen Lebewesen, Kulturen oder sozial anders aufgestellt. In "21 - Dunkle Begleiter" endet das Leben nach dem Licht, zuvor kann Nikka aber für einige Begleiter, die ihr als Schatten erscheinen einen Auftrag erfüllen, sodass sie danach zufriedengestellt in das Licht gehen können. Gut aufgegriffen ist wieder einmal, das junge Frauen sich keinen Drink spendieren lassen sollten, da immer die Gefahr besteht K.O. Tropfen oder anderes im Getränk vorzufinden. In Nikkas Fall ist der Drink fast tödlich und die 21 Minuten, die sie gestorben war, gehen ihr auch dann noch nach, nachdem sie wiederbelebt worden ist, denn das, was sie erlebt erscheint für andere unglaubwürdig und nicht nachvollziehbar. Ist Nikka verrückt? Wulf Dorn gelingt ein hoher Spannungsaufbau, der sich bis zum Ende aufrecht erhalten kann. Er baut viele Dinge mit ein, die nicht sofort erkennbar sind und gerade dieses empfand ich als sehr gelungen. Es ist nicht nur Nikkas Geschichte, sondern auch die von Zoe, Nikkas beste Freundin, die an dem Abend verschwindet, an dem Nikka stirbt. Die Nachforschungen die Nikka betreibt sind gefährliche Gewässer, die ihr fast erneut das Leben kosten. Mitunter wirkt Nikka tatsächlich verrückt, da sie sich in die Suche nach Zoe mit Leib und Seele hingibt und dabei Geheimnissen auf die Spur kommt, die regelrecht von Neid und Missgunst zerfressen sind. Eine unglaubliche Story in einer unglaublichen Story? Gerne vergebe ich eine Leseempfehlung an ein Jugendbuch, welches mitunter schon einem Thriller gleichkam. Mir hat längst nicht alles gefallen, aber das ist meinem Glauben geschuldet und nicht der Fantasie des Autors. Insgesamt ist die Story definitiv rund und gelungen dargestellt.

Lesen Sie weiter

Leben nach dem Tod?

Von: Karins Bücherwelt/karmaribook

25.06.2019

Ich habe alle Bücher von Wulf Dorn gerne gelesen!So war ich auch auf dieses Buch gespannt.Auch wenn es sich, bei diesem Buch um ein Jugendbuch handelt,lese ich sie als Erwachsene trotzdem gerne. Der kurze Prolog alleine verspricht bereits Spannung.Erzählt wird in der< Ich> Perspektive von Nikka. Ich finde mühelos in die Story hinein.Wie ein Sog kann ich meine Augen nicht von den Seiten lösen.Gebannt verfolge ich das Geschehen um Nikka und ihrer Freundin Zoe.Es gibt Stellen, die bereiten mir pure Gänsehaut!!Der schnörkelose flüssig gehaltene Schreibstil erfreut das Leservergnügen. Spannung ist von der ersten Seite an gegeben. Die kurzen Kapitel fördern zusätzlich das schnelle vorankommen.Der Spannungsbogen bleibt über das ganze Buch erhalten.Wulf Dorn hat alles gut recherchiert.Vielleicht ist an der ein oder anderen Stelle,der Spannung zu Gute,etwas zu dick aufgetragen worden oder einfach zu viel Fantasie!Doch es ergänzt sich perfekt. Das Thema ist wirklich interessant und hat mir immer wieder Gänsehaut beschert.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Wulf Dorn, Jahrgang 1969, liebt gute Geschichten, Katzen und das Reisen. Er war zwanzig Jahre in einer psychiatrischen Klinik tätig, ehe er sich ganz dem Schreiben widmete. Für seine Kurzgeschichten, die in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften erschienen, wurde er mehrfach ausgezeichnet. Mit seinem 2009 erschienenen Debütroman Trigger gelang ihm ein internationaler Bestseller. Auch seine weiteren Romane erreichten Bestsellerstatus und sind inzwischen in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Besuchen Sie die Website des Autors unter www.wulfdorn.net

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

»Ein hochspannendes, emotional geladenes, fesselndes Buch mit vielen unerwarteten Wendungen, das den Leser nachdenklich zurücklässt.«

Goslarsche Zeitung (06. Juli 2019)

»Nach diesem Buch ist klar: Dorn versteht sein Handwerk. Egal ob Spannung, Charakterentwicklung oder Plot – alles verbindet sich zu einem fesselnden Ganzen.«

»Zudem ist die Atmosphäre wundervoll düster – an diversen Stellen kribbelt es angenehm im Nacken.«

»Ein typischer Wulf Dorn-Roman, der das Mysterium "Tod" von einer ganz anderen Seite beleuchtet.«

»Das regt durchaus zum Nachdenken an. Es ist einfach nur spannend!«

»Sehr unterhaltsame Geschichte, die oft überrascht, dabei für frostige Gänsehaut sorgt und der ich eine absolute Leseempfehlung ausspreche!«

»Ein wirklich sehr gutes Jugendbuch, das mich sehr schnell begeistern konnte!«

»Auf jeden Fall ein Pageturner!«