AGENT IMPOSSIBLE - Operation Mumbai

(7)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Agent Without Licence

Kieron und sein Freund Sam, zwei ganz normale Teenager, hängen gerade im Fastfoodladen ab, als der Mann am Nebentisch vor aller Augen entführt wird. Dabei ist ihm etwas heruntergefallen: ein Headset und eine Brille. Als Kieron die Brille aufsetzt, hat er plötzlich eine Menschenmenge in Mumbai vor Augen. Und durch das Headset hört er Bex, eine MI6-Agentin. Ohne Bradley – den Mann, der entführt wurde – kommt Bex nicht an die Informationen, die sie braucht. Unversehens ist Kieron Teil einer brandgefährlichen Mission um skrupellose Killer und tödliche Waffen …

»Coole Charaktere, verrückte Stories, modernste Technik und detaillierte Beschreibungen machen dieses Buch aus. Ich bin wirklich begeistert.«


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Tanja Ohlsen
Originaltitel: AWOL #1 Agent Without Licence: Last, Best Hope
Originalverlag: Bonnier Zaffre, UK
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-22434-9
Erschienen am  23. Juli 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die AGENT IMPOSSIBLE-Reihe

Leserstimmen

reißt unsere Kids und uns Eltern mit - eine Familienrezension

Von: Andreas Hundeshagen

16.06.2019

Die beiden jugendlichen Protagonisten der Reihe heißen Kieron Mellor und sein Freund Sam. Beide sind 13 Jahre alt und sortieren sich bei den Greebs ein. Neben den Emos, Goths und den Chavs sind jugendkulturelle Modeerscheinungen, wonach sich Jugendliche in diesem Buch und auch in der Realität kleiden. Es gehört aber noch mehr als nur die Kleidung dazu. Ebenso gehört der Musikgeschmack und die Lebensweise dazu. Beide tragen gerne schwarze Klamotten, haben schwarze Haare und hören gerne Musik aus der Richtung des Screamo. Eine Mischung aus Hardcore und Gesang, wobei das Schreien den klassischen Gesang ersetzt. Warum wir hier so ausholen? Nun ja, es zeigt uns, dass sich der Autor mit Realität der heutigen Jugend auseinandergesetzt hat und dies auch in seinen Büchern verarbeitet hat. Allein dadurch kann er bei den Lesern schon punkten. Auch die Sprache und Erzählweise ist für die Altersgruppe super umgesetzt. Meine Jungs konnten die Bücher nicht aus der Hand legen und haben beide förmlich aufgesogen. Ich habe ein wenig länger gebraucht, konnte die beiden Bände aber auch nicht aus der Hand legen. Alles ist flüssig geschrieben und die einzelnen Kapitel enden meist damit, dass man wissen möchte wie es weitergeht. Der Text kommt ohne viele nachzuschlagenden Fachbegriffe aus und macht dadurch das Lesen flüssiger. Dadurch das zwei Jugendliche die Hauptrollen spielen, macht es dem Leser noch einfacher sich mit den Inhalten zu identifizieren. Beide sind im Alter, wie auch die angesprochene Altersgruppe. Auch hier konnte der Autor bei unsere Jungs punkten. Fehlt also nur noch der Inhalt. Hier macht sich der berufliche Hintergrund des Autors bemerkbar. Da er unter anderem für das britische Verteidigungsministerium gearbeitet hat und dabei für diverse Geheimdienste und die Terrorismusbekämpfung tätig war, kann er hier ebenfalls sein Wissen einbringen. Die Sache mit der hochtechnisierten Brille spricht ebenfalls die Lesergruppe an. Moderne Technik, die sich die Kids wünschen und eine gehörige Portion Abenteuer. Und genau da platzen Kieron und Sam sofort zu Beginn der Story rein. Es beginnt eine aufregende Jagd über zwei Kontinente hinweg. Eine extremistische Gruppe plant ein Attentat. Zwei „freischaffende“ MI6 Agenten sind am Fall dran. Einer davon ist Bradley der aus dem heimischen England aus operiert und die andere ist Rebecca, kurz Bex genannt. Sie ist in Mumbai und steht über mit Bradley über eine hochtechnisierte Brille und einem Headset in Kontakt. Als Bradly plötzlich von unbekannten Männern entführt wird, sind Kieron und Sam die einzigen Zeugen. Sie finden die Brille mit dem Headset und sind plötzlich „Geheimagenten ihrer Majestät“. Die Geschichte nimmt von Kapitel zu Kapitel immer mehr Fahrt auf. Die Jungs müssen manche Gefahr meistern. Zum Ende hin wird es ein wenig „Überzogen“. Ob sich zwei Jungen wirklich einer solchen Gefahr und Action aussetzten, wage ich zu Bezweifeln. Es ist der nur eine Geschichte und das sollte man immer im Hinterkopf haben. Fakt ist aber auch, dass die Geschichte unseren Jungs gefallen hat. Auch ich kann mich deren Meinung anschließen. Selbst mich als Erwachsenen Leser hat es Spaß gemacht. Es ist ein gelungener Roman für Jung und Alt. Der flüssige Schreibstil und geschickten Kapitelenden, die zum Weiterlesen motivieren machen einfach Lust auf mehr. Auch die beiden Protagonisten sind klasse. Es fällt leicht, sich mit ihnen zu identifizieren. Auch wenn sich Kieron und Bex im Buch nicht direkt begegnen, finden sie sich gegenseitig sympathisch. Trotz des Altersunterschiedes kommt es zu einer Schwärmerei von Kieron und auch Bex wächst Kieron immer mehr ins Herz. Das Abenteuer ist am Ende des Buches abgeschlossen. Trotzdem macht ein Cliffhanger am Ende des Buches Neugierig, wie es im zweiten Teil weiter geht.

Lesen Sie weiter

Spannung pur

Von: The Empire of me

15.01.2019

Hallo ihr Lieben, ihr mögt Agentengeschichten mit Action, Intrigen und Spannung a là James Bond? Dann seid ihr bei Agent Impossible - Operation Mumbai aus dem cbj Verlag  genau richtig. Worum geht es in meinem neuesten Lieblingsagententhriller? "Kieron und sein Freund Sam, zwei ganz normale Teenager, hängen gerade im Fastfoodladen ab, als der Mann am Nebentisch vor aller Augen entführt wird. Dabei ist ihm etwas heruntergefallen: ein Headset und eine Brille. Als Kieron die Brille aufsetzt, hat er plötzlich eine Menschenmenge in Mumbai vor Augen. Und durch das Headset hört er Bex, eine MI6-Agentin. Ohne Bradley – den Mann, der entführt wurde – kommt Bex nicht an die Informationen, die sie braucht. Unversehens ist Kieron Teil einer brandgefährlichen Mission um skrupellose Killer und tödliche Waffen …" (Quelle: www.randomhouse.de) Die Story beginnt recht langsam, nimmt dann aber schnell Fahrt auf und bleibt bis zum Ende spannend. Durch verständliche Beschreibung modernster Technik und deren Anwendung, Intrigen und unerwarteter Plotttwists schafft der Autor es problemlos, die Spannung immer noch ein kleines bisschen zu steigern. Erzählt wird die Geschichte von einem allwissenden Erzähler, jedoch abwechselnd aus der Perspektive von Bex und Kieron. Die Charaktere haben Tiefe und sind liebevoll gestaltet. Bis auf einige Kleinigkeiten, die die Story mit sich bringt, sind sie nahezu realistisch. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und die meisten Handlungen gut nachvollziehen. Durch die Perspektivwechsel lernt man vor allem Bex und Kieron sehr gut kennen. Das Einzige, was mich ein bisschen gestört hat, ist Kierons Reaktion und Umgang mit verschiedenen Situationen. Vieles erschien mir für den "normalen Jungen von nebenan" zu selbstverständlich. Achtung: böser Cliffhanger am Ende!  Band zwei erscheint im Mai.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Andrew Lane hat zahlreiche Bücher geschrieben, darunter die achtbändige »Young Sherlock Holmes«-Reihe, die in über 44 Länder verkauft wurde. Bevor er sich 2013 ganz dem Schreiben widmete, arbeitete Andrew Lane fürs britische Verteidigungsministerium und hatte mit dem Geheimdienst und mit Terrorismusbekämpfung zu tun. Er war selbst schon im Gebäude des MI6, des MI5 und in der Zentrale des britischen Geheimdiensts – und zwar nicht als Tourist – sowie in den Büros der CIA und der NSA in den USA.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Ich habe definitiv Lust, noch mehr von dem Autor zu lesen!«

»Meiner Meinung nach ein großartiges Buch. Es ist spannend und hat mich gefesselt.«

»Brutale Killer, todbringende Waffen und eine Mission, die für ahnungslose, nerdige Teenager mehr als gefährlich ist, sind die Zutaten für eine spannende und unterhaltsame Geschichte.«

»Eine spannende und actionreiche Handlung!«

Alliteratus (15. Oktober 2018)

»Fans von ›Mission: Impossible‹ oder James Bond kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten!«

Goslarsche Zeitung (22. November 2018)

Weitere E-Books des Autors