Adalbert Dickbauchens Roter Drache in Aspik

Rezepte aus dem Land hinter den Nebeln

(1)
eBook epdf
8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Fantasy für Feinschmecker

Wer immer schon wissen wollte, wie Hobbits ihr drittes Frühstück zubereiten, warum ein Magier ein unabdingbares Küchenutensil ist oder wie man einen erlegten Drachen kulinarisch zelebriert, wird in diesem einmaligen Fantasy-Kochbuch fündig: Über 30 Rezepte aus fantastischen Welten warten darauf, Fans von Drachen, Elfen und anderen wundersamen Wesen lukullisch zu verzaubern. Jedes einzelne Gericht kann mühelos nachgekocht werden. Es braucht nur ein wenig Mut und Draufgängertum, sich in ein Küchen-Abenteuer der besonderen Art zu stürzen.


eBook epdf (epdf)
durchgehend bebildert
ISBN: 978-3-641-59554-8
Erschienen am  27. Februar 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Edler Herr Dickbauchens,

Von: C. Widmann

09.03.2018

Euer Buch über die Küchenkunst hat mich sehr erfreut. Der Immerfisch mundet hervorragend. Und die Knurkselblampsch-Pfanne schmeckt, trotz ihres Namens, äußerst delikat. Mit Scham muss ich zugeben, dass ich weder einen Vogel Rock erlegen noch Fraßpilze sammeln konnte. Nicht einmal ein Wolpertinger war aufzutreiben. Aber Euer Herausgeber hat gütigst angemerkt, dass ich anstelle des Basiliskenfilets ein gemeines Stück Schweinefleisch verwenden darf. Der gute Mann rechnet freundlich die Maßeinheiten um und hat auf den Rand de Buches gekritzelt, wie heiß ich den Elektroherd vorheizen muss. Nun bin ich sicher, dass ich mich auf allen Abenteuern werde zu ernähren wissen, in dieser Welt und in vielen anderen. Jedem Gast, sei er Elb, Zwerg oder Riese, kann ich ein schmackhaftes Mahl vorsetzen. Meine bescheidene Menschenfamilie lobt Eure Gerichte, erfreut sich an den klingenden Namen und schmaust, bis Tafel und Weinkeller leer sind. Darum sei hier vermerkt, dass ich Euch zu großem Dank verpflichtet bin. Solltet Ihr mein bescheidenes Dorf einmal mit Eurer Anwesenheit beehren, so werden Euch meine Küche und meine Stube offen stehen. Ergebenst Eure Christina Widmann de Fran

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Adalbert Dickbauchens

Adalbert Dickbauchens wuchs auf in Groß-Kohlenau, wo er von Kindesbeinen an in der Küche des elterlichen Gasthofs „Zum Immervollen Krug“ mithalf, die zu jener Zeit als eine der experimentellsten in den Westlanden galt. Später ging er dort in die Lehre und übernahm nach dem frühen Tod des Vaters die Küchenleitung. Wegen Erbstreitigkeiten verlor Adalberts Zweig der Familie den Gasthof. Statt nun ein eigenes Restaurant aufzubauen oder die Küche eines Adligen zu übernehmen, wie es ihm mehrfach angeboten wurde, zog Dickbauchens es vor, die Welt nach Abenteuern mit kulinarischer Note zu durchforsten. Seither zieht er durch alle Länder und erwarb sich recht bald schon den Ruf, der Beste aller fahrenden Köche zu sein. Er schuf so legendäre Gerichte wie „Dickbauchens Knurkselblampsch“ oder „Fraßpilz im eigenen Blute“.

Zur AUTORENSEITE

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich