VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Alle Farben des Himmels Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19526-7

Erschienen: 20.06.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Vom New York der Jahrhundertwende bis zu den blühenden Kaffeefeldern Costa Ricas

New York, 1897. Ein tragisches Unglück beendet jäh die Familienidylle der Malerin Margarita und des Fotografen Daniel. Hals über Kopf muss die junge Frau eine schwere Entscheidung treffen: Nach sieben unbeschwerten Jahren entschließt sie sich, mit ihren beiden kleinen Kindern nach Costa Rica zu reisen, um dort Zuflucht auf der familieneigenen Kaffeeplantage zu suchen. Doch ist hier noch das Zuhause, das Margarita einst so liebte? Sie spürt, sie ist nicht mehr dieselbe, die einst von dort aufbrach, um sich ihren Traum vom Künstlerdasein zu erfüllen. Margarita will einen Neuanfang wagen. Aber darf sie auch auf ein neues Glück hoffen?

„Anna Paredes erzählt in 'Alle Farben des Himmels' die ergreifende Geschichte einer jungen Frau, die sich erst selbst wiederfinden muss, um ganz neu anzufangen.“

Das Neue Blatt (29.06.2016)

Anna Paredes (Autorin)

Anna Paredes wurde in Köln geboren. Sie liebt Reisen in ferne Länder und einzigartige Städte. In dem Roman »Alle Farben des Himmels« erzählt sie, wie das Leben der Protagonisten ihrer Costa-Rica-Saga weitergeht. Hierfür hat sie einen anderen, nicht minder faszinierenden Schauplatz gewählt: New York in den Jahren kurz vor 1900, der Zeit des Gilded Age. Die gelernte Volkskundlerin hat mehrere historische Romane unter Pseudonym veröffentlicht. Nach einem vierjährigen Aufenthalt in Belgien lebt die Autorin heute in Hamburg.

„Anna Paredes erzählt in 'Alle Farben des Himmels' die ergreifende Geschichte einer jungen Frau, die sich erst selbst wiederfinden muss, um ganz neu anzufangen.“

Das Neue Blatt (29.06.2016)

„Ein Liebesroman, der es in sich hat.“

Freizeit illustrierte (20.07.2016)

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19526-7

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 20.06.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Rezi - Alle Farben des Himmels von Anna Paredes

Von: ~Laura~ Datum: 28.07.2016

Inhalt:
Vom New York der Jahrhundertwende bis zu den blühenden Kaffeefeldern Costa Ricas
New York, 1897. Ein tragisches Unglück beendet jäh die Familienidylle der Malerin Margarita und des Fotografen Daniel. Hals über Kopf muss die junge Frau eine schwere Entscheidung treffen: Nach sieben unbeschwerten Jahren entschließt sie sich, mit ihren beiden kleinen Kindern nach Costa Rica zu reisen, um dort Zuflucht auf der familieneigenen Kaffeeplantage zu suchen. Doch ist hier noch das Zuhause, das Margarita einst so liebte? Sie spürt, sie ist nicht mehr dieselbe, die einst von dort aufbrach, um sich ihren Traum vom Künstlerdasein zu erfüllen. Margarita will einen Neuanfang wagen. Aber darf sie auch auf ein neues Glück hoffen?

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (20. Juni 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734100275
ISBN-13: 978-3734100277
Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 3,7 x 18,9 cm

Meine Meinung:
Als ich dieses Buch zur Rezension erhielt, war ich wirklich sehr erfreut, denn ich bin unheimlich neugierig auf das Buch gewesen. Ich habe erst im Nachhinein gelesen, dass es sich um den vierten Band der Costa-Rica-Serie handelt und somit auch mit einem mulmigen Gefühl im Bauch begonnen zu lesen.
Das war allerdings gar nicht wirklich schlimm, sondern eher erfrischend, denn die Autorin hat dieses Buch so geschrieben, dass man es auch einzeln lesen kann. So ist mir vor allem der einfühlsame Schreibstil der Autorin aufgefallen, der mit viel Liebe einhergeht und auch die Figuren umso lebhafter darzustellen weiß. Mit Margarita habe ich mich sofort wohl gefühlt und sie auch als wirklich spannende, liebevolle Protagonistin wahrgenommen, die zugleich eine wunderbare Mutter ist.
Aber was mir hier besonders aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass die Autorin die Kinder teilweise sehr erwachsen wirkten und das, obwohl sie beide noch nicht einmal fünf Jahre alt waren. Das hat das Buch teilweise ein bisschen unglaubwürdig wirken lassen.
So auch die Tatsache, dass einiges eher unausgereift wirkt, was darnieder geschrieben worden war.
Trotz allem war es wirklich angenehm zu lesen und hat mich in ein Land geführt, das wirklich paradiesisch ist, so hab ich hiermit nicht nur den Ort meines Herzens gefunden, sondern konnte auch in eine wirklich schöne, aber etwas flach wirkende Story eintauchen, die Lust darauf macht, zu verreisen.
Was mich hier jedoch sehr enttäuscht hat, war die Tatsache, dass die Autorin ihre Figuren teilweise sehr plastisch dargestellt hat und ihnen keine richtige Tiefe verliehen hat. Meist waren sie für mich eher nichtssagende ‚Schaufensterpüppchen‘ die ihre Rolle aufgedrückt bekamen und nicht recht wussten, wie genau dies umzusetzen ist.
Dennoch kann ich es wirklich empfehlen, vor allem, weil es sich im Sommer echt toll lesen lässt. Genau aus diesem Grund vergebe ich hier wirklich gute 5 Stöberkisten.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin