VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Alles Sense Ein Scheibenwelt-Roman

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-09814-8

Erschienen: 30.10.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, Hörbuch CD

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine der beliebtesten Figuren der Scheibenwelt übernimmt die Hauptrolle

Tod, der Sensenmann der Scheibenwelt, hat einen klar umrissenen Arbeitsauftrag: Unparteiisch und regungslos soll er diejenigen abholen, deren Lebensuhr der Sand ausgegangen ist. Doch in letzter Zeit hat Tod dabei etwas zu viel Interesse und Sympathie für die Spezies Mensch gezeigt. Seinen Vorgesetzten gefällt das ganz und gar nicht, und so drücken sie Tod nun selbst ein Stundenglas in die Hand und schicken ihn ungefragt in den Ruhestand. Dem Schnitter bleibt nichts anderes übrig, als sich als Farmgehilfe zu betätigen. Auf der Scheibenwelt bricht derweil das Chaos aus, schon allein wegen der Unmengen nicht abgeholter Lebensenergie – Zeit für alle frisch Verstorbenen, der Untoten-Selbsthilfegruppe beizutreten …

"Skurrile Ideen, zwerchfelltrainierende Situationskomödie und unterschwellige Gesellschaftskritik verbinden sich auf gerade exemplarische Art und Weise zu einem der gelungensten Romane der Reihe."

phantastiknews.de (26.12.2011)

REIHENFOLGEÜBERSICHT ZU DEN SCHEIBENWELT-ROMANEN

DIE SCHEIBENWELT-ROMANE

MÄRCHEN VON DER SCHEIBENWELT

DIE SCHEIBENWELT-COMICS

BEGLEITBÜCHER

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Terry Pratchett (Autor)

Terry Pratchett, geboren 1948, fand im Alter von 13 Jahren den ersten Käufer für eine seiner Geschichten. 1983, viele Erzählungen und Bücher später, schrieb der kleine Mann mit dem großen schwarzen Schlapphut dann seinen ersten Scheibenwelt-Roman – ein großer Schritt auf seinem Weg zu einem der erfolgreichsten Autoren Großbritanniens und einem der populärsten Fantasy-Autoren der Welt. Bevor er von seinen Büchern leben konnte, war Terry Pratchett unter anderem jahrelang Pressesprecher für fünf Atomkraftwerke beim Central Electricity Generating Board – und nach eigener Auskunft schrieb er nur deshalb nie ein Buch darüber, weil es ihm ja doch keiner geglaubt hätte. Seinen Sinn für Realsatire hat der schrille Job jedenfalls geschärft. Von seinen Scheibenwelt-Romanen wurden weltweit rund 80 Millionen Exemplare verkauft, seine Werke sind in 38 Sprachen übersetzt. Für seine Verdienste um die englische Literatur verlieh ihm Queen Elizabeth 2009 sogar die Ritterwürde. Umgeben von den modernsten Computern lebte Terry Pratchett mit seiner Frau Lyn lange Zeit in der englischen Grafschaft Wiltshire. 2007 wurde bei ihm eine besondere Form von Alzheimer diagnostiziert, gegen die der Autor einen erbitterten Kampf führte. Terry Pratchett starb am 12.3.2015 im Alter von 66 Jahren.

"Skurrile Ideen, zwerchfelltrainierende Situationskomödie und unterschwellige Gesellschaftskritik verbinden sich auf gerade exemplarische Art und Weise zu einem der gelungensten Romane der Reihe."

phantastiknews.de (26.12.2011)

"Äußerst lesenswert - und Kult!"

area games magazin (01.01.2011)

Aus dem Englischen von Regina Rawlinson
Originaltitel: Reaper Man
Originalverlag: Victor Gollancz Ltd.

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-09814-8

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 30.10.2012

  • Leserstimmen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Alles Sense! Tod muss man einfach lieben!

Von: Die Magie der Bücher Datum: 15.02.2016

die-magie-der-buecher.cms4people.de/


Terry Pratchett: Alles Sense

Vorwort:

Die Zahlen sind schier unglaublich: 45 Millionen verkaufte Exemplare der "Scheibenwelt"-Romane, Übersetzungen in 34 Sprachen. Keine Frage, der 1948 in Beaconsfield geborene Terry Pratchett gehört zu den erfolgreichsten Autoren unserer Zeit. Den Grundstein dafür legte er 1983 mit dem "Scheibenwelt"-Erstling "Die Farben der Magie", der ihn quasi über Nacht zum Bestsellerautor machte - eine beispiellose Erfolgsgeschichte begann. Dass ihm sein Ruhm nicht zu Kopfe gestiegen ist und er auch sein Gespür für Komik nie verloren hat, zeigt sein Kommentar zur Ernennung durch die Queen zum "Officer of the Order of the British Empire": Er habe die Nachricht zunächst für eine Zeitungsente gehalten. Aber manchmal klingt die Realität eben einfach wie ein Traum - nicht nur in der Scheibenwelt.

Kurzbeschreibung des Inhaltes:

Tod, ist wie der Name bereits verrät der Seelensammler der Scheibenwelt. Und er soll vöölig ruhig und vorallem ohne partei zu ergreifen die jenigen holen kommen, deren zeit abgelaufen ist.Doch auch wenn er es nicht gerne zugeben mag, so hat er doch etwas mehr Interesse für Menschen an den Tag gelegt. Sicher auch wenn dies nicht so richtig war, so findet er die Reaktion seines Vorgesetzten doch etwas zu heftig, den Tod wird ohne Vorwarnung in den Ruhestand geschickt. Doch auch wenn er sich in einem "gewöhnlichen" Job versucht, gerät doch alles andere in der Scherbenwelt aus den Bahnen...

Urteil:

Wie immer erschafft der hochbegabte Autor Terry Pratchett eine unglaublich gut ausgereifte Fantasyweld der Spitzenklasse! Seine Ideen sind einfach rund um bemerkenswert und begeistern auf gesamter Linie! Seine Charaktere sind Spitzenklasse! Doch dieses wundervolle Buch wird durch das perfekt gekonnte zusammenspiel von bekannten und neuen Charakteren auf eine Weise abgerundet, die es wohl kaum ein zweites Mal geben kann/wird! Der Autor schreibt voller Hingabe und Herzblut
Terry Pratchett ist einfach unschlagbar!!!

Auf gesamter Linie, voll und ganz zu Empfehlen!

Daten:

Titel: Alles Sense
Autor: Terry Pratchett
Übersetzerin: Regina Rawlinson
VÖ: Oktober 2015
Einband: broschiert
Verlag: Goldmann-Verlag,
Random House Verlage
Seitenzahl: 320
Sprache: Deutsch
Genre: Roman
ISBN-10: 978-3-442-48377-8

Nachtrag in Sachen eines unschlagbaren Autors:
Biographie Terry Pratchett
Terry Pratchett, geboren 1948 in Beaconsfield, Buckinghamshire, war einer der erfolgreichsten Autoren der Gegenwart. Von seinen Scheibenwelt-Romanen wurden weltweit bisher über 80 Millionen Exemplare verkauft, seine Werke sind in 37 Sprachen übersetzt. Terry Pratchett lebte mit seiner Frau Lyn in der englischen Grafschaft Wiltshire. Er starb im März 2015 im Alter von nur 66 Jahren an den Folgen seiner Alzheimer-Erkrankung.
Bereits im zarten Alter von dreizehn Jahren veröffentlichte Terence David John - kurz: Terry - Pratchett eine seiner Geschichten: "The Hades Business" wurde zuerst von der Schülerzeitung und später sogar von dem Magazin Science Fantasy gedruckt.
Doch die Welt musste sich noch ein wenig gedulden, bevor Terry Pratchett 1983 mit seinem ersten Scheibenwelt-Roman, Die Farben der Magie, den Grundstein zu seinem Hauptwerk legte. Eine einzigartige Erfolgsstory nahm ihren Lauf. 1987 tat Pratchett sich und seinen Fans einen großen Gefallen, denn er kündigte seinen Job und widmet sich seither ganz seiner Schöpfung - der Scheibenwelt und ihren Bewohnern. Dabei kann er zweifellos für sich beanspruchen, der Autor mit einem der skurrilsten ehemaligen Berufe zu sein: Pratchett war jahrelang Pressesprecher für fünf Atomkraftwerke beim "Central Electricity Generating Board" von Großbritannien. Nach eigener Aussage hat er nur deshalb noch kein Buch über seine Erfahrungen während dieser Zeit geschrieben, weil es ihm ja doch keiner glauben würde. Pratchetts Sinn für Realsatire dürfte der schrille Job auf alle Fälle geschärft haben.
Einem Bewohner der Scheibenwelt - bzw. seinen Artgenossen auf dieser unserer Rundwelt - galt Terry Pratchetts besondere Fürsorge: dem Orang-Utan, dem er auch mit der Figur des Bibliothekars ein einmaliges literarisches Denkmal gesetzt hat. Damit endete Pratchetts Engagement für diese Primatenart aber noch lange nicht. Er war Mitglied der britischen "Orang-Utan-Foundation", für die er auch auf zahlreichen der ihm zu Ehren abgehaltenen Scheibenwelt-Conventions Spenden sammelte.
Jeder neue Roman von der Scheibenwelt landete sofort nach Erscheinen auf den vordersten Plätzen der internationalen Bestsellerlisten. Doch Pratchetts Erfolg geht darüber weit hinaus. Literarische Größen wie die "Booker Prize"-Gewinnerin A. S. Byatt singen sein Loblied, und die Pressemappen mit euphorischen Besprechungen zu seinem Werk sind selbst dicke Wälzer.
Terry Pratchett wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, für das Märchen von der Scheibenwelt "Maurice, der Kater" erhielt er 2001 den renommiertesten Jugendbuchpreis Großbritanniens, die "Carnegie Medal". Damit nicht genug: 1999 verlieh die Universität von Warwick Terry Pratchett die Ehrendoktorwürde für Literatur, 2001 zog die Universität von Portsmouth nach, 2003 die Universität von Bath und 2004 die Universität von Bristol. Selbst die höchsten britischen Kreise zollten Pratchett Respekt. So wurde am 26. November 1998 Realität, was Terry Pratchett anfänglich für eine Zeitungsente gehalten hatte: Die Queen ernannte ihn ob seiner Verdienste um die Literatur zum "Officer of the Order of the British Empire". Eine angemessene Würdigung für einen Großmeister der Worte und der Weisheit.

Pratchetts Scheibenwelt
Die Scheibenwelt schwebt durchs All, getragen von vier Elefanten, die auf einer riesigen Schildkröte stehen. (Es waren ursprünglich fünf Elefanten, aber das ist eine andere Geschichte …) Jedenfalls ist sie eine Welt der Magie und der extremen Gegensätze: Von der geschäftigen Metropole Ankh-Morpork, der ältesten Stadt auf der Scheibenwelt, die der Patrizier Lord Vetinari mit eiserner Hand und samtenem Handschuh regiert, führt die Reise über das alte Reich Klatsch, das fünfzehn Begriffe für Mord kennt, den geheimnisvollen Kontinent XXXX und das kleine Königreich Lancre bis hin zum dunklen Überwald, wo es nachts poltert.
Und dann erst die Bewohner dieser sonderbaren Welt. Da gibt es Hexen wie Oma Wetterwachs, Nanny Ogg und Magrat Knoblauch sowie jede Menge Zauberer, Zwerge, Kobolde und Drachen. Und was wäre Ankh-Morpork schon ohne die Männer von der Stadtwache, ohne den Bibliothekar, der in der Unsichtbaren Universität seinen Dienst versieht, die großen Helden wie Tod, Cohen der Barbar und die Graue Horde oder Persönlichkeiten wie Erzkanzler Mustrum Ridcully oder den Treibe-mich-selbst-in-den-Ruin-Schnapper …. Hier können Sie alle kennen lernen.
Wir laden Sie ein zu einem Streifzug durch eine Fantasiewelt, die durch ein Feuerwerk skurriler Einfälle, durch den tiefsinnigen Humor und die brillante Erzählkunst ihres Schöpfers leibhaftig Gestalt annimmt. Willkommen in der Welt des genialen Geschichtenerzählers Terry Pratchett. Willkommen auf der Scheibenwelt.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

Pension für Gevatter Tod

Von: Ani´s Bücherlounge Datum: 20.04.2015

ani-buecherlounge.blogspot.de/

Meine Meinung:
Der Tod soll in den Ruhestand, dass beschlossen die Revisoren so was! Ja und damit ist ein Chaos vorprogrammiert ...
Es ist mal wieder ein Roman der Extraklasse. Wer Terry Pratchett kennt, weiß was ich meine. Für die anderen: Es ist ein Roman, der Kuriosität, Witz und Charm hat. Die Scheibenwelt ist eine Welt für sich. Und entweder man fühlt sich in der Welt, die auf dem Rücken von Elefanten und die wiederum auf dem Rücken der Sternen-Schildkröte ruht, wohl oder man kommt sich vor, wie in einer fremden Welt die keine Verstand hat. Ich mag die Scheibenwelt und somit auch ihre Romane und Geschichten.

Ich möchte eigentlich nicht viel vom Inhalt verraten, denn ich bin der Meinung, dass man sich einfach mal hineinfallen lassen muss, um heraus zu finden, ob diese Welt was für einen ist oder nicht. Ich mag es, mich hineinfallen zu lassen und einfach mal an ganz anderen Orten zu sein, die ich mir in meinen besten Träumen nicht vorstellen kann. Doch Terry Pratchett schafft dies und es ist immer ein großes Abenteuer. Inhaltlich finde ich es immer schwer was zu sagen, ohne viel zu verraten. Aus diesem Grund berichte ich hier einfach nur vom Hörbuch, seinem Erzähler und ein wenig über die Kuriosität der Scheibenwelt und "Alles Sense!" :)

"Alles Sense!" ist wieder (Wie die anderen Romane von Terry Pratchett auch) eine humorvolle, aber sehr kuriose Geschichte. Gevatter Tod wird in Pension geschickt, und fängt an diese zu genießen, doch dann gerät auf der Scheibenwelt einiges außer Kontrolle. Wie das ganze dann seinen lauf nimmt, müsst ihr euch selbst anhören (oder lesen).

Ich fand diese Geschichte wieder total lustig und zugleich auch spannend. Allein die Vorstellung, dass Gevatter Tod auf einer Farm arbeitet und auf dem Feld senst, ist so kurios und lustig zugleich. Klar klingt das ganze auch sehr verrückt, aber genau das ist die Scheibenwelt und ihre Bewohner.
Es war ein Abenteuer aus dieser Welt, was ich noch nicht kannte, aber ich mag den Charakter "Tod" und seine Eigenschaften. Er ist ein ganz entspannter Mann (ich sag jetzt einfach mal, dass es ein Mann ist) mit viel Humor und Sympathie. Man kann bei dieser Geschichte auch verstehen, warum ich gerade den Tod sehr mag.

Die Geschichte "Alles Sense!" wird von Rufus Beck gesprochen. Ich kannte ihn schon von den Harry Potter Hörbüchern und mag seine Stimme und deren Einsatz. Er hat der Geschichte nochmal das gewisse Etwas gegeben und mich direkt mitgenommen in die Scheibenwelt und zu Tod und den anderen Charakteren. Er gibt jeder Personen eine Seele, wenn er sie spricht. Und genau das mag ich an diesem Hörbuch und an diesem Sprecher.

Es war wiedermal eine tolle Zeit in der Scheibenwelt und freue mich schon, auf meinen nächsten Zwischenstopp auf meiner Bücherreise in der Welt von Terry Pratchett. Ich kann euch das Hörbuch (oder auch das Buch) sehr empfehlen. Für alle Fans von anderen Welten und ganz besonderen Personen einfach ein MUSS.
Wenn ihr wissen wollt, was Gevatter Tod in seiner Rente macht und welches Chaos auf der Welt noch so passiert, dann hört oder lest dieses Buch. Denn es ist seine Reise wert!

  • Weitere Bücher des Autors