Alles, was geschieht, hat seinen Grund

Roman

(9)
Alles, was geschieht, hat seinen Grund
eBook epubNEU
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Freundschaften sind kein Zufall. Oder doch?

Vier Frauen - an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Ein unvergesslicher Roman über Halt in unsicheren Zeiten, den Mut, über seinen eigenen Schatten zu springen – und über das, was Frauen miteinander verbindet.

Marina, Sara, Carmela und Viviana haben eins gemeinsam: Ihr Leben ist an einem Wendepunkt angelangt. Marina ist von ihrem Mann verlassen worden. Carmela erfährt, dass sie nicht mehr lange zu leben hat und verabschiedet sich von ihrem Sohn. Sara hadert mit der geplanten Ehe und beginnt eine besondere Art der Psychotherapie. Viviana kämpft mit einem belastenden Familiengeheimnis. Und so hinterlassen sie unzählige Nachrichten auf Anrufbeantwortern. Kleine und große Geständnisse, so schonungslos offen wie heilsam.

  • Vier Frauen - an einem Wendepunkt in ihrem Leben.

  • Ein unvergesslicher Roman über Halt in unsicheren Zeiten, den Mut, über seinen eigenen Schatten zu springen – und über das, was Frauen miteinander verbindet.

  • Ein Buch für die beste Freundin.

  • So berührend wie Laetitia Colombanis »Der Zopf«.

  • Deutsche Erstausgabe.


Aus dem Spanischen von Michaela Meßner
Originaltitel: Deje su mensaje despues de la senal
Originalverlag: PRH- Lumen
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-23786-8
Erschienen am  13. Januar 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Gespräche per Anrufbeantworter

Von: Mausezahn

17.02.2020

Am Wochenende habe ich mal wieder ein Buch gelesen das noch zum rezensieren auf meinem Nachttisch lag. ” Alles was geschieht, hat seinen Grund ” ist im btb-Verlag erschienen und hat 284 Seiten. Das Buch spielt in Madrid und es geht um 4 Frauen, die an einem Wendepunkt in ihrem Leben stehen: Viviana hat in ihrer Kindheit negativ prägende Erfahrungen gemacht, arbeitet als Prostituierte und versucht den Weg heraus, Carmela hat Krebs und möchte ihren Sohn Manuel nicht damit belasten, Marina wurde von ihrem Mann verlassen und Sara versucht ihr Erlebnis einer geplatzten Hochzeit per Therapiesitzungen zu verarbeiten. Es geht um Freundschaft und Liebe, um geplatzte Träume und die Gefühle und Visionen der Frauen. Wie der Titel schon verrät geht es aber auch um Hoffnung, nämlich die Hoffnung das vielleicht alles was passiert einen tiefen Sinn hat, auch wenn man diesen in schweren Momenten (noch) nicht erkennen kann. Das besondere an diesem Buch ist der Stil, denn alle 4 Frauen hinterlassen Nachrichten auf Anrufbeantwortern. Die einzelnen Kapitel sind recht kurz (man hat ja auch auf Anrufbeantwortern nur wenige Minuten Zeit). Ehrlich gesagt hat mich der Stil und der häufige Wechsel der 4 Charaktere etwas irritiert und ich brauchte ein wenig Zeit um mit der Geschichte warm zu werden, was sich dann aber im Lesefluss schnell gelegt hat. Ich mag es wenn man Stück für Stück begreift,wie die einzelnen Personen und Geschichten miteinander verwoben sind und sich wie bei einem Puzzle, zu einem ganzen Stück zusammenfinden.Das passiert auch hier und am Ende ergibt sich ein rundes Bild. Eine schöne Lektüre die sehr schwer beginnt und zum Ende an Leichtigkeit gewinnt.

Lesen Sie weiter

Bewegende Nachrichten

Von: YukBook

15.02.2020

In Zeiten, wo viel Wert darauf gelegt wird, ständig erreichbar zu sein, ist die Kommunikation nur über Anrufbeantworter eher befremdlich. Genau das tun jedoch die vier Protagonistinnen in diesem Roman. Sie hinterlassen Nachrichten und reflektieren dabei über ihr Leben. Marina macht ihrem Ehemann, der sie verlassen hat, Vorwürfe; Carmela, die an Krebs erkrankt ist, verabschiedet sich von ihrem Sohn, der in der Ferne als Arzt arbeitet; Sara macht eine Psychotherapie via Anrufbeantworter und Viviana enthüllt ein Familiengeheimnis. Je weiter man liest, desto mehr zeigt sich, wie gut diese Erzählform zu der Geschichte passt. Zum einen möchte jede der vier Frauen etwas loswerden, sich von der Seele reden ohne eine sofortige Reaktion oder Erwiderung befürchten zu müssen. Auf diese Weise meiden sie zu viel Nähe, und ihre einseitigen Botschaften bleiben vorerst ohne Folgen. Zum anderen wird man als Leser dazu angeregt, über die Kommunikation als solche nachzudenken, wie schwer sich Menschen damit tun und wieviel im Leben unausgesprochen bleibt. Das Besondere an Portables Sprache ist, wieviel Kraft und Emotionen in den knappen, teilweise nüchternen Sätzen stecken. Aus den zahlreichen Nachrichten und Fragmenten entsteht allmählich ein immer klareres Bild von vier sehr unterschiedlichen Charakteren und Lebenswegen, die sich teilweise kreuzen. Man erlebt sowohl verstörende Enthüllungen als auch tief berührende Gesten. Ein starkes Buch über die Liebe, Ehe, Freiheit und Selbstständigkeit.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Arantza Portabales

Arantza Portabales, 1973 in San Sebastián geboren, ist Juristin und Autorin. Für ihren ersten Roman »Sobrevivindo« wurde sie mit dem Premio de Novela por Entregas ausgezeichnet. Sie schreibt auf Galizisch.

Zur AUTORENSEITE