VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Altered Carbon - Das Unsterblichkeitsprogramm Roman

Takeshi Kovacs (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20991-9

Erschienen:  14.08.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Welche Bedeutung hat der Tod in einer Welt der Unsterblichen?

Im fünfundzwanzigsten Jahrhundert ist die Wirklichkeit längst digital, und der menschliche Geist kann wie ein Programm in einen neuen Körper heruntergeladen werden. Als der ehemalige Elitesoldat Takeshi Kovacs nach fünfhundert Jahren wieder aufwacht, ist sein schlimmster Albtraum wahr geworden. Und jetzt muss er in einer Welt, in der Sterben eigentlich unmöglich ist, einen Mord aufklären…

ÜBERSICHT ZU DEN ROMANE VON RICHARD MORGAN

Takeshi Kovacs

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Richard Morgan (Autor)

Richard Morgan wurde 1965 in Norwich geboren. Er studierte Englisch und Geschichte in Cambridge und arbeitete etliche Jahre als Englischlehrer im Ausland, bevor er sich entschloss, sein Geld als freier Schriftsteller zu verdienen. Sein Roman „Das Unsterblichkeitsprogramm“ – ausgezeichnet mit dem Philip K. Dick Award – wurde ein internationaler Bestseller. Morgan lebt und arbeitet in Glasgow.

Aus dem Amerikanischen von Bernhard Kempen
Originaltitel: Altered Carbon

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20991-9

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  14.08.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Intelligenter Science-Fiction-Thriller

Von: Wulf Bengsch | Medienjournal Datum: 04.01.2018

medienjournal-blog.de/2018/01/review-altered-carbon-das-unsterblichkeitsprogramm-richard-morgan-buch/

Richard Morgan liefert mit "Altered Carbon – Das Unsterblichkeitsprogramm" eine beeindruckende Zukunftsvision, die einen mehr als stimmigen Rahmen für eine nicht minder packende Kriminalgeschichte bildet. Dergestalt präsentiert sich die Story einerseits als reißerisch inszenierter und temporeicher Thriller, andererseits als intelligentes Gedankenspiel zu der Frage, was wäre, wenn der Tod sich auf ewig austricksen ließe und was das womöglich mit dem eigenen Selbst anstellen würde. Entsprechend vereint der Roman das Beste aus beiden Welten und hat sicherlich nicht zu Unrecht 2003 den renommierten Philip K. Dick-Award eingeheimst.

Großartige Science Fiction

Von: Books and Biscuit Datum: 16.10.2017

booksandbiscuit.blogspot.de

Mein Problem mit SciFi ist, dass es mir oft zu viel auf einmal ist. Aliens, Raumschiffe, intergalaktische Kriege, dutzende bewohnte Planeten, ... Wenn ich Sci-Fi lesen möchte, dann denke ich eher an Bücher wie Michael Crichtons Timeline, Black Crouchs Dark Matter oder H.G. Wells Die Zeitmaschine. Und in diese Schiene passt auch Richard Morgans Altered Carbonn, das übrigens bald auf Netflix zu sehen sein wird.

Die Grundidee der Geschichte ist genial. Wir befinden uns in einer Zukunft, in der Menschen eigentlich nicht mehr sterben können. Ihre Körper können es schon, aber ihre 'Seelen' nicht, denn alle 48 Stunden wird ein Backup von ihrem Bewusstsein gemacht, dasss im Notfall in einem anderen Köroer hochgeladen werden kann. Und in genau dieser Zukunft muss Privatdetektiv Takeshi Kovacs einen Mord aufklären, denn Millionär Laurens Bancroft wurde kurz vor Ablauf dieser 48 Stunden umgebracht und kann sich nicht mehr erinnern, wer ihm nach dem Leben trachtet.

Was mir an Altered Carbon so gut gefällt ist, dass wir es eigentlich mit einem Kriminalfall zu tun haben, der die Basis dieser Sci-Fi Geschichte bildet. Die innovativen fiktiven Ideen wurden darum herumgesponnen und schaffen so ein atemberaubendes Setting für einen kniffligen Mordfall. Perfekt abgerundet wird die Geschichte durch die vielen kleinen Nebenhandlungen. Trotz des Umfangs von über 600 habe ich Altered Carbon regelrecht verschlungen und freue mich jetzt - und das sage ich nicht oft - auf die Netflix Verfilmung. Ob sie an das Buch heranreichen wird?

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors