VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Am Winterhof Eine historische E-Only-Kurzgeschichte

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 2,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 4,50*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21856-0

Erschienen:  13.11.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

England 1051: König Edward empfängt William, den Herzog der Normandie, zu Weihnachten in Westminster. Die englischen Adligen munkeln, dass der ehrgeizige Herzog sich als Thronfolger seines kinderlosen Cousins sieht. Die beiden jungen Hofdamen Freya und Alodie interessieren sich jedoch mehr für die bunten Weihnachtsmärkte Londons als für politische Intrigen. Außerdem geht von dem normannischen Gefolge ein gewisser Reiz aus. Und als die Festtage beginnen, Tänze und Mistelzweige die Geladenen locken und der Wein besonders süß schmeckt, verliert Freya ihr Herz ausgerechnet an einen Mann von der falschen Seite des Meeres ...

Joanna Courtney (Autorin)

Joanna Courtney studierte mittelalterliche Literatur und Geschichte an der Cambridge University. Heute lebt sie mit ihrem Mann und vier Kindern in Derbyshire. Ihre mitreißende historische Drei-Königinnen-Trilogie handelt von drei großen Frauen im Mittelalter, die um den englischen Thron kämpften.

Übersetzt von Nicole Hölsken
Originaltitel: The Christmas Court
Originalverlag: Pan Books

eBook (epub), 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-641-21856-0

€ 2,99 [D] | CHF 4,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen:  13.11.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Unterhaltsame Kurzgeschichte für zwischendurch

Von: Wolfhound Datum: 19.07.2018

wolfhoundssofa.blogspot.de/

Das Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich bin ja für so was verschnörkeltes, leicht kitschig angehauchtes, immer zu haben. Ich finde es auch sehr schön, dass das Cover eigentlich nichts über das Buch verrät und doch mit dem Schlüssel in der oberen Ecke einen kleinen Hinweis gibt. Denn jede Frau sucht doch DEN EINEN Mann, dem sie den Schlüssel zu ihrem Herzen geben will ;-)
Die Farbgestaltung ist sehr passend in den eher etwas kühleren Blautönen, was ja sehr gut in das Winterthema passt.

Meine Meinung:

Im Großen und Ganzen hat mir die Kurzgeschichte sehr gut gefallen. Da es sich um eine Kurzgeschichte handelt, werde ich jetzt nicht im Detail auf die Story und die Charaktergestaltung eingehen, es sind halt nur 136 Seiten.
Aber es gibt dennoch ein paar Punkte, die mich gestört haben.
Der Schreibstil ist eigentlich gut und schön flüssig zu lesen, aber für mich hakte der Lesefluss hin und wieder mal durch die Wortwahl der Autorin. Diese hat an einigen Stellen für mich nicht ins Jahr 1051 gepasst. Einige Unterhaltungen zwischen Freya und Alodie waren für mein Empfinden einfach zu sehr heute und umgangssprachlich. Darüber konnte ich aber noch relativ gut hinweg sehen.
Was mich aber sehr gestört hat, waren die Handlungen einiger charaktere. Es hat sich zwar alles schön gelesen und war auch sehr romantisch, aber in meinne Augen im Jahr 1051 unvorstellbar oder nur schwer umsetzbar. Ohne weiter ins Detail zu gehen und damit auch niemanden zu spoilern, Freya handelt in dieser Kurzgeschichte so, wie damals vielleicht noch nicht mal 1% der Frauen (ihrer Bevölkerungsschicht) gehandelt hätte, da es einfach nicht angemessen war.
Das hat mich tatsächlich sehr gestört, aber hat mir dennoch die Geschichte nicht vermiesen können. Die Figuren waren alles in allem auch für diese Kürze der Story gut gezeichnet und waren mir zum Großteil auch sympathisch.

Fazit:

Für eine Kurzgeschichte eine schöne Story, wenn man ein wenig Kurzweil genießen möchte und sein Augenmerk nicht zu sehr auf historische Korrektheit legt.

❤❤❤ von mir.

Vielen Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Liebste Grüße, Wolfhound

Wahnsinns Buch

Von: Fabelhafte Bücherwelt Datum: 04.03.2018

https://fabelhaftebucherwelt.wordpress.com/

Das Cover hat mich so beeindruckt, dass ich es einfach lesen musste. Diese Spielereien und Farben finde ich sehr ansprechend und zum Thema passend.
Die Autorin gibt in der Geschichte einen guten Einblick in das Leben, den Alltag und die Bräuche im Mittelalter. Auch werden die Gewänder, Westminster und die Märkte detailgenau und anschaulich beschreiben. Ich konnte mir alles sehr gut und genau vorstellen.
Die Charaktere Freya und Alodie werden so liebevoll und genau beschrieben, dass ich beide sofort in mein Herz schloss. Auch litt ihr mit Freya mit und konnte ihre Gefühle für den fremden Mann und ihre Schuldgefühle ihrem Verlobten gegenüber sehr gut nachvollziehen. Ich habe ihr diese kleine Verliebtheit wirklich gegönnt, fand das Ende aber sehr traurig.
Toll fand ich auch die Karte ganz am Anfang und die näheren Beschreibungen der unterschiedlichen Bräuche zur damaligen Zeit am Ende des Buches.
Obwohl ich die „Drei Königinnen Saga“ von der Autorin nicht kenne, kannte ich mich in der Geschichte gleich aus. Ich weiß schon jetzt, dass ich diese Saga auf jeden Fall noch lesen muss.
Vielen Dank an das Bloggerportal sowie den Goldmann-Verlag, dass ich dieses E-Book lesen durfte.

Fazit
Ich bin von der Geschichte begeistert und kann sie nur jedem ans Herz legen, der das Mittelalter, Weihnachtsmärkte und etwas Romantik mag.

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin