VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Amber und ihr Esel Von der lebensrettenden Kraft einer Freundschaft

Kundenrezensionen (9)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-18808-5

Erschienen: 14.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Als Shocks, der Esel, auf einer irischen Farm seinem Schicksal überlassen wurde, war es fraglich, ob er sich jemals wieder erholen würde. Als Amber mit nur 26 Wochen als Frühchen zur Welt kam, war auch ihr Schicksal ungewiss. Ein Luftröhrenschnitt rettete ihr Leben, doch die Ärzte teilten Julian und Tracy Austwick mit, dass ihre Tochter nie würde sprechen können. Später stellte sich heraus, dass sie außerdem an Kinderlähmung litt. Die Austwicks waren verzweifelt. Irgendwann griffen sie nach einem letzten Strohhalm und brachten ihre Tochter in ein Esel-Therapiezentrum, wo das Unglaubliche geschah: Die kleine Amber und der Esel Shocks begegneten sich wie Seelenverwandte und halfen einander, ihre Verletzungen zu heilen. Dank Shocks kann Amber heute sprechen und laufen, und auch der Esel ist mittlerweile gesund und voller Lebensmut. Es ist die bewegende Geschichte einer einzigartigen Freundschaft.

Julian Austwick (Autor)

Julian und Tracy Austwick leben zusammen mit ihren fünfjährigen Zwillingsmädchen Amber und Hope in Birmingham, UK. Shocks ist es zu verdanken, dass Amber heute – entgegen sämtlicher Prognosen der Ärzte – laufen und sprechen kann. Amber wiederum war es, die Shocks aus seiner Isolation befreite.

Aus dem Englischen von Maren Klostermann
Originaltitel: Amber's Donkey
Originalverlag: Ebury Press, London 2016

eBook (epub)
mit Abbildungen

ISBN: 978-3-641-18808-5

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 14.03.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Wenn Tiere Menschen retten und umgekehrt

Von: Sarah von Fashion-Library Datum: 05.02.2017

fashion-library.de

Die Erzählung "Amber und ihr Esel" handelt von einem Mädchen mit Handicap und einem Esel, den in der Vergangenheit Schlimmes zugemutet wurde.

Die Geschichte beginnt mit der Rettung des Esels Shocks, der schlimm misshandelt wurde und auf eine Eselfarm für gerettete Esel kommen soll. Nachdem einige Zeit vergangen ist und sich das Personal so einige Gedanken gemacht hat, wird der Esel in die Donkey Sanctuary verlegt, wo er später Therapie-Esel für Kinder mit Einschränkungen werden soll. Doch er ist alles andere als selbstbewusst und zieht sich immer wieder zurück.

Parallel beginnt die Geschichte der Familie Austwick, die ein Zwillingspärchen, zwei Mädchen names Hope und Amber, auf die Welt bringen. Die Geburt der Töchter und auch die Zeit der Genesung von Amber läuft alles andere als gut. Während sich Hope wie ein gesundes Mädchen entwickelt, stellen die Ärzte für Amber immer weitere schwere Diagnosen. Dazu gehören unter anderem, dass sie ein Tracheostoma tragen muss, welches ihr hilft zu atmen, da sie es nicht eigenständig kann. Dadurch kann sie auch nicht selbstständig essen oder sprechen. Auch das Laufen ist ihr nicht vergönnt.

Für die Eltern beginnt eine harte Zeit. Ein Leben zwischen Eltern sein und Pleger spielen.
Eines Tages treffen die kranke Amber und der Esel Shocks im Sanctuary aufeinander und eine tiefe Freundschaft beginnt. Während Amber immer mehr aufblüht bekommt auch der Esel das nötige Selbstbewusstsein.

Durch die Geschichte, welche von der Familie selbst aufgeschrieben wurde, erhält der Leser tiefe Einblicke in das Familien- und Seelenleben der Protagonisten.
Das ganze Leid um die Tochter wird ungebündelt dem Leser zugeworfen und doch denkt man so ein manches Mal: reißt euch doch mal zusammen.

Es ist wunderbar zu erfahren, wie ein Tier das Leben eines Menschen nachhaltig und positiv beeinflussen kann und umgekehrt.
Sehr schön ist der mittlere Teil des Buches. Dort befinden sich einige Farbfotografien der Zwillinge, der Eltern, aber auch von Shocks und dem Team, welches auf der Farm arbeitet.

Im Grunde ist das Buch für jeden etwas. Es ist zugleich Biografie, rührende Geschichte, Realität und Drama. Auch die Arbeit mit Eseln wird hin und wieder erklärt. Am Ende des Buches gibt es nich einen kleinen Hinweis, wei man mit einer Spende dem Eselasyl helfen kann.

Mehr zu dem Thema gibt es auf meinem Blog.

Eine berührende Geschichte über die Freundschaft

Von: Chrissi66 Datum: 30.07.2016

chrissisbuntelesecouch.wordpress.com

Mich hat das Titelbild und der Titel des Buches neugierig gemacht: Ein Esel und ein kleines Mädchen die Nase an Nase beieinander stehen.

Beschreibung des Buches:
Die wahre Geschichte „Amber und ihr Esel“ ist im Goldmann-Verlag im April 2016 als Taschenbuch erschienen. Das Buch hat 350 Seiten. Es wurde aus dem Englischen übersetzt. Die Autoren Julian und Tracy Austwick sind Eltern von Zwillingen, die mit Hilfe der Journalistin Ruth Kelly ihre Erlebnisse mit Esel Shocks aufgeschrieben haben.

Auf dem Titelbild sieht man einen Esel mit Sattel und ein kleines Mädchen mit Brille auf einer Wiese. Das Mädchen hat Gänseblümchen in der Hand. Sie reicht dem Esel die Gänseblümchen, während sie Nase an Nase mit dem Esel zu schmusen scheint. Es wirkt als hätten die beiden ein ganz besonderes Vertrauensverhältnis zueinander.

Kurze Zusammenfassung:
Tracy und Julian Austwick erwarten Zwillinge. Die beiden Mädchen, Amber und Hope, kommen schon nach 26 Wochen zur Welt. Amber hat einen sehr schweren Start ins Leben. Nur ein Luftröhrenschnitt kann ihr Leben retten, ob sie je sprechen kann ist ungewiss. Hope und Amber entwickeln sich unterschiedlich schnell. Während Hope läuft und spricht, kann ihre kleine Schwester sich nur krabbelnd vorwärts bewegen und an Sprechen ist zunächst gar nicht zu denken. In einem Esel-Therapiezentrum soll Amber Unterstützung bekommen, dort lernt sie den (eher Außenseiter) Esel Shock kennen.

Mein Leseeindruck:
In einem Handlungsstrang geht es um des Esel Shocks, der mit Hilfe der Tierschutzorganisation Donkey Sanctuary, die sich um verwahrloste Esel kümmert, aus einer schlechten Haltung befreit wird. Ein zweiter Handlungsstrang erzählt die Geschichte der Familie Austwick. Die Zwillinge Hope und Amber haben einen schweren Start ins Leben, die Eltern haben wochenlang eine anstrengende Zeit mit Hoffen und Bangen zu ertragen, mit täglichen Krankenhausbesuchen, mit Schlafmangel zuhause und mit viel Angst um das Leben ihrer Töchter. Sie versuchen alles, um die kleinere und schwächere der Zwillinge zu fördern und zu fordern.
Die beiden Handlungsstränge führen zusammen, als Amber Shocks im Therapiezentrum kennenlernt. Wie die Zwei miteinander umgehen, wie sie voneinander lernen und sich gegenseitig vertrauen, das wird hier sehr einfühlsam erzählt. Der Esel macht Fortschritte in seinem Vertrauen Menschen gegenüber, Amber lernt nach und nach Dinge, an die vorher nicht zu denken war.
Diese Geschichte berührt, sie zeigt, dass sich Freundschaft auch unter Mensch und Tier entwickeln kann und dass eine echte Freundschaft Kraft bringt, die sogar zu einer Gesundung führen kann. Das Leben der Familie wird hier schonungslos, aber trotzdem mit Feingefühl beschrieben. Die Gedanken und Ängste der Eltern kann man förmlich spüren. Man bangt mit ihnen.
Ich wusste nicht, dass es Esel-Therapie-Zentren gibt. Die Arbeit, die dort für Kinder geleistet wird verdient mehr Beachtung. Dass ein solches Zentrum auch für die Esel eine Therapie sein kann, zeigt diese rührende Geschichte.
Dieses Buch lässt einen darüber nachdenken, dass man ein gesundes Kind nicht einfach nur hinnehmen darf, sondern sehr dankbar sein muss. Es zeigt, dass Eltern Kräfte entwickeln, die sie vorher nicht von sich kannten und dass es sich lohnt auch nach dem letzten Strohhalm zu greifen.

Fazit
Ein wunderbares Buch über eine Freundschaft zwischen Mensch und Tier, die Kräfte entwickelt, von denen beide profitieren.

Voransicht