VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Among the Stars Liebe wie im Film

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20243-9

Erschienen: 19.06.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Elise Jameson hat die weltberühmte Bestsellerserie „Viking Moon“ geschrieben – aber keiner weiß es. Denn nach einem schrecklichen Unfall ist Elise taub, unglaublich schüchtern und bleibt lieber inkognito. Doch dann werden ihre Bücher mit Hollywoodstar Gavin Hartley verfilmt, und man besteht auf die Anwesenheit der Autorin am Set. Kurzerhand beauftragt Elise die wunderschöne Unbekannte Veronica Wilde damit, ihren Platz einzunehmen, während sie selbst sich als Assistentin ausgibt. Als sie neue Freunde findet und Gavin näherkommt, fällt es ihr jedoch zunehmend schwer, sich hinter ihren Lügen zu verstecken. Ist es Zeit, der Welt zu zeigen, wer sie wirklich ist?

Samantha Joyce (Autorin)

Seitdem Samantha weiß, dass man als Schriftstellerin völlig neue Welten erfinden kann, hat sie ihre Berufung entdeckt. Sie ist eine echte Romantikerin, hat ihren Freund aus der Highschool geheiratet und glaubt felsenfest an die große, wahre Liebe. Nach »Among the Stars« ist »Over the Moon« ihr zweiter Roman.

Aus dem Amerikanischen von Nicole Hölsken
Originaltitel: Flirting with Fame
Originalverlag: Pocket Star Books

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20243-9

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 19.06.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

tolle Idee aber nicht ganz überzeugend

Von: Manja Datum: 19.07.2017

www.manjasbuchregal.de

Kurzbeschreibung
Elise Jameson hat die weltberühmte Bestsellerserie „Viking Moon“ geschrieben – aber keiner weiß es. Denn nach einem schrecklichen Unfall ist Elise taub, unglaublich schüchtern und bleibt lieber inkognito. Doch dann werden ihre Bücher mit Hollywoodstar Gavin Hartley verfilmt, und man besteht auf die Anwesenheit der Autorin am Set. Kurzerhand beauftragt Elise die wunderschöne Unbekannte Veronica Wilde damit, ihren Platz einzunehmen, während sie selbst sich als Assistentin ausgibt. Als sie neue Freunde findet und Gavin näherkommt, fällt es ihr jedoch zunehmend schwer, sich hinter ihren Lügen zu verstecken. Ist es Zeit, der Welt zu zeigen, wer sie wirklich ist?
(Quelle: Goldmann)

Meine Meinung
Mit „Among the Stars: Liebe wie im Film“ ist im Goldmann Verlag das Debüt von Samantha Joyce erschienen. Das Cover ist richtig gelungen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Alo habe ich mich neugierig ans Lesen gemacht.

Die hier handelnden Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Sie sind alle sehr gut ausgearbeitet, man kann sie sich als Leser sehr gut vorstellen und sich in sie hineinversetzen.
Elise war mir sehr sympathisch. Sie schließt man als Leser recht schnell ins Herz, auch oder vielleicht gerade weil sie nicht perfekt ist. Man kann sich gut mit ihr identifizieren.
Veronica blieb mir leider ein wenig zu blass. Bei ihr hätte ich mir mehr Informationen gewünscht, mehr Details über ihr Wesen, ihre Art. Daher fiel es mir auch schwer eine Bindung zu ihr auszubauen.
Gavin ist einfach nur perfekt. Mir allerdings war schon wieder zu viel, er wurde immer uninteressanter, da er einfach zu glatt war, keine Fehler aufwies.

Die Nebenfiguren dieser Geschichte sind gut gezeichnet. Hier gab es niemanden den ich mir nicht vorstellen konnte, eher im Gegenteil ich konnte die Handlungen hier nachvollziehen.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich klasse. Samantha Joyce hat es geschafft mich mit ihrem lockeren flüssig lesbaren Schreibstil in den Bann ihrer Geschichte zu ziehen. Diese Lockerheit hält auch das gesamte Buch über an, somit fliegt man als Leser durch die Seiten der Geschichte.
Die Handlung hat mich von Beginn an gehabt. Ich hätte nie erwartet, dass mich das Buch so mitnehmen würde, es passt alles gut zusammen. Auch von der Atmosphäre her war ich soweit begeistert.
Ein einziger Nachteil aber bleibt trotzdem, viele Dinge im Geschehen wirkten mir zu konstruiert, zu gewollt. Dadurch geht Glaubwürdigkeit verloren, auch wenn der Rest wirklich stimmig ist.

Das Ende konnte leider nicht mehr das rausholen was im Verlauf verloren ging. Es ist passend zur Geschichte gehalten, schließt sie somit auch gut ab.

Fazit
Zusammengefasst gesagt ist „Among the Stars: Liebe wie im Film“ von Samantha Joyce ein Debüt das mich zwar gepackt aber dennoch nicht komplett überzeugt hat.
Vorstellbare sympathisch ausgearbeitete Charaktere, ein locker und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die zwar von der Atmosphäre und der Idee her stimmig ist, in der es mir aber immer wieder zu konstruiert und somit unglaubwürdig gewirkt hat, haben mir dennoch schöne unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Schönheit kommt nur von innen ...

Von: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog Datum: 04.07.2017

dieseitenfluesterer-unserbuchblog.blogspot.de/

Aus der Feder von Samantha Joyce stammte das Werk “Among the Stars - Liebe wie im Film”. Erschienen im Goldmann Verlag ist es im Juni 2017. 352 Seiten erzählen die aufwühlende Geschichte von Elise.

Die Erfolgsautorin Audrey Lynch ist nicht die, die sie vorgibt zu sein. Denn eigentlich hat Elise, die schüchterne, taube, junge Frau die Erfolgsreihe “Viking Moon” geschrieben und nicht die blonde, erfolgshungrige Victoria.
Durch den Filmdreh muss aber die echte Audrey Lynch am Set erscheinen und so verstrickt sich die schüchterne Elise immer mehr in einer Lügengeschichte. Und das auch gegenüber dem attraktiven Schauspieler Gavin Hartley, der Elise nicht wie eine Außenseiterin behandelt. Doch Lügen können wehtun …

Niemals hätte ich dacht, das mich Samantha Joyce Geschichte so packen würde.
Elise ist eine sehr schüchterne Protagonistin, die gar nicht merkt, wie toll sie ist und wie viel in ihr steckt. Allein den Schritt zu gehen und ihre Geschichte zu veröffentlichen, sodass sogar eine Bestsellerserie dabei herauskommt, ist wahrlich traumhaft.
Dann kommt Tempo in die Story, denn Elise hatte ein falsches Foto an den Verlag geschickt und die dort abgebildete Person nutzt Elise Berühmtheit nun für sich aus. Sehr dreist, aber wirklich ein kluger Schachzug, auch für Elise weitere Lebensreise.
Was jetzt sehr verwirrend klingt, hat die Autorin ausgeklügelt für den Fortbestand der Spannung genutzt. Was würde man an Elise Stelle tun? Vielleicht genauso handeln, wie sie es dann getan hat?
Ich fand es einerseits mutig von ihr, die Geschichte mit Victoria, jener Frau, die auf den Autorenfoto abgebildet ist, aufrecht zu halten. Doch bringt es sie in große Schwierigkeiten.
Elise hat den Schutz ihres Zuhauses verlassen, ich selbst kenne noch das Gefühl, welches sie in diesen Moment durchlebt, als sie aufs College zieht. Nun muss sie sich und ihre Behinderung der Öffentlichkeit preisgeben, doch seit ihrem Unfall geht sie super mit ihrer Situation um. Und ich empfand auch ihr neues Umfeld für ziemlich anpassbar. Alle gehen liebevoll mit ihr um und dennoch behandeln sie Elise für ein ganz gesundes Mädchen, was sie eigentlich ja auch ist. Sie kann eben nur nichts hören, dennoch ist sie eine normale, hübsche, junge Frau.
Reggie, ihre Zimmergenossin ist super und der wohl größte Fan von “Audrey Lynch”, dass Elise diese Autorin ist, würde Reggie in Schock versetzen. Aber wen von uns würde es nicht auch so gehen.
Der Liebesfaktor kommt in Form eines echt heißen Schauspielers daher - Gavin Hartley. Er übernimmt die Hauptrolle, sieht wahnsinnig gut aus, ist gefühlvoll - und kann Gebärdensprache. Perfekter geht es ja wohl kaum.
Nun kann man mit Elise nur mitschmachten und leiden, denn woher soll alle Welt auch wissen, dass nicht die geldgeile Victoria, sondern das “graue Mäuschen” Elise hinter den Bestseller steckt. Unsere Protagonistin reitet sich immer mehr in eine Lügengeschichte hinein, sodass man dennoch hofft, das alles ein gutes Ende nimmt.
Samantha Joyce hat in meinen Augen ein Werk zu Blatt gebracht, das alles besitzt, um geliebt und verschlungen zu werden.
Ich kann “Among the Stars - Liebe wie im Film” jeden aufrichtig ans Herz legen!

“Among the Stars - Liebe wie im Film” hat eine starke Protagonistin die erst entdecken muss, wie schön sie für alle Welt ist und das Äußerlichkeiten niemals wichtig sein sollten!

Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de
Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

Voransicht