VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Anastasia McCrumpet und der Tag, an dem die Unke rief

Anastasia McCrumpet-Reihe (1)

Mit Illustrationen von Josie Portillo

Ab 10 Jahren

Kundenrezensionen (17)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-14851-5

Erschienen: 11.05.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Unheimlich witzig und entzückend gruselig!

Die fast 11-jährige Anastasia hört eigentlich nicht auf Unkenrufe ... Aber als die ungeliebte Schulsekretärin Miss Sneed mit der Mono-Augenbraue sie aus dem Unterricht reißt, spürt sie sofort, dass ein Unheil auf sie lauert. Und richtig: Anastasias Eltern sind einem seltsamen Staubsaugerunfall zum Opfer gefallen und müssen sich an einem weit entfernten Ort davon erholen. Stattdessen stehen zwei unbekannte Großtanten bereit, um Anastasia mitzunehmen. Tante Prim und Tante Prude wohnen in einem uralten verstaubten Heim, in dem Anastasia bald mulmig wird: Schon das Gelände wird von bösen Pudeln mit Metallgebissen bewacht. Nachts heulen Geräusche durch das Haus. Und an den Wänden hängen Bilder von verschwundenen Kindern und von finsteren Damen mit Monobrauen ...

"Unheimlich witzig und entzückend gruselig: Das verrückteste Abenteuer, das einer fast Elfjährigen passieren kann!"

Buch-Magazin (01.05.2015)

DIE BÜCHER DER AUTORIN

Anastasia McCrumpet-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Holly Grant (Autorin)

Holly Grant liebt gruselige und geheimnisvolle Geschichten, seit sie ein Kind war. Wäre Holly ein Känguru, hätte sie immer einen guten Krimi in ihrem Beutel. Wäre sie ein Klammeraffe, dann würde zum obersten Regal hinaufklettern, dorthin, wo in allen Bibliotheken die ganz geheimen Bücher versteckt sind. Wäre sie ein Mensch, dann wäre sie in der Lage gewesen, diese Geschichte selbst zu tippen, statt das gesamte Manuskript Miss Sneed zu diktieren, einer Sekretärin mit einer verdächtigen Monobraue.


Josie Portillo (Illustratorin)

Josie Portillo stammt aus Los Angeles, wo sie als freiberufliche Illustratorin arbeitet. Sie liebt Jahrhundertwende- und Vintage-Design, lebt aber zum Glück nicht in einem authentischen viktorianischen Irrenhaus. Wenn sie nicht zeichnet, verbringt sie viel freie Zeit mit ihren zwei Hunden (keine grimmigen Wach-Pudel) und spielt Fußball. Sie behauptet, niemals einer Sekretärin mit einer verdächtigen Monobraue begegnet zu sein.

"Unheimlich witzig und entzückend gruselig: Das verrückteste Abenteuer, das einer fast Elfjährigen passieren kann!"

Buch-Magazin (01.05.2015)

"Lebt von skurrilen Ereignissen, wunderbaren, immer wieder eingestreuten seltenen oder erfundenen Worten und einer herrlich düster-makaberen Atmosphäre."

Gießener Allgemeine (16.05.2015)

"Sprachlich durchaus anspruchsvoll, mit vielen kleinen Anspielungen, die auch erwachsene Leser erheitern – und ganz und gar nicht durchschnittlich!"

Stiftung Lesen (18.05.2015)

"Holly Grant hat mich [...] wunderbar unterhalten. Witzig, mysteriös, verückt und auch etwas gruselig."

rikku-and-meows-bookclub.blogspot.de (26.04.2015)

„Mutige Kinder ab 10 Jahren werden hier genauso auf ihre Kosten kommen, wie morbid-begeisterte Erwachsene. Auch die Illustrationen … unbedingt anschauen!“

kathrineverdeen.blogspot.de (30.04.2015)

mehr anzeigen

Aus dem Amerikanischen von Ursula Höfker
Originaltitel: The League of Beastly Dreadfuls #1
Originalverlag: Random House, US

Mit Illustrationen von Josie Portillo

eBook (epub)
Mit s/w Illustrationen

ISBN: 978-3-641-14851-5

€ 11,99 [D] | CHF 14,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 11.05.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

Unglaublich abwechslungsreicher Hörspaß, der nicht nur jungen Hörern Spaß macht

Von: ElasBookinette Datum: 23.01.2017

https://elasbookinette.wordpress.com/

Die fast elfjährige Anastasie McCrumpet ist kein Mädchen, die sich so leicht unterkriegen lässt – ob es nun die boshaften Kommentare der Klassenkameraden oder die lieblose Behandlung der Mutter ist – sie versucht, in vielem einfach nur das Gute zu sehen. Trost bekommt sie in der Schulbibliothek, der einzige Ort, an dem sie sich wohl fühlt – was nicht zuletzt an der netten Bibliothekarin liegt. Doch als die etwas unheimliche Schulsekretärin Miss Sneed Anastasia aus dem Unterricht holt und sie erfährt, dass ihre Eltern einem äußerst merkwürdigen Staubsaugerunfall zum Opfer gefallen sind, muss das Mädchen noch mehr Stärke beweisen als sonst. Denn sie wird direkt vor der Schule von ihren beiden Großtanten Prude und Prim erwartet, welche sie weder kennt noch auf den ersten Blick sympathisch findet…doch das war erst der Anfang der seltsamen Ereignisse……

„Anastasia McCrumpet – und der Tag, an dem die Unke rief“ ist ein Hörbuch, welches die Hörer von der ersten Minute an nicht mehr loslässt, da man unbedingt erfahren möchte, wie Anastasia’s Geschichte weitergeht.

Es wird empfohlen für Hörer ab ca. 8 Jahren, wobei es meiner Meinung nach sicherlich keine Gute-Nacht-Hör-Geschichte ist, jedenfalls für die jüngeren Hörer. Dafür ist es an manchen Stellen doch etwas unheimlich, düster und vor allen Dingen zu spannend, um dabei einzuschlafen.

Es ist eine Geschichte, welche nicht nur jüngeren Hörern gefällt, was sicherlich auch an der unglaublich wandelbaren Stimme von Katja Riemann liegt, welche die Handlung sehr lebhaft werden lässt. Die einzelnen Figuren – allen voran die Großtanten Prude und Prim – bekommen unverwechselbare Stimmen, hier macht das Zuhören einfach Spass. Auch spannend, wie Katja Riemann die einzelnen Stimmungen betont, mal lustig, mal ein wenig traurig, düster und dann wieder voller Hoffnung – eine tolle Mischung, welche abwechslungsreichen Hörspaß verspricht.

Die Autorin Holly Grant hat mit ihrer Geschichte über die fast elfjährige Anastasia McCrumpet eine Geschichte geschrieben, welche sowohl für Jungen als auch für Mädchen gleichermaßen hörenswert sein dürfte, voller ungewöhnlicher, unglaublicher Einfälle – um nur eine zu nennen: DIE MONOBRAUE. Was es allerdings damit auf sich hat, verrate ich hier nicht….nur soviel – es ist nur eines von vielen Rätseln, welche im Laufe der Geschichte auftauchen und sich erst nach und nach (er-)klären.

„Anastasia McCrumpet – und der Tag, an dem die Unke rief“ hat eine Gesamtlaufzeit von ca. 5 Stunden, 37 Minuten (verteilt auf insgesamt 4 CDs), es handelt sich um eine gekürzte Lesung, erschienen bei derHörverlag. Das gleichnamige Buch ist ebenfalls erhältlich sowie bereits der zweite Teil „Anastasia McCrumpet – und das Geheimnis der launischen Lagune“, bis jetzt allerdings noch nicht als Hörbuchversion.

Ein schräges, fantastisches Gruselabenteuer ab 8 Jahren

Von: danielamariaursula Datum: 14.02.2016

nichtohnebuch.blogspot.de/

Dieses Hörbuch ab 8 Jahre klang klasse, und als ich meiner großen 8,5 jährigen Tochter dann noch sagte, daß es für ihre 6,5 jährige Schwester zu gruselig und spannend sei, zog sie sofort los, um hineinzuhören in die fantastische Welt von Anastasia McCrumpet.

Anastasia ist fast 11 Jahre alt, aber eine Außenseiterin in ihrer Schule. Ihre beste Freundin dort scheint die Bibliothekarin Miss Apple zu sein. Diese stört sich nicht an ihren ständigen Missgeschicken und kleinen Merkwürdigkeiten.

Ihr Vater ist ein liebenswerter Staubsaugervertreter, der ihr die besten Pfannkuchen zaubert. Ihre Mutter eine fiese Tyrannin, die vom Bett aus (warum steht sie eigentlich nicht auf?) die Familie auf Trab hält.

Am Tag nach Helloween geht alles schief und dann wird Anastasia auch noch aus dem Unterricht geholt, weil ihre Eltern angeblich einen schlimmen Unfall hatten und derweil ihre Großtanten Prudence und Primrose, von denen sie noch nie etwas gehört hatte, auf sie aufpassen würden. Sie bringen Anastasia auf ihren unheimlichen Landsitz, ein altes viktorianisches Herrenhaus im Nirgendwo, umringt von elektrischen Zäunen und dicken Toren. Ein merkwürdiger geisteskranker Gärtnersjunge mit Vogelkäfig auf dem Kopf erwartet sie quasi bei ihrer Ankunft....

Natürlich merkt Anastasia, das es nicht mit rechten Dingen zu geht und als echter Fan der Detektivgeschichten von Francie Joplin ermittelt sie heimlich, was dort in dieser ehemaligen "Irrenantstalt" los ist....

Die Geschichte ist sehr schaurig und gruselig, aber auch sehr fantastisch. So tauchen auch Fantasiegestalten auf, die den Kindern zeigen, daß dies nur eine Geschichte ist und ihnen nichts dergleichen passieren kann. Die Sprache ist manchmal nicht ganz die feine engl. Art, wenn Anastasia einen "Knattermann" fahren läßt, aber nicht rüde und sorgt für kindliches Gelächter.

Bis zum Ende hat man keine Ahnung, was genau da vor sich geht. Es ist sehr geheimnisvoll und man bibbert mit Anastasia mit und fiebert auf ihrer Entdeckungstour bei ihren Pannen, Entdeckungen und Schlußfolgerungen mit.

Die Stimme von Katja Riemann ist sehr wandelbar und moduliert auch die Tanten gekonnt. Gerade bei den Gruselelementen kommt sie richtig in Fahrt! Lediglich 2 Jungs kann ich nicht so gut auseinanderhalten. Durch die Textfassung ist dies jedoch eindeutig geklärt.

Wobei ich auch das Cover und die Hülle sehr schön finde. Dadurch, daß es
CD's und nicht MP3 sind, sind sie auch gut zum Einschlafen geeignet und
haptisch, finde ich CD's viel schöner als schnöde Downloads. So haben
die Kinder etwas in der Hand zum Anschauen, während sie hören und
mitträumen....

Meine Tochter hört die CD rauf und runter. CD 4 kann sie bald mitsprechen. Bis zum nächsten Hörbuchband werden wir wohl nicht warten können, sondern Ende Mai 2016 Band 2 lesen müssen!

Na, wenn das mal keine klare Hörempfehlung eines Kindes ist?!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin