Auf und davon

Roman

Ab 14 Jahren
(4)
eBook epub
11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Manchmal liegt das Ziel woanders, als du denkst

Wer würde nicht gerne einfach mal verschwinden? In den nächsten Bus springen und alles hinter sich lassen? Genau das macht die sechzehnjährige Mim Malone. Es reicht ihr, immer das zu tun, was ihr Vater und seine neue Frau für richtig halten. Sie will wissen, weshalb ihre Mom aus ihrem Leben verschwunden ist. Und ihre Gedanken sollen endlich aufhören, in ihrem Kopf Karussell zu fahren. Also steigt sie einfach in den Greyhound-Bus und haut ab, zu ihrer Mom. Während draußen die Landschaft vorbeifliegt, macht Mim einige unvergessliche Bekanntschaften – die wunderbare Arlene, den unheimlichen Ponchomann und den äußerst attraktiven Beck, an den sie ihr Herz zu verlieren droht ... Doch dann verändert ein tragischer Unfall von einem auf den anderen Augenblick alles. Und Mim muss sich den wirklich entscheidenden Fragen in ihrem Leben stellen.

"Hochsympathische Charaktere! Ein tolles dickes Buch!"

RBB Radio Fritz (02. Dezember 2015)

Aus dem Amerikanischen von Astrid Finke
Originaltitel: Mosquitoland
Originalverlag: Viking Juvenile
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-15245-1
Erschienen am  24. August 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Hat mich leider gar nicht angesprochen

Von: Pia's Library

01.10.2016

Autor: David Arnold Titel: Auf und davon Originaltitel: Mosquitoland Genre: Jugendbuch Seitenanzahl: 384 Seiten Erscheinungsjahr: 2015 Verlag: heyne fliegt Preis: 14,99 € (HC), 11,99 € (Ebook) Inhalt: Manchmal liegt das Ziel woanders, als du denkst Wer würde nicht gerne einfach mal verschwinden? In den nächsten Bus springen und alles hinter sich lassen? Genau das macht die sechzehnjährige Mim Malone. Es reicht ihr, immer das zu tun, was ihr Vater und seine neue Frau für richtig halten. Sie will wissen, weshalb ihre Mom aus ihrem Leben verschwunden ist. Und ihre Gedanken sollen endlich aufhören, in ihrem Kopf Karussell zu fahren. Also steigt sie einfach in den Greyhound-Bus und haut ab, zu ihrer Mom. Während draußen die Landschaft vorbeifliegt, macht Mim einige unvergessliche Bekanntschaften – die wunderbare Arlene, den unheimlichen Ponchomann und den äußerst attraktiven Beck, an den sie ihr Herz zu verlieren droht ... Doch dann verändert ein tragischer Unfall von einem auf den anderen Augenblick alles. Und Mim muss sich den wirklich entscheidenden Fragen in ihrem Leben stellen. Meine Meinung: An sich mag ich Roadtrip-Romane und mir haben bis jetzt alle gefallen, die ich gelesen habe. Aber dieses Buch hat meinen Geschmack so gar nicht gefallen. Die Protagonistin hat mich nicht angesprochen. Ich fand sie einfach nur komisch und konnte mich einfach nicht mit ihr anfreunden. Sie war verrückt, aber auf eine komische Art. Der Schreibstil an sich war nicht schlecht, aber da zwischen drinnen immer Briefe von Mim waren, die genauso komisch geschrieben sind, wie der Charakter selbst ist. Die Geschichte hat mir, zumindest soweit wie ich sie gelesen habe, auch nicht gefallen. Die Idee an sich schon, aber dann mit denn Leuten im Bus und mit ihrem Lippenstift. Vielleicht wird die Geschichte doch noch gut, aber ich habe das Buch mehrmals abgebrochen und habe es so wieder probiert, aber jetzt habe ich es aufgegeben. Ich dachte, als ich das Buch als Rezensionsexemplar anforderte, dass ich einen schönen Roadrtriproman bekommen würde, aber leider war es gar nicht mein Fall. Fazit: Ein Buch, dass meinen Geschmack leider gar nicht getroffen hat.

Lesen Sie weiter

Leider so gar nicht meins

Von: Catlovebooks

11.12.2015

ZUM INHALT: Manchmal liegt das Ziel woanders, als du denkst Wer würde nicht gerne einfach mal verschwinden? In den nächsten Bus springen und alles hinter sich lassen? Genau das macht die sechzehnjährige Mim Malone. Es reicht ihr, immer das zu tun, was ihr Vater und seine neue Frau für richtig halten. Sie will wissen, weshalb ihre Mom aus ihrem Leben verschwunden ist. Und ihre Gedanken sollen endlich aufhören, in ihrem Kopf Karussell zu fahren. Also steigt sie einfach in den Greyhound-Bus und haut ab, zu ihrer Mom. Während draußen die Landschaft vorbeifliegt, macht Mim einige unvergessliche Bekanntschaften – die wunderbare Arlene, den unheimlichen Ponchomann und den äußerst attraktiven Beck, an den sie ihr Herz zu verlieren droht ... Doch dann verändert ein tragischer Unfall von einem auf den anderen Augenblick alles. Und Mim muss sich den wirklich entscheidenden Fragen in ihrem Leben stellen. MEINE MEINUNG: Dieses Buch hat mich sehr von seiner Thematik interessiert, es geht hier um ein Road-Tip Buch und die finde ich einfach toll und ich hatte sehr gehofft, dass auch dieses Buch sich da einreihen wird. Das Cover finde ich recht hübsch gemacht, aber ich wüsste nicht ob es mich im Buchladen angesprochen hätte oder ob darauf aufmerksam geworden wäre, denn ich finde es ein wenig unscheinbar. Leider trifft dies auch auf den Inhalt zu, der nichts besonderes ist. Zwar ist es eine gute Geschichte an sich, aber ich brauchte ewig um überhaupt reinzukommen, dann verwirrten mich diese Briefe, warum die da waren, ist mir bis heute nicht so klar, denn ohne wäre es auch gegangen, dass hätte ich sogar besser gefunden, weil die mich einfach in meinem Lesefluss aufgehalten habe. Zudem empfand ich das Lesen hier schwer, es passiert nicht wirklich viel, ich hatte immer das Gefühl auf der Bremse zu stehen und nicht voranzukommen, ich dachte immer, ich schaffe nichts von dem Buch und ich hatte nicht das Gefühl es unbedingt lesen zu wollen, ich konnte es zur Seite legen und dann musste ich mich aufraffen es wieder zur Hand zu nehmen. Und das sollte bei einem Buch nicht sein, es sollte einem schwerfallen es aus der Hand zu legen, aber da hatte ich keine Probleme mit, da es einfach nicht in Fahrt kam und mich abgeholt hat. Und auch das Gefühl bei einem Road-Trip Buch kam bei mir nicht auf, wo man am liebsten seine Sachen packen möchte und ebenfalls da raus möchte und etwas von der Welt sehen. Für mich leider so gar kein Buch. 2/5 Sterne

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

David Arnold

Bevor er zum Schreiben kam, war David Arnold schon Musiker, Produzent, Vorschullehrer und Vollzeit-Dad. Auf und davon ist sein von Presse und Lesern begeistert besprochener Debütroman. Der Autor lebt mit seiner Familie in Lexington, Kentucky.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

„Ein mitreißender, überraschender und lebendiger Roman, der dich bis zum Ende fesseln wird!“

maedchen.de (10. September 2015)

"Ein Buch wie ein exzellenter Roadmovie: Unbändig, leidenschaftlich, romantisch, melancholisch, heiter – und brillant geschrieben."

Matthias Busch, Münchner Merkur (05. Dezember 2015)

"Ein kleiner Schatz voller Tiefgang. Mitreißend, traurig, lebendig und überraschend."

Marie-Therese Gewert, Hessische/Niedersächsische Allgemeine (29. Februar 2016)

"Tiefgründig, abenteuerlich, gefühlvoll."

spiesser.de (26. August 2015)

„Ein All-Age-Roman, der mit seinem Tiefgang nicht nur für Jugendliche geeignet ist.“

Donna (07. Oktober 2015)

"Mary Iris Melone ist von David Arnold umso authentischer gezeichnet. Keine Heldin, kein Opfer – sondern eine jugendliche Kämpferin mit Stärken und Schwächen."

Augsburger Allgemeine (04. November 2015)

"Dieses Buch lebt von seiner ganz besonderen Protagonistin, die ihre Geschichte lakonisch und mit (Selbst-)Ironie, witzig und mitreißend zu erzählen weiß."

Andrea Duphorn, 1000 und 1 Buch (01. Januar 2016)