Bienvenue - Willkommen bei mir

Französisch kochen und backen für Freunde

(6)
eBook epub
15,99 [D] inkl. MwSt.
15,99 [A] | CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Feiern wie die Franzosen

Wenn die Franzosen Freunde einladen, machen sie nicht viel Aufhebens darum. Sie nennen das: "À la bonne franquette." Man bewirtet mit unkomplizierten Speisen und Getränken und steht nicht die ganze Zeit in der Küche. Alles ist so vorbereitet, dass man selbst an der Party teilnehmen kann, ohne Stress zu haben. Der Anlass kann klein aber auch größer sein, das Wichtigste ist die zwanglose Geselligkeit bei gutem einfachem Essen. Als erfahrene Gastgeberin, Köchin und Bäckerin bringt Küchenfee Aurélie Bastian diese schöne gastliche Tradition nach Deutschland. Die Rezepte reichen von einer schnell gemachten Frühlingsterrine ohne Backen, über krosses Brot mit Kastanienmehl und Feigen bis hin zu herzhaften Macarons und köstlichen Desserts.


eBook epub (epub)
100 Farbfotos
ISBN: 978-3-641-24296-1
Erschienen am  23. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Bienvenue Willkommen bei mir - Einfacher Genuss mit Gästen auf Französisch!

Von: Gaumenkino Köln

08.12.2019

Das Buch „Bienvenue willkommen bei mir“ von Aurelie Bastian, erschienen im Südwest Verlag, zeigt wie man in Frankreich ganz unkompliziert guten Freunden tolle Genussmomente erleben kann! „Bienvenue willkommen bei mir“, von Aurelie Bastian„Bienvenue willkommen bei mir“, von Aurelie Bastian „Bienvenue willkommen bei mir“, von Aurelie Bastian Bei der französischen Küche denkt man gleich an komplizierte Zubereitungen, viel Aufwand und ein durch strukturierte mehrgängiges Menü. Doch das kann ganz anders gehen, wenn man genau plant und vorbereitet hat man auch als Gastgeber Zeit für die Gäste ohne lange in der Küche zu stehen. Die entspannte Art Freunde einzuladen heißt in Frankreich „a la bonne fraquette“. Eine andere Art mit Freunden Genuss zu feiern. Es gibt keine Platzmarkierung am Tisch, weil man während des Abends oft die Plätze wechselt. Empfangen werden die Gäste meist stehend in der Küche mit einem Aperitif, erst dann geht es langsam weiter zum Tisch. Dort ist dann eigentlich alles schon vorbereitet. Auf der Mitte des Tisches steht eine große Holzplatte, auf der später die heißen Speisen präsentiert werden. Viele Kleinigkeiten, Brot und Terminen stehen auf dem Tisch. Es gibt keine festen Regeln, alle dürfen sich trauen Terrine und Brot anzuschreiben. Das Essen läuft parallel zu guten Gesprächen und gutem Wein. Wichtig sind viel Zeit und Genuss mit den Gästen und nicht in 1 Stunde fertig zu sein. Mittagsfeiern beginnen schon um 11:00 Uhr und gehen bis ca. 15:00 Uhr. Abhängig von der Anzahl der Gäste werden meist vier oder fünf Gerichte zubereitet. Im Buch findet man Rezepte nach Jahreszeiten mit saisonalen Zutaten. Köstlichkeiten, wie: -Muscheln aus dem Ofen -Variationen von Mini-Flammkuchen -Crepes Suzette -Gemüseterrine -Mini-Pasteten mit Fleischfüllung -Pistazien-Macarons -Mini-Mille-feuilles -Mini-Eclairs -Mini-Tartelettes mit Erdbeeren -Kalte Melonensuppe mit Aprikosen -Bunte Gemüsequiche -Provenzialisches Brot -Hackbraten mit Apfel und Wirsing -Birnen-Zigenkäse-Türmchen mit Baguette und viele weitere tolle Rezepte . Es sind französische Klassiker, genauso wie neu interpretierte Rezepte. Alle Zubereitungen sind Schritt für Schritt beschrieben und gut nach zu kochen. Die Gerichte lassen sich alle kombinieren, sind jedoch als Anregung zu den Themen: Winterabend mit Freunden, Omas Geburtstag im Frühling, sommerliche Kinderparty, Mädels Abend, Sommerfest, Herbstzeit mit Pilzen und Kastanien, Heiligabend Zuhause unterteilt. Die schöne Aufmachung des Einbandes mit vielen tollen Fotos ist sehr hochwertig und ansprechend und macht Lust auf französischen Genuss ganz unkompliziert! 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

célébrer un festin

Von: hasirasi2

11.11.2019

Seit wir zum Geburtstag meines Vaters letztes Jahr ein selbst zusammengestelltes Menü aus Aurélie Bastians letztem Buch „Französisch kochen mit Aurélie“ zubereitet haben und das Essen ein voller Erfolg wurde, habe ich noch oft einzelne Gerichte daraus ausprobiert und auch „Französisch Backen“ von ihr gehört längst zu meinen Standardwerken. Aber natürlich ist es schöner, wenn man die Menüvorschläge gleich von der Autorin und Foodbloggerin selbst bekommt. In ihrem neuen Buch „Bienvenue - Willkommen bei mir“ hat sie Gerichte für verschiedene Gelegenheiten, Jahreszeiten und Mottos zusammengefasst und wie immer sehr ansprechend in Szene gesetzt. Das Rezept für das warme Camembert-Brot mit Calvados aus der Kategorie „Winterabend mit Freunden“ hatte es uns so angetan, dass wir es sofort probieren mussten. Und auch wenn mein Brot nicht ganz so ansprechend aussieht wie das von Aurélie, so hat es uns doch hervorragend geschmeckt und wird hoffentlich der Star unsere Silvester-Party werden. (Das Baguette wird übrigens aus dem gleichen Grundteig gebacken und ist ebenfalls sehr lecker.) Doch auch für den „Heiligabend zu Hause“ haben wir uns schon Gerichte ausgesucht – neben den Lachscreme-Tannen und der obligatorischen Käseplatte mit selbstgemachter Zwiebel- und Feigenkonfitüre, wird es zum Dessert die Tarte Tartin mit Rotweinbirnen und das überbackene Eisdessert mit Baiserhaube geben. Angst vor der Vorbereitung habe ich dank des Zeitplanes, der jedem Kapitel vorangeht, nicht. Weitere Kategorien sind „Omas Geburtstag im Frühling“, „Sommerliche Kinderparty“, „Mädelsabend“, „Sommerfest“ und „Herbstzeit mit Pilzen und Kastanien“ – da wartet mein Mann schon sehnsüchtig auf den Wallnuss-Roquefort-Kuchen ;-). Ich finde es toll, dass sich simple Rezepte mit etwas anspruchsvolleren abwechseln, es gibt Fleisch, Fisch und Gemüse, Herzhaftes und Süßes, kleine Häppchen und große Pasteten – da sollte jeder etwas nach seinem Gusto bzw. Können finden. Vor jedem Abschnitt erzählt Aurélie Bastian, was sie zu den Gerichten inspiriert oder was man noch beachten sollte. Mein Fazit: Ein wirklich tolles Koch-/Backbuch für verschiedene feierliche Gelegenheiten, welches die französische Küche und Lebensart sehr appetitlich inszeniert.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Aurélie Bastian, eine Französin, die die Liebe nach Deutschland geführt hat, wollte auch in ihrem neuen Lebensraum nicht auf die gute französische Küche verzichten. Weil ihre Rezepte begeistern, ist ihr Blog "franzoesischkochen" der wohl bekannteste deutsche Blog für französische Rezepte. Auch im MDR kann man regelmäßig ihre neuen Kreationen bestaunen. Außerdem besitzt die studierte Pädagogin ein Koch- und Backatelier, in dem sie Koch- und Backkurse für Kinder und Erwachsene gibt. In ihrem Onlineshop bietet sie ausgewählte französische Spezialitäten und Küchenzubehör an.

Zur AUTORENSEITE

Weitere E-Books der Autorin