Birthday Girl - Vier Freundinnen. Ein tödliches Geschenk.

Psychothriller

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Sie spielen ein perfides Spiel. Doch nur eine kennt die Regeln.

Für ihren Geburtstag hat sich Joanne etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie lädt ihre drei besten Freundinnen zu einem Wochenende in eine abgelegene Hütte in den schottischen Wäldern ein. Und sie hat dafür ein Spiel vorbereitet. Denn was die anderen voneinander nicht wissen: Jede von ihnen verbirgt ein dunkles Geheimnis, und Joanne plant, jedes einzelne nach und nach zu enthüllen. Doch dann ist plötzlich eine von ihnen tot. War es ein Unfall oder Mord? Können die Freundinnen einander noch trauen oder hat das tödliche Spiel um die Wahrheit gerade erst begonnen?


Aus dem Englischen von Karin Dufner
Originaltitel: The Birthday Girl
Originalverlag: Harper Impulse, an Imprint of HarperCollins Publishers, London 2017
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24369-2
Erschienen am  09. Dezember 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Durschnittlich aber lesenswert

Von: Lovelytesting

06.09.2020

Birthday Girl – Vier Freundinnen. Ein tödliches Geschenk von Sue Fortin Für ihren Geburtstag hat sich Joanne etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie lädt ihre drei besten Freundinnen zu einem Wochenende in eine abgelegene Hütte in den schottischen Wäldern ein. Obwohl die Freundschaft der Frauen in der letzten Zeit einen Riss bekommen haben, lassen sich alle widerstrebend auf den Ausflug ein. Ein Spiel soll das Wochenende noch spannender und aufregender machen. Denn was alle nicht wissen: Jeder hat ein dunkles Geheimnis, was sie vor den anderen verbirgt. Joanne plant, diese Geheimnisse nach und nach zu enthüllen. Doch plötzlich ist eine von ihnen tot. War es ein Unfall oder Mord? Können sich die Freundinnen einander noch vertrauen oder hat das tödliche Spiel um die Wahrheit erst begonnen? Die Geschichte geht bereits mit vollem Tempo los und der Leser spürt die unterschwellige Feindschaft, die sich im Laufe der Zeit zwischen den Frauen entwickelt hat. Hauptstrang der Geschichte ist Carys, der in der Ich-Form erzählt ist. Carys hat nach einem schrecklichen Drama in der Familie große Schwierigkeiten mit ihrem Sohn, der sich zunehmend aggressiv verhält. Im Laufe der Geschichte eröffnen sich einige Abgründe der drei Frauen. Die Kapitel sind gut und flüssig zu lesen, doch leider ist die Story zwar spannend, aber sehr konstruiert. Das Ende, insbesondere die Beweggründe der „Drahtzieherin“ haben mich nicht überzeugt. Das Buch war unterhaltsam, aber kein Top-Buch, was ich jedermann ans Herz legen würde.

Lesen Sie weiter

Ein perfides Spiel ...

Von: Lily .N. Hope

15.07.2020

Meine Meinung: Dank einer Bloggerin, bin ich auf diesen Thriller gestoßen und habe diesen im Bloggerportal direkt angefragt. Das Cover und auch der Klappentext haben mich angesprochen und neugierig gemacht. Das Geburtstagskind hat sich einen perfiden Plan ausgedacht, um mit ihren Freundinnen einen spannenden Geburtstag zu feiern. Ihre Spielidee ist ziemlich ausgetüftelt, sehr gut durchdacht und clever eingefädelt, wodurch es zu fiesen Wendungen kommt. Ich selbst war nicht ganz sicher, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege und selbst bei dem Spiel habe ich angefangen mitzurätseln. Joanne, Andrea, Zoe und Carys sind beste Freundinnen, die sich mehr und mehr entfremdet haben. Sie sehnen sich alle nach einer Versöhnung, aber es kommt alles anders als erwartet. Es herrschen einige Spannungen über das Wochenende, es wird viel gestritten und sich gegenseitig Dinge unterstellt. Das Setting hinterlässt einen bitteren Beigeschmack, denn auch ich habe mich ein wenig unwohl gefühlt. Es herrscht eine düstere Atmosphäre und es passieren komische Ereignisse. Passend für einen Thriller wie diesen hier. Mit den Frauen bin ich nicht so wirklich warm geworden und ich hatte Probleme damit, mich in diese hineinzuversetzen. Wir erfahren nicht wirklich viel über alle vier, was ich schon schade fand. Eben nur das nötigste, um zu verstehen wieso ausgerechnet das passiert ist. Vor allem Carys Verhalten hat mich, ehrlich gesagt total geschockt und angewidert. Ich konnte ihr Handeln überhaupt nicht verstehen, weder vor oder nach dem Geschehen. Was die bestimmte Sache betrifft. Keine von ihnen war mir irgendwie sympathisch. Sie sind alle eher eiskalt und wirken emotionslos. Spannend wird es manchmal und es gibt Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Aber ich hing jetzt nicht an jeder Seite, weil ich mehr wollte. An einigen Stellen wurde es sogar etwas langatmig und ich wurde ein wenig ungeduldig. Zum Ende hin war ich dann doch nervös, weil es echt dramatisch wird. Die Hintergründe kann ich schon verstehen, auch wenn das Verhalten ziemlich verstörend und psychotisch ist. Fazit: Ein Thriller, der mich jetzt nicht wirklich umgehauen hat. Ich glaube, ich hatte zu hohe Erwartungen bzw. mir was anderes darunter vorgestellt. Es war spannend und zum Schluss nochmal dramatisch, aber mehr auch nicht. Zumindest für meinen Geschmack. Nochmal lesen würde ich diesen Thriller aber wahrscheinlich nicht.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sue Fortin wohnt im Süden Englands. Sie ist verheiratet und hat vier Kinder. »Sister, Sister« war ein Bestsellererfolg in England und ist nun der erste Roman der Autorin bei Penguin.

Zur AUTORENSEITE

Weitere E-Books der Autorin