Bittere Wunden

Thriller

(7)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die tiefsten Wunden sind jene, die uns die Vergangenheit zufügt

Als eine Studentin spurlos verschwindet und Will Trent den Fall übernehmen will, wird ihm dieser mit unerwarteter Heftigkeit entzogen. Amanda Wagner, seine undurchschaubare Vorgesetzte, scheint Will mit aller Macht davon abhalten zu wollen, nach der Vermissten zu fahnden. Aber warum? Erst als sich die beiden in einem verlassenen Waisenheim gegenüberstehen, entspinnt sich eine Geschichte, die nicht nur das lang gehütete Geheimnis um Will Trents Vergangenheit endlich aufdeckt, sondern auch ein grausames Netz aus Verrat, Korruption und bitterem Hass entlarvt.

"[Karin Slaughters] Helden sind weder strahlend, noch fehlerfrei und deswegen überzeugend. […] es besteht kein Zweifel, dass auch ‚Bittere Wunden‘ ein Erfolg wird, denn der opulente Thriller ist atemberaubend spannend."

Frauke Kaberka, dpa (09. September 2014)

Aus dem Amerikanischen von Klaus Berr
Originaltitel: Criminal
Originalverlag: Delacorte, New York 2012
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-14196-7
Erschienen am  01. September 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Eher ein schwacher Slaughter, aber wie gewohnt guter, flüssiger und authentischer Schreibstil

Von: Blogbücherei

10.03.2017

Das Cover ist schlicht und einfach gehalten und das trifft leider auch auf den Inhalt des Buches zu. Für mich war es diesmal kein gewohnter Thriller auf hohem Niveau von Karin Slaughter. Die Idee, dass die Leser mehr Informationen zur Vergangenheit von Will Trent erhalten ist eigentlich gut, aber durch die verschiedenen Zeitebenen im Buch geriet ich eher durcheinander und musste nicht nur einmal zurück blättern, um nach einer Lesepause wieder einzusteigen. Die Handlungen wirken eher zäh und mir fehlt der erkennbare rote Faden in diesem Buch. Zwar war ich auch an einigen Stellen überrascht, wenn Verbindungen von einzelnen Personen aufgedeckt wurden, aber alles in allem leider diesmal nicht die Slaughter, die ich durch ihre anderen Bücher gewohnt bin. Positiv ist mir natürlich die Beziehung zwischen Will und Sara aufgefallen und ich bin gespannt, wie sich diese in den weiteren Büchern fortsetzen wird. Auf jeden Fall hat Slaughter es gut geschafft ihre Grant-County-Serie und Georgia-Serie zu vereinen. Fazit Eher ein schwacher Slaughter, aber wie gewohnt guter, flüssiger und authentischer Schreibstil. Außerdem wer Reihen vollständig lesen muss/möchte, der wird diesen einen Thriller im Hinblick auf ihre anderen Werke schnell verziehen haben.

Lesen Sie weiter

verwirrend?

Von: Karin Schrempf-Güttinger

08.12.2016

dieses Buch von Karin Slaughter ist komplett anders aufgebaut. Es springt von der eigentlichen Story der Gegenwart immer wieder in die Vergangenheit. Die Anfangszeit von Amanda und Evelyn. Hängen die Fälle wirklich zusammen. Was verheimlicht Amanda noch immer vor Will? Kommt die Wahrheit endlich ans Licht? Die Beziehung zw. Will und Sara löst sich auch weiter auf - oder festigt sie sich, durch die gemeinsam überstandene Zeit? Bleibt Sara weiter im Gracy oder übernimmt sie Petes Job? Viele Fragzeichen gibt es im ersten Teil zu beantworten, aber dem 2. Drittel wird dann ein Puzzelteil zum anderen gefügt und es geht im flüssigen Schreibstil, wie von Karin Slaughter gewohnt, dahin. Ein Ereignis und eine Auflösung kommt nach dem anderen, in immer kürzeren Abständen, bis es sich kontinuierlich zu immer mehr Spannung steigert. Das Ende ist wieder sehr prickelnd und macht Lust gleich auf das nächste Buch Ein wirklich guter Teil, obwohl es anfangs etwas verwirrend war mit den Zeitsprüngen von der Gegenwart in die Vergangenheit - aber es hat sich wieder sehr gelohnt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Karin Slaughter, Jahrgang 1971, stammt aus Atlanta, Georgia. 2003 erschien ihr Debütroman Belladonna, der sie sofort an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten und auf den Thriller-Olymp katapultierte. Ihre Romane um Rechtsmedizinerin Sara Linton, Polizeichef Jeffrey Tolliver und Ermittler Will Trent sind inzwischen in 37 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 35 Millionen Mal verkauft worden.

Zur AUTORENSEITE

Klaus Berr

Klaus Berr, geb. 1957 in Schongau, Studium der Germanistik und Anglistik in München, einjähriger Aufenthalt in Wales als "Assistant Teacher", ist der Übersetzer von u.a. Lawrence Ferlinghetti, Tony Parsons, William Owen Roberts, Will Self.

zum Übersetzer

Zitate

"Still und (un)heimlich hat Karin Slaughter weltweit die Herzen der anspruchsvollen Krimi-Fans erobert. […] Nervenkitzel pur. Der Thriller sollte in der Urlaubstasche nicht fehlen!"

Meins, Ausgabe 9/2014

"Gekonnt und wie immer gut geschrieben schlägt Slaughter einen großen Bogen und verknüpft die Taten eines Serienkillers aus der Vergangenheit mit einem aktuellen Fall […] Fans der Serie werden einmal mehr nicht enttäuscht."

Westdeutsche Allgemeine (12. September 2014)

"Dieser Story entkommt man nicht! […] Fesselnd bis zur letzten Seite …"

MYWAY, Ausgabe 11/2014

„Karin Slaughter beweist einmal mehr, dass sie das hochspannende Thriller-Genre bestens beherrscht.“

Neue Ruhr Zeitung/ Neue Rhein Zeitung (07. November 2015)

"Zimperlich war Karin Slaughter nie. Auch der Prolog zu ihrem neuen Will-Trent-Thriller ist wieder ein Schlag in die Magengrube. Härter und abstoßender kann man das Drogenmilieu kaum noch beschreiben. Extrem gut! Auch die Geschichte, die anschließend einsetzt, ist erste Klasse. Zartbesaitet darf man allerdings nicht sein, wenn man das mitreißende Werk genießen möchte."

Gong, Ausgabe 37/2014

" … Karin Slaughter [erzählt] nicht nur einen spannenden Thriller mit unerwarteten Wendungen, sondern auch eine Geschichte der gesellschaftlichen Abgründe im Süden der USA …"

Wiener Zeitung (17. Oktober 2014)