VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Black Memory Thriller

Kundenrezensionen (32)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-16491-1

NEU
Erschienen: 12.12.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein vermisstes Mädchen mit einer einzigartigen Inselbegabung.

Eine Ärztin, die sich an jedes Detail ihrer Ausbildung erinnern kann, aber nicht an ihren Namen und auch nicht an das Verbrechen, das sie begangen haben soll.

Als Clare orientierungslos auf einem Boot vor der indonesischen Küste erwacht, wird sie verhaftet. Sie soll ein kleines Mädchen entführt haben. Nur durch den Einsatz eines Mannes, mit dem sie angeblich verheiratet ist, kommt sie frei.

Zurück in London begreift sie, dass der Schlüssel zu dem Schicksal des vermissten Mädchens in ihrer Erinnerung vergraben ist. Doch diese ist verschüttet - von einem Trauma, so extrem, dass sich Clare mit einem völligen Blackout schützt.

»Mörderisch gut!«

Bunte (16.02.2017)

Janet Clark (Autorin)

Janet Clark arbeitete nach ihrem Studium als wissenschaftliche Assistentin, Universitätsdozentin und Marketingchefin in Belgien, England und Deutschland. Nach einer erfolgreichen Karriere im Wirtschaftsbereich, startete sie 2010 noch einmal von Null: als Autorin. 2011 wurde ihr erster Roman veröffentlicht. Seitdem erschienen 4 weitere Romane und eine vierteilige Serie. Neben dem Schreiben setzt sich Janet Clark als Präsidentin der Mörderischen Schwestern e.V. für die Rechte von Autorinnen ein. Mehr über die Autorin unter www.janet-clark.de

»Mörderisch gut!«

Bunte (16.02.2017)

07.03.2017 | 20:00 Uhr | München

Buch-Premiere und Lesung mit Janet Clark und Angelika Jodl zum Internationalen Frauentag

Eintritt: € 8,-

Kartenreservierung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kultur-Etage Messestadt - 3. OG Riem-Arcaden
Erika-Cremer-Straße 8
81829 München

10.03.2017 | 20:00 Uhr | München

Lesung mit Janet Clark bei der Ladies Crime Night im Rahmen des Internationalen Frauentags und des Tatort Tela Festivals

Kostenlose Kartereservierung unter: stb.giesing.kult@muenchen.de oder 089 18931290

Tatort TeLa

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbibliothek Giesing
Deisenhofener Straße 20
81539 München

25.03.2017 | 11:00 Uhr | Leipzig

Janet Clark liest und signiert

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Leipziger Buchmesse; Leseinsel Fantasy
Messeallee
Halle 2, Stand H410
Leipzig

25.03.2017 | 12:00 Uhr | Leipzig

Podiumsdiskussion zum Thema "All Age"
mit Anke Stelling, Janet Clark und Karla Paul

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Leipziger Buchmesse: Stand der LMU
Messeallee
Halle 5 Stand E510
Leipzig

25.03.2017 | 15:30 Uhr | Leipzig

Janet Clark liest und signiert

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Leipziger Buchmesse; Lesel-Treff
Messeallee
Halle 2, Stand F312/G312
Leipzig

28.04.2017 | 21:45 Uhr | Erding

Lesung mit Janet Clark auf der Erdinger Kriminacht im Rahmen des Münchner Krimifestivals

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Landkreisbibliothek im Anne- Frank-Gymnasium Erding
Heilig Blut 8
85435 Erding

20.07.2017 | 19:00 Uhr | München

Lesung mit Janet Clark, Ingeborg Stuckmeyer (Todesängste)
und Iris Leister (Krimipreisträgerin) im Rahmen von 1200 Jahre Menzing

1200 Jahre Menzing

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kunstatelier Mike Keilbach
Freseniusstraße 31
81247 München

Weitere Informationen:
ArtVision
81247 München

Originaltitel: Black Memory

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-16491-1

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen: 12.12.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein Frau wacht ohne Erinnerungen im Meer auf

Von: Karin Wenz-Langhans aus Limbach Datum: 22.01.2017

Clare Brent erwacht mitten im Meer vor der Küste Indonesiens und weist einige Verletzungen auf. Nach ihrer Rettung wird sie verhaftet, da sie unter Verdacht steht, ihre eigene Tochter entführt zu haben. Aber wo befindet sich Bonnie? Clare kann sich an nichts Persönliches mehr erinnern. Auch an ihren Mann kann sie sich nicht mehr erinnern, der ihr zwar helfen möchte, sich aber immer wieder in Widersprüche verstrickt. Als ihr noch von anderer Seite Hilfe angeboten wird, weiß sie nicht mehr, wem sie überhaupt trauen kann. Stimmt es, dass ihre Tochter über eine außergewöhnliche Inselbegabung verfügt? Liegt hier der Grund für ihr Verschwinden?

Das Buch wird zwar als Thriller angeboten, aber ich würde es eher im Bereich Psychothriller ansiedeln, denn mit ein Hauptthema ist Clares Suche nach ihrer Vergangenheit und der Wahrheit. Es ist schon furchtbar, wenn man sich an nichts mehr erinnern kann, aber besonders extrem ist es in Clares Fall, wenn man dann noch der Entführung der eigenen Tochter verdächtigt wird. Die Menschen in Clares Umgebung bieten ihr zwar Hilfe an, jedoch beschuldigen sie sich auch gegenseitig, so dass sich Clare nicht sicher sein kann, wer es mit ihr ehrlich meint und wer nicht – und Hilfe hätte Clare mehr als nötig.

Da das Buch aus Clares Perspektive und im Präsens geschrieben ist, hat man als Leser das Gefühl, noch näher an der Protagonistin zu sein und kann ihre Verzweiflung angesichts der Amnesie noch besser nachvollziehen. Natürlich habe ich mich gefragt, warum eine Mutter ihre eigene Tochter entführt und ihr Mann nichts davon weiß.

Clares Erinnerungen sind zwar komplett ausgelöscht, aber Fachbegriffe usw., die im Zusammenhang mit ihrer Arbeit als Ärztin stehen, sind nach wie vor präsent.

Wie ich es von Janet Clark gewöhnt bin, hält sie auch in diesem Buch die Spannung durchgehend hoch. Teilweise war es mir beinahe schon zu nervenaufreibend, wie Clares Gegner immer einen Schritt voraus zu sein scheinen. Ich spreche der Autorin ein dickes Lob aus, dass sie bei der verästelten Handlung immer den Durchblick behalten hat und somit die Handlung auch für mich logisch nachvollziehbar war.

Sehr spannend fand ich die Erklärungen rund um Bonnies Inselbegabung, die zwar in dem Sinne Fiktion, aber durchaus mit der Begründung im Buch vorstellbar ist – und bis zu einem gewissen Grad in der Wissenschaft diskutiert werden.

Das Buch endet in einem turbulenten Showdown und konnte mich überzeugen, da es absolut realistisch ist. Alle offenen Fragen werden behandelt und doch ist das Ende insofern offen, dass es auf eine Fortsetzung hoffen lässt. Ich würde mich darüber sehr freuen.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Ein Buch, das die Bezeichnung "Thriller" verdient!

Von: Annette Traks Datum: 19.02.2017

www.annette-traks.com

Die Londoner Ärztin Clare Brent erwacht auf einem Holzkutter im Meer vor der indonesischen Küste. Sie wird zwar gerettet, aber sofort verhaftet - man wirft ihr die Entführung eines kleinen Mädchens vor. Doch Clare kann sich an nichts erinnern, weiß weder, wer sie ist, noch, weshalb sie nach Indonesien gereist ist.

Durch den Einsatz von Paul, der behauptet, ihr Ehemann zu sein, kommt sie frei und fliegt mit ihm zurück nach London. Dort leben sie gemeinsam in einer luxuriösen Wohnung, und Paul regelt ihre Kontakte.

Clare gibt nicht auf: Sie will ihre angeblich durch ein schweres Trauma verschütteten Erinnerungen wiedererlangen. Wer ist sie? Weshalb ist sie
nach Indonesien geflogen? Welches Leben hat sie vor der Reise geführt? Was hat es mit dem Kind auf sich, das sie entführt haben soll?

Sie macht in der Wohnung ein paar rätselhafte Entdeckungen, und es gelingt ihr entgegen Pauls Anordnung, mit einer Freundin und dem Portier des Wohnhauses zu sprechen. Was wissen sie? Kann sie ihnen trauen? Soll sie deren Ratschläge beherzigen? Und will Paul wirklich ihr Bestes?

Nach und nach wird immer deutlicher, dass das verschwundene Mädchen die zentrale Rolle in dem Fall spielt und der Schlüssel zur Beantwortung aller Fragen ist.

Resümee:
Janet Clark hat es verstanden, von Anfang an einen bis zum Schluss nicht abreißenden Spannungsbogen aufzubauen. Mehr noch: Immer wieder gibt es dramatische Spitzen und Cliffhanger am Kapitelende, sodass das Buch zu einem wahren Pageturner wird.

Diese zentralen Fragen sind bei der Lektüre stets präsent:
∙ Warum wurde das Mädchen entführt? Ist Clare wirklich die Kidnapperin?
∙ Was wollte sie in Indonesien?
∙ Haben ihre Arbeit als Ärztin und eine ungewöhnliche Begabung der Kleinen mit dem Fall zu tun?
∙ Welche Interessen verfolgen die einzelnen Personen, mit denen sie es zu tun bekommt?
∙ Wem kann sie trauen?

Der Leser ist in jeder Hinsicht genauso unsicher wie Clare:
Die Antworten auf alle Fragen müssen ständig wechselnden Gegebenheiten angepasst werden. Die Einschätzung der mit ihr in Kontakt stehenden Personen wechselt oft. Sie entpuppen sich häufig samt ihrer Absichten als andere, die sie vorgegeben haben zu sein.

Einzelne "Bausteine" fügen sich nach und nach scheinbar sinnvoll zusammen, müssen aber doch immer wieder neu sortiert werden, wenn überraschende Wendungen und neue Erkenntnisse Licht in das Dunkel von Clares Erinnerungen bringen.

Erst am Schluss - nach einem fulminanten und für mich ein wenig zu chaotischen Showdown - ergibt sich ein schlüssiges Gesamtbild.

Fazit: Das aus Clares Sicht in der Ich-Perspektive geschriebene Buch
verdient die Bezeichnung "Thriller" allemal.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin