eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

In dem gemütlichen Heim von Psychoanalytikerin Frieda Klein wird die Leiche eines Privatdetektivs gefunden ... War Friedas Erzfeind und obskurer Beschützer Dean Reeve der Mörder? Dann überschlagen sich die Ereignisse: Jemand trachtet Frieda nach dem Leben, doch zuvor versucht er sie einzuschüchtern. Ihre Nichte Chloe, Freund Jack, der schwer krebskranke Reuben und Josefs kleiner Sohn – sie alle werden Opfer von Anschlägen. Die Polizei tappt im Dunkeln, aber Frieda ist bald klar, dass die Verbrechen nicht Reeves Handschrift tragen. Doch wer ist der Unbekannte, der ihm nacheifert?

Ein atemloser Thriller, in dem Frieda sich von ihrer verwundbaren Seite zeigt – denn es sind alle bedroht, die sie liebt ...

»Eine großartige Thriller-Reihe. Ein packendes und intelligentes Stück Literatur.«

Weser-Kurier (13. Dezember 2017)

Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller
Originaltitel: Sunday Morning Coming Down
Originalverlag: Michael Joseph (Penguin Group), London 2016
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-19920-3
Erschienen am  30. Oktober 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Psychologin Frieda Klein als Ermittlerin

Leserstimmen

Professionell geschrieben, guter Plot, mäßige Spannung

Von: heinoko

24.04.2019

Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich um den siebten und vorletzten Band rund um die Psychotherapeutin Frieda Klein. Für mich war es das erste Buch von Nicci French. Insofern habe ich es ganz unbefangen gelesen. Das Buch wird vom Verlag angekündigt als ein „atemloser Thriller“. Nun, als atemlos habe ich ihn nicht empfunden. Spannend, das ja, aber nicht zum Nägelkauen spannend. Worum geht es? Der Verlag beschreibt es so: „In dem gemütlichen Heim von Psychoanalytikerin Frieda Klein wird die Leiche eines Privatdetektivs gefunden. War Friedas Erzfeind und obskurer Beschützer Dean Reeve der Mörder? Dann überschlagen sich die Ereignisse: Jemand trachtet Frieda nach dem Leben, doch zuvor versucht er sie einzuschüchtern. Ihre Nichte Chloe, Freund Jack, der schwer krebskranke Reuben und Josefs kleiner Sohn – sie alle werden Opfer von Anschlägen. Die Polizei tappt im Dunkeln, aber Frieda ist bald klar, dass die Verbrechen nicht Reeves Handschrift tragen. Doch wer ist der Unbekannte, der ihm nacheifert?“ Eigentlich ist der Plot durchaus so angelegt, dass er die versprochene atemlose Spannung auslösen könnte. Aber mir scheint, dass das Autorenduo (Nicci French = Nicci Gerrard und Sean French) sich selbst ausbremst, indem es sich immer wieder verliert in detailverliebte, fast ausufernd zu nennende Beschreibungen der Personen, ihrer Persönlichkeiten und der Örtlichkeiten. So gewinnt man einerseits sehr plastisch-lebendige Kopfbilder, verliert aber andererseits streckenweise den packenden Drang, weiter- und weiterzulesen, wie ich es mir eigentlich von einem Thriller erwarte. Psychologisch präzise wird die Psyche eines Täters gemalt, dessen Hybris auf dem Boden fehlenden Selbstbewusstseins ins Irreale gewachsen war. Dieses Thema hat mir gut gefallen. Und so habe ich das Buch gern und zügig gelesen. Geschickt ist das Ende des Buches so angelegt, dass man unbedingt auch den 8. Band rund um die Psychotherapeutin Frieda Klein lesen möchte. Fazit: Ein professionell geschriebener Thriller mit gutem Plot, aber nur mäßiger Spannung.

Lesen Sie weiter

Frieda in Gefahr

Von: Birgit Faccioli

13.09.2018

Frieda ist von Unbehagen erfüllt wenn sie in ihrer ,sonst so geliebten und heimeligen Wohnung ist. Und ein Geruch ... sie bittet Joseph um Hilfe ,da machen sie einen grausamen Fund.Die Leiche des von ihr beauftragten Detektivs,Bruce Springer,liegt tot unter ihren Bodendielen. Frieda ist eigentlich Psychotherapeutin ,hat aber schon oft mit der Polizei zusammen gearbeitet und war auch selbst schon auf der Flucht vor der Polizei.Immer wieder gerät sie in Gefahr ,aber dieses mal ist es sehr Persönlich,denn auch ihre Nichte Chloe wird entführt.Damit nicht genug,gerät ihr ganzes Umfeld ins Visier eines Mörders.Aber ist es Daniel Blackstock ,der Serienmörder,von dem die Polizei behauptet das er tot ist ? Frieda geht mal wieder ihre eigenen Wege und ermittelt auf eigene Faust,was der neuen Kommissarin Petra Burke so gar nicht passt. Spannend und mit psychologischer Finesse vermittelt die Autorin mir ein Gefühl der Zugehörigkeit.Die Figuren sind so vielschichtig und jeder auf seine Art gut beschrieben ,das ich sie buchstäblich vor Augen hatte beim lesen. Ich lese die Reihe nicht hintereinander weg,das macht aber nichts ,denn jede Story ist für sich und nur einzelne Figuren haben eine Vorgeschichte. Ich mache mich jetzt gleich an den nächsten :-)

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Hinter dem Namen Nicci French verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Seit langem sorgen sie mit ihren höchst erfolgreichen Psychothrillern international für Furore. Sie leben im Süden Englands.

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

»Nicht alle Bücher des erfolgreichen Duos enden mit einem Mord und sind doch immer faszinierend und hochspannend.«

buch aktuell (18. November 2017)

»Seit dem Erscheinen ihres Longsellers ›Der Sommermörder‹ sorgen Nicci French mit ihren Psychothrillern international für Furore.«

buch aktuell (01. Dezember 2017)