Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Roman

eBook epubNEU
11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Zwar konnte sich Ivy aus der Gewalt des dunklen Fae-Prinzen befreien, doch sie hat sich verändert: Etwas Dunkles und Gefährliches scheint in ihr zu wohnen und die Beziehung zu Ren, dem Mann, den sie liebt, zu zerstören. Ren wiederum würde alles tun, um Ivy von ihrem dunklen Fluch zu befreien. Doch Ivy ist klar, dass sie Ren verlassen muss – zumindest für kurze Zeit –, um sich den Fae ein für alle Mal zu stellen. Denn nur wenn sie den dunklen Prinzen und seine Königin besiegen kann, hat sie eine Chance, ihr Leben zu retten. Und ihre Liebe zu Ren ...


Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Originaltitel: Brave - A Wicked Trilogy Book 3
Originalverlag: Jennifer L. Armentrout
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-23250-4
Erschienen am  11. Februar 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein grandioses Finale

Von: Nicole von Hexen und Prinzessinnen

03.03.2019

Dieser Band ist der beste von den Dreien. Man meint ein paar Mal, dass es kein Zurück und keine Chance gibt, das alles gut ausgeht. Brave hat einige unvorhersehbare Wendungen und auch wenn ich schon eine Vorahnung hatte, was es mit der Königin auf sich hat, war ich trotzdem erstaunt, als ich es dann schwarz auf weiß hatte. Eigentlich haben Ivy, Ren und die anderen geglaubt, dass nun alles etwas leichter wird. Sie haben Hilfe, sind relativ sicher und trotzdem kommt eine neue Gefahr auf sie zu. Wir lernen einige neuen Charaktere kennen, die für einige Überraschungsmomente sorgen. Wenn man meint, Ivy hatte die Strapazen ihrer Gefangenschaft gut überstanden, dann hat man sich geirrt, denn das hat sie keineswegs. Sie verschließt sich und nicht mal Ren kommt mehr an sie heran. Dann passiert auch noch das schlimmste, was in Ivys Augen passieren kann und sie muss sich mit einer komplett veränderten Situation anfreunden, was die Liebe zu Ren auf eine harte Probe stellt. Einzig und allein Tink ist in diesem ganzen Schlamassel ein Lichtblick. Er bringt immer etwas Witz in solche Situationen und man muss lachen obwohl eigentlich gar nichts lustig ist. Aber er ist eben Tink, der süße, aber trotzdem mächtige Brownie, der mich ein paar mal doch sehr überrascht hat. Man hätte ihm manche Aktion nicht zugetraut und er ist cleverer und gefährlicher, als man annimmt. Auch in diesem Teil konnte ich mir wieder alles sehr gut vorstellen. Bildlich hatte ich vieles vor Augen, vor allem die neuen Fae, die wir kennen lernen dürfen. Auch die Umgebung war wie immer sehr gut beschrieben. Sogar die Liebe zwischen den beiden Protagonisten konnte man förmlich spüren und sehen. Natürlich auch die schlimmen Ereignisse, die in Brave vorkommen. Aber am besten fand ich Tinks Aktion mit den Puppen. Wenn ihr das Buch lest, dann denkt an dieser Stelle an meine Rezension und ihr werdet wissen, was ich damit meinte. EMPFEHLUNG: Brave bzw. die Trilogie kann ich allen empfehlen, die gerne Romantasy bzw. Fantasy mit einer heißen Liebesgeschichte bevorzugen. Alle, die es lieben, wenn die Protagonisten den Einen finden, mit dem sie durch dick und dünn gehen, sind hier genau richtig und natürlich müssen alle, die bereits Wicked und Torn gelesen haben, auch Band 3 und somit das Finale, lesen. Ich gebe Brave 5+ von 5 Sterne, weil es mein Lieblingsband der Trilogie ist und ich es wirklich verschlungen haben. Weil ich den Schreibstil der Autorin liebe und zu jeder Zeit vollkommen bei Ivy und Ren war. Ich habe mich mit ihnen auf diese schwere, letzte Reise begeben und mit ihnen gebangt, gehofft und gekämpft. Eine tolle Geschichte über das Schicksal, Freundschaft, Mut, Überlebenswille, eine Reise ins Ungewisse, Vertrauen, Intrigen und die eine Liebe, mit der man alles schaffen kann und die einem alles verzeiht.

Lesen Sie weiter

Leider ein nicht ganz so überzeugendes Finale

Von: dielesebrille

20.02.2019

Brave Autorin: Jennifer L. Armentrout Seitenzahl: 448 Verlag: Heyne Reihe: Wicked Erschienen: Februar 2019 Genre: Fantasy, Liebe Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "Bloggerportal" und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar und weise an dieser Stelle auf mögliche Spoiler bezüglich des ersten und zweiten Bandes hin! Klappentext: Zwar konnte sich Ivy aus der Gewalt des dunklen Fae-Prinzen befreien, doch sie hat sich verändert: Etwas Dunkles und Gefährliches scheint in ihr zu wohnen und die Beziehung zu Ren, dem Mann, den sie liebt, zu zerstören. Ren wiederum würde alles tun, um Ivy von ihrem dunklen Fluch zu befreien. Doch Ivy ist klar, dass sie Ren verlassen muss – zumindest für kurze Zeit –, um sich den Fae ein für alle Mal zu stellen. Denn nur wenn sie den dunklen Prinzen und seine Königin besiegen kann, hat sie eine Chance, ihr Leben zu retten. Und ihre Liebe zu Ren ... Meine Meinung: Mit "Brave" liegt nun der dritte und somit finale Teil der "Wicked"-Trilogie vor uns. Nach den zahlreichen Ereignissen und spannenden Entwicklungen, die wir bisher in dieser Reihe erleben durften, war ich sehr gespannt, wie die Autorin die Geschichte zu einem Abschluss bringen würde. Die Geschichte setzt nahtlos an den Geschehnissen der vorhergehenden Teile an. Nachdem Ivy aus den Fängen des Prinzen entkommen konnte, ist nichts mehr, wie vorher. Sie hat an den Problemen der vergangenen Zeit zu knabbern und kapselt sich von allem und jedem ab. Sie versucht, alles mit sich alleine auszumachen und erkennt beinahe zu spät, in welche Situation sie sich da manövriert hat. Es scheint beinahe keine Chance mehr auf ein Happy-End zu geben... Die ersten beiden Bände der Reihe konnten mich ja voll und ganz überzeugen. Ich fand die Story sehr spannend und packend und mittendrin eine prickelnde und erotische Liebesgeschichte. Doch der finale Teil hat mich ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht, was ich ziemlich schade finde. Grundlegend fand ich es nicht schlecht, dass die Autorin sehr schön herausgestellt hat, wie sich die einzelnen Charaktere aufgrund der Geschehnisse verändert haben. Das passte sehr gut zu dem, was vorgefallen ist. Aber zum Teil empfand ich es ein Stück weit überzogen. Ich hatte in diesem Buch das Gefühl, dass mit einem Schlag so ziemlich alles passierte, was passieren konnte. Es ging sozusagen Schlag auf Schlag und ein Drama folgte dem nächsten. Wo es bisher immer recht gediegen zugegangen war, werden hier jetzt alle Geschütze aufgefahren. Ich will nicht mal sagen, dass die entsprechenden Entwicklungen nicht spannend waren, denn das sind sie. Aber es war mir einfach ein bisschen zu viel des Guten. Zwar konnten die neu eingeführten Charaktere bei mir punkten, aber das ändert nichts daran, dass es mir teilweise einfach zu flott ging. Auch der erotische Aspekt hat mich diesmal ein wenig irritiert zurückgelassen. Hier wurde von einem Extrem ins Andere gewechselt. Und während ich in Band 1 und 2 noch wirklich gut mit den entsprechenden Szenen umgehen konnte, war es hier ein wenig übertrieben. In den unpassendsten Momenten ging es heiß her und ich bin bei Weitem nicht dagegen, dass da eventuell Angst und Frust abgebaut werden soll. Aber hier war es dann einfach ein bisschen viel. Das wirkte dann leider etwas unglaubwürdig. Auch die schlussendliche Entwicklung des großen Finales konnte mich nicht ganz überzeugen und ich war leicht unzufrieden damit, wie es ausging. Es wirkte ein bisschen, als ob man da einfach zum Ende kommen wollte und einiges stand dann einfach noch viel zu offen im Raum. Was das Buch für mich extrem aufgewertet hat, war gewissermaßen Tink. Mit seiner frechen und lustigen Art hat er mich immer wieder für sich eingenommen und ich bin ja ein Fan der ersten Stunde. Er bringt einen gewissen Pepp und Spaß in die Geschichte und überrascht einen noch dazu immer wieder. Grundsätzlich denke ich, die Geschichte hatte hier echt nochmal Potenzial, welches aber leider nicht ganz ausgeschöpft wurde. Ich war dennoch neugierig, wie es weiterging und habe es ziemlich schnell durchgelesen. Es waren auch einige spannende und überraschende Entwicklungen dabei, die mich dann doch packen konnten. Nur die Tiefe fehlte mir diesmal eben ein wenig. Ich denke, hier hätte man mehr rausholen können und für mich kam das Buch leider nicht an seine Vorgänger heran. Fazit: ★★★☆☆ Leider konnte mich dieser dritte und finale Band im Vergleich zu den ersten beiden nicht so ganz überzeugen. Ich finde, hier hätte man noch ein bisschen mehr rausholen können. Deswegen gibt es an dieser Stelle 3 von 5 Sternchen für diesen Abschlussteil.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jennifer L. Armentrout hat sich in den USA bereits einen Namen gemacht: Immer wieder stürmt sie mit ihren Romanen – fantastische, realistische und romantische Geschichten für Erwachsene und Jugendliche – die Bestsellerlisten. Ihre Zeit verbringt sie mit Schreiben, Sport und Zombie-Filmen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in West Virginia.

Zur AUTORENSEITE