Buch der Seelen

Vier Stories

(3)
eBook epub
0,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 1,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Jack Ketchums Romane zählen zu den absoluten Meisterwerken der Horrorliteratur. Stephen King nennt ihn den »furchteinflößendsten Autor Amerikas«. Buch der Seelen versammelt vier autobiografische Stories, die ihn von einer anderen Seite zeigen. Hier erzählt Ketchum die Geschichten, die ihn und seine Arbeit geprägt haben: vom Zusammentreffen mit seinem großen literarischen Vorbild Henry Miller, über einen aus der Bahn geratenden Freund, bis hin zu den Terroranschlägen vom 11. September. Ungeschönt, ehrlich, aber mit derselben Wucht und sprachlichen Präzision, die Werke wie Evil oder Wahnsinn zu Klassikern des Genres machten. Dies ist die Sorte Buch, die das Fenster zu einer Seele öffnet. Treten Sie ein Stück näher. Werfen Sie einen Blick hinein.

Buch der Seelen erscheint exklusiv als eBook Only. Es enthält vier autobiografische Kurzgeschichten: »Henry Miller und der Schubs«, »Der Staub des Himmels«, »Erinnerung an ein gefährliches Leben« und »Eine Lücke im Himmel«, mit einer Gesamtlänge von ca. 80 Seiten.

»Jack Ketchum zählt seit vielen Jahren zu den wichtigsten Horrorschriftstellern. Sein Roman Evil gilt als Klassiker, doch er hat viele ebenso bewegende Werke geschrieben.«

Jury des Bram Stoker Lifetime Achievement Awards

Übersetzt von Kristof Kurz
Originaltitel: Book of Souls
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-11430-5
Erschienen am  24. Mai 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

fesselnd und inspirierend

Von: BloodyTastisch

26.06.2018

In vier kurzen, aber absolut inspirierenden Geschichten gewährt uns Jack Ketchum einen intimen Einblick in seine Welt. Die Geschichten sind keine Fiktion, sondern biografischer Natur. Schlüsselerlebnisse aus dem Leben von Jack Ketchum. Mich hat jede einzelne Story gefesselt und berührt

Lesen Sie weiter

Lesepflicht für Ketchum-Fans!

Von: Sissi St. Croix

19.01.2017

Ich glaube, ich bin verliebt! Auf eine platonische, unerotische und doch aufgeregte Weise. Bereits nach wenigen Zeilen des »Buches der Seelen« zog Jack Ketchum mich tiefer in seinen Bann als je zuvor. Oder um es frei nach Henry Miller zu sagen: »Er ist mir so nahe wie meine eigene Haut.« Wird der Autor damit zu meinem Freund? Das sicher nicht. Schade eigentlich. Aber ganz sicher fühle ich mich ihm seelenverwandt. Natürlich ist Jack Ketchum einer der begnadetsten Autoren unserer Zeit, während in mir nur ab und zu ein Fünkchen künstlerischer Begabung aufblitzt. Und dennoch … An einem anderen Ort, zu einer anderen Zeit wären wir vielleicht gute Freunde geworden. Wie dem auch sei: Alle in den vier Erzählungen geschilderten Erfahrungen haben Jack Ketchum deutlich sichtbar geprägt, ihn zu dem Menschen und Autor gemacht, der er heute ist. Sein Schreibstil ist wie gewohnt knapp, schnörkellos und pointiert. Und zugleich ein Einblick in die zeitgenössische Geschichte aus sehr persönlicher Sicht. Inhaltlich werde ich an dieser Stelle nicht spoilern. Wer neugierig ist, kann sich das E-Book für 99 Cent bitte selbst gönnen! Vor allem Nachwuchsautoren sollten die Geschichte »Henry Miller und der Schubs« unbedingt gelesen haben, bevor sie sich das nächste Mal an den Rechner klemmen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jack Ketchum ist das Pseudonym des ehemaligen Schauspielers, Lehrers, Literaturagenten und Holzverkäufers Dallas Mayr. Er gilt heute als einer der absoluten Meister des Horror-Genres. 2011 wurde er zum Grand Master der World Horror Convention ernannt. Er erhielt fünfmal den Bram Stoker Award, sowie 2015 den Lifetime Achievement Award der Horror Writers Association. Jack Ketchum verstarb am 24. Januar 2018 in New York City, New York.

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

»Auf Augenhöhe mit Clive Barker, James Ellroy, Thomas Harris.«

Stephen King

»Der Goya der Horrorliteratur.«

Publishers Weekly