Cocktails

Über 1000 Drinks mit und ohne Alkohol
Erweiterte Neuausgabe des Standardwerks

(5)
eBook epub
15,99 [D] inkl. MwSt.
15,99 [A] | CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Gerührt oder geschüttelt

Ob Hobbymixer oder Barprofis, dieses Standardwerk bietet für jeden Geschmack und jede Gelegenheit das richtige. Der bekannte Barmeister Franz Brandl stellt darin über 1000 Drinks - von einfach und klassisch bis exotisch vor. Ob mit oder ohne Alkohol, süß oder herb, prickelnd oder fruchtig, pikant oder cremig, die Auswahl umfasst das ganze Welt der Mixgetränke. In diese vollständig überarbeitete Ausgabe des Bestsellers wurden weitere modern-kreative Cocktails und Mixdrinks aufgenommen und besonders praktisch ist die Ordnung der Rezepte nach ihrem wichtigsten Basisprodukt.

Viele Tipps und Informationen zur richtigen Barausstattung, zur Zubereitung, zur Gläserwahl sowie zu den Mixzutaten vervollständigen das Werk. Zusätzlich werden Bar-Fachausdrücke und Etikettenaufschriften mit Hinweis auf ihren sprachlichen Ursprung exakt erklärt.

Darüber hinaus wurde das Buch auf 272 Seiten erweitert und das Kapitel TOP TWENTY CLASSIC DRINKS eingefügt. Diese werden mit ihrer klassischen Rezeptur und ihrer Erstehungsgeschichte vorgestellt. Auch die ausführlichen Informationen über die Getränkekategorien und die Hersteller wurden gänzlich überarbeitet und zahllose neue Marken wurden aufgenommen.


eBook epub (epub)
ca. 500 Farbfotos
ISBN: 978-3-641-23232-0
Erschienen am  23. April 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Genussvolle Cocktails mit und ohne Alkohol

Von: Ein Regal voller Abenteuer

26.05.2020

Fakten, Fakten, Fakten #switchreloaded Leute, für euch habe ich knallharte Recherchen und einen zweitägigen Kater auf mich genommen. Und so ist ein Cocktail nach dem anderen geflossen - nur für euch. Nur für diese Rezension. „…und ich war schließlich ein Profi-Journalist; also hatte ich die Verpflichtung, mit der Story rüberzukommen, was auch geschehen mochte.“ Zitat „Fear and Loathing in Las Vegas“, Seite 12. Bevor es zu den über 1000 aufgeführten Drinks mit und ohne Alkohol geht, widmet sich das Buch der Ausstattung der Hausbar sowie dem Zubehör der Barausstattung. Tatsächlich habe ich mit dem Buch die Erfahrung gemacht, dass eine solide Hausbar ausreicht, um verschiedene Cocktails zubereiten zu können. Die sich wiederholenden Zutaten sorgen somit für Abwechslung und können trotzdem aufgebraucht werden. Zudem empfehle ich euch vor dem Mixen der Cocktails einen Blick in das Kapitel „Zubereitung“ zu werfen. Hier bekommt man nicht nur Einblicke in die verschiedenen Zubereitungsarten, sondern auch nützliche Hinweise und Tipps. So sollte der Shaker zuerst mit den Eiswürfeln befüllt werden auf die dann die restlichen Zutaten kommen, beginnend mit Sirup, Säften, Sahne und ggf. Alkohol. Was mir an dem Aufbau des Buches besonders gefällt: Wir bekommen die Cocktails anhand der Alkoholart aufgeführt. Ich mag zum Beispiel gerne Cocktails, die Rum enthalten. Hier bekomme ich auf den Seiten 68-75 eine ordentliche Auswahl. Mein Mann mag dagegen lieber Whiskey. Hier gibt es sogar die Unterteilung von Scotch Whisky, Irish Whiskey, American Whiskey, Canadian Whiskey bis über International Whiskys (Anfangen bei Seite 106-127). Du willst einen bestimmten Cocktail, weißt aber nur den Namen, nicht mit welchem Alkohol er gemischt wird? Kein Problem – im alphabetischen Register auf den letzten Seiten wirst du bestimmt fündig. Eine besondere Aufmerksamkeit bekommen die Cocktails im Abschitt „Top Twenty Classic Drinks“. Während im Rest des Buches auf der Seite mindestens zwei Cocktails zu sehen sind, widmet sich dieser Abschnitt pro Seite ausschließlich dem Cocktail inklusive Foto. Wir erfahren bei den Top Twenty den Ursprung des Cocktails, bekommen Informationen rund um die Alkoholmarke und auch welche Abschnitte im Buch sich mit der Alkoholsorte befassen. Die schwarzen Seiten verleihen den Cocktails zudem eine besondere Eleganz. Aber auch alkoholfreien Cocktails wird eine besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Neben alkoholfreien Weinen befasst man sich hier mit verschiedenen Siruparten, Milch, Fruchtsäften, Mineralwassern und Limonaden. Sogar einen Abschnitt mit Eiscreme gibt es. In freundlicher Abstimmung mit dem Verlag darf ich euch zwei Cocktails aus dem Buch vorstellen: Russian 43 3 cl Wodka 2 cl Licor 43 2 cl Mangosirup 6 cl Maracujanektar 6 cl Orangensaft Mit Eiswürfeln im Shaker gut schütteln und in ein Longdrinkglas auf einige Eiswürfel abgießen. Eine Erdbeere auf den Glasrand stecken. Balu Bear 2 cl Grenadine 2 cl Zitronensaft 8 cl Maracujanektar 8 cl roter Traubensaft Im Shaker mit einigen Eiswürfeln gut schütteln und in ein Fancyglas auf einige Eiswürfel abgießen. Bislang habe ich an die sieben verschiedene Cocktails getestet. Jeder hat unfassbar gut geschmeckt. Damit ist dieses 272 Seiten umfassende Werk nicht mehr aus meinem Haushalt wegzudenken. Cheers ihr Lieben!

Lesen Sie weiter

Lecker und erfrischend!

Von: Elizzy

20.07.2019

Auf der Suche nach einem neuen Hobby für zu Zweit sind wir auf die Idee gekommen, zu lernen, selbst Cocktails herzustellen. Dazu eignete sich dieses Buch wunderbar, denn neben den vielen Rezepten konnten wir auch viele Tipps und Ratschläge aus der Lektüre ziehen. So lernt man zu Anfang, welche Barutensilien man benötigt, um das perfekte Shaken zu üben. Außerdem lern man die wichtigsten Getränke kennen und lernt viel über deren Zubereitung und die richtige Trinkzeit. Doch was ich noch um einiges interessanter fand, war die Geschichte, die hinter jedem Drink steckte. Die Rezepte wurden nach dem Basisalkohol aufgeteilt, so konnte man praktisch einkaufen und konnte mit einem Gin weitaus mehr Drinks als den üblichen Gin Tonic herstellen. Als unsere Barsachen dann eintrafen ging es auch schon ans Mixen. Unser erster selbst hergestellter Drink war ein “Erdbeer Daiquiri”, der uns auch richtig gut gelungen ist! Da die Grundzutaten sehr ähnlich waren konnten wir mit einigen dieser Zutaten gleich auch noch einen “Pina Colada” machen. Schnell wurde uns klar: dieses Hobby macht nicht nur großen Spaß, sondern auch experimentierfreudig! Doch nicht jeder Drink muss mit Alkohol angereichert werden. Es gibt jede Menge Rezepte für Cocktails ganz ohne Getränke, die ebenfalls super lecker sind! Der Schreibstil ist fachgerecht und doch sehr einfach gehalten. Die Rezepte sind übersichitlich und die Tipps helfen einem, damit jeder Drink gelingt. Das Cover wie auch die vielen Bilder im Buch sind wirklich sehr gelungen. Es macht auf jeden Fall großen Spaß, sich so den nächsten Cocktail rauszusuchen. Fazit: Wenn man selbst mal verschiedene Cocktails ausprobieren möchte und sich inspirieren lassen möchte, sollte man auf jeden Fall zu diesem Buch greifen. Wir werden es auf jeden Fall noch öfters zur Hand nehmen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Franz Brandl ist einer der ersten offiziellen deutschen Barmeister. Er eröffnete und leitete in München als Barchef der ersten Stunde „Harry‘s New York Bar“ und Eckart Witzigmanns Bar im weltberühmten Drei-Sterne-Restaurant „Aubergine“. Er ist maßgeblich am Entstehen der jüngsten Cocktailära beteiligt, zugleich ist Franz Brandl Autor mehrerer sehr erfolgreicher Bücher, die mit Silber- und Goldmedaillen der „Gastronomischen Akademie Deutschlands“ ausgezeichnet wurden. Für das Buch „Cocktails hoch 3“ erhielt er den Gourmand World Cookbook Award.

Zur AUTORENSEITE

Weitere E-Books des Autors