Commissaire Le Floch und das Phantom der Rue Royale

Roman

(3)
eBook epubNEU
13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der dritte Roman in der Commissaire-Le-Floch-Reihe.

Paris 1770: Mit einem großen Feuerwerk lässt König Ludwig XV. die bevorstehende Hochzeit des Thronfolgers mit der österreichischen Prinzessin Marie-Antoinette feiern. Als einige Feuerkörper fehlgeleitet werden, bricht Panik auf der Place Louis XV. aus. Dutzende von Menschen werden zu Tode getrampelt. Commissaire Nicolas Le Floch stößt auf eine Leiche, die am Hals auffällige Spuren aufweist und in der erstarrten Hand eine Perle aus Obsidian hält: Diese Frau ist offensichtlich mit einem Strick ermordet worden.

Es handelt sich um die hübsche 19-jährige Élodie Galaine, Mitglied einer Pelzhändlerfamilie, die erst vor Kurzem wieder aus Quebec zurückgekehrt ist. Eine genauere Untersuchung des Leichnams ergibt, dass sie schwanger gewesen sein muss und vermutlich erst kurz vor ihrem Tod entbunden hat. Élodies Familie wirkt seltsam unbeührt vom Tod der Nichte, scheint sich aber auf Naganda, einen Indianer aus Quebec, der Élodies Diener war und jetzt wie vom Erdboden verschwunden ist, als Hauptverdächtigen zu einigen.


Aus dem Französischen von Michael von Killisch-Horn
Originaltitel: Le fantôme de la rue Royale
Originalverlag: JC Lattès
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-22653-4
Erschienen am  29. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Commissaire Le Floch-Serie

Leserstimmen

Spannende Unterhaltung auf höchstem Niveau

Von: Elke Heid-Paulus

08.12.2018

Nicolas Le Floch ist zurück, der Pariser Commissaire und Protagonist des französischen Schriftstellers und Historikers Jean-Francois Parot. Die Reihe besteht aus dreizehn Bänden, wird aber auch nicht fortgeführt, da der Autor im Mai 2018 leider verstorben ist. Zehn Jahre sind seit dem letzten Fall vergangen, mittlerweile schreiben wir das Jahr 1770, und das dritte Buch (der dreizehnbändigen Reihe) „Commissaire Le Floch und das Phantom der Rue Royale“ startet mit einem historisch verbürgten Ereignis: Tausende Pariser Bürger haben sich auf der Place Louis XV versammelt, um das große Feuerwerk anlässlich der Vermählung von Ludwig XVI. mit Marie-Antoinette anzuschauen, als durch fehlgeleitete Raketen eine Massenpanik ausbricht. Le Floch ist auf Befehl von Polizeichef Sartine vor Ort, kann aber die Katastrophe auch nicht verhindern. Es gibt unzählige Verletzte und 139 Tote, und unter den Toten fällt Le Floch eine junge Frau mit Strangulationsmerkmalen am Hals auf, die eine schwarze Perle in der Hand hält. Ihre Identität ist schnell geklärt, sie ist die Nichte eines Pelzhändlers, erst vor kurzem aus Neufrankreich (dem heutigen Kanada) zurückgekommen. Aber wer könnte ein Interesse an dem Tod der jungen Frau haben? Le Floch wird mit den Untersuchungen beauftragt, läuft gegen Wände, da offenbar jeder etwas zu verbergen hat und sieht sich während seinen Ermittlungen mit Ereignissen konfrontiert, die weit über seine Vorstellungskraft hinausgehen… Was die Kriminalromane dieser Reihe auszeichnet ist die historische Authentizität, die mit Sicherheit dem Umstand geschuldet ist, dass das Interesse des Historikers Jean-Francois Parots dem Zeitalter der Aufklärung mit Schwerpunkt Paris galt. Zu dieser Thematik gibt es von ihm auch eine Examensarbeit, in der er exemplarisch die gesellschaftliche Entwicklung in drei Pariser Vierteln unter die Lupe nimmt. Man watet mit seinen Protagonisten durch den allgegenwärtigen Dreck, hat den fauligen Gestank der Gassen in der Nase, hat Mitleid mit den Ärmsten, regt sich über die Borniertheit der Bürger und die Verschwendungssucht des Adels auf. Gepaart mit einem spannenden und raffinierten Plot und einem sympathischen Protagonisten, der sich vom Landei zum Stadtmensch entwickelt hat, bietet „Commissaire Le Floch und das Phantom der Rue Royale“ historisch interessierten Lesern beste Unterhaltung auf hohem Niveau. Dazu gibt es dann auch noch ein schönes Extra: auf den Innenseiten der Klappenbroschur findet man einen detaillierten Pariser Stadtplan der damaligen Zeit, auf dem die Handlungsorte gekennzeichnet sind, so dass der Leser die Schritte der Protagonisten verfolgen kann.

Lesen Sie weiter

4,5 von 5 🌟 eine ganz besondere Reihe

Von: Melanie Berg

06.12.2018

Rezension von Melanie zu Le Floch & das Phantom der Rue Royale von @Jan-Francois Parot 4,5 von 5 🌟 eine ganz besondere Reihe Klappentext "Der dritte Roman in der Commissaire-Le-Floch-Reihe.  Paris 1770: Mit einem großen Feuerwerk lässt König Ludwig XV. die bevorstehende Hochzeit des Thronfolgers mit der österreichischen Prinzessin Marie-Antoinette feiern. Als einige Feuerkörper fehlgeleitet werden, bricht Panik auf der Place Louis XV. aus. Dutzende von Menschen werden zu Tode getrampelt. Commissaire Nicolas Le Floch stößt auf eine Leiche, die am Hals auffällige Spuren aufweist und in der erstarrten Hand eine Perle aus Obsidian hält: Diese Frau ist offensichtlich mit einem Strick ermordet worden.  Es handelt sich um die hübsche 19-jährige Élodie Galaine, Mitglied einer Pelzhändlerfamilie, die erst vor Kurzem wieder aus Quebec zurückgekehrt ist. Eine genauere Untersuchung des Leichnams ergibt, dass sie schwanger gewesen sein muss und vermutlich erst kurz vor ihrem Tod entbunden hat. Élodies Familie wirkt seltsam unbeührt vom Tod der Nichte, scheint sich aber auf Naganda, einen Indianer aus Quebec, der Élodies Diener war und jetzt wie vom Erdboden verschwunden ist, als Hauptverdächtigen zu einigen." Quelle Amazon Verlag Meinung Endlich geht die Reihe weiter, dieses Miss Marple auf Französisch ist total fesselnd.  Das Cover passt in diese Reihe nur die Farbe hat sich geändert! Ich war bei diesem Teil voller vorsichtiger  und begeisterter  Erwartung; vorsichtig, weil bei manchen Reihen sich manchmal die Ermüdungserscheinungen einschleicht. Aber bei weitem nicht in Band 3, sind wir wieder im 18. Jahrhundert, und das gute ist, wer diese Reihe noch nicht gelesen hat kann problemlos einsteigen, da die Teile alleine lesbar sind, aber dann ist man drin und wird die anderen Teile auch suchten.  Auch diesmal hat sich Parot was Besonderes für die Story erdacht, in diesem Fall geht es um Exorzismus, der wirklich exellent und detailliert beschrieben, und macht klar wir verrückt die Menschen im Mittalter waren, besonders gefallen hat mir die aufgezeigte pikierte Reaktion der Pariser Gesellschaft.  Ich konnte es bildlich vorstellen mir sehen, so gut war es beschrieben. Es passiert bei der Hochzeit des Sonnenkönigs mit der bald kopflosen Marie-Antoinette, das zur Feier des Ereignisses abgefeuerte Feuerwerk 💥💥, gerät dieses ausser  Kontrolle. Und die Bevölkerung gerät in Panik und versuchen alle gleichzeitig vom Platz zu entkommen, behindern sich gegenseitig und trampeln sich zu Tode. Als Commissaire leider Floch an besagten Schlachtfeld ähnelden Schauplatz erscheint, fällt diesem aber nur eine der Toten ins Auge, da sie bei näherer Begutachtung, erwürgt worden ist!   In ihrer Hand eine schwarze Perle. Ein Freund Nicolas, der Henker und am Hofe der Gerichtsmediziner, bestätigt den ersten Anschein den Commissaire. Traurig dabei ist, was zusätzlich herausgekommen ist, die junge Tote war schwanger🤱, sie würde wahrscheinlich unter die anderen Toten untergeschoben, damit es nicht gleich entdeckt wird, aber der oder die Täter haben nicht mit Nicolas Le Floch gerechnet! Es stellt sich heraus, das die Tote die Nichte eines Pelzhändlers ist. ( Anm. der Rez. Ich hasse Pelzträger). Die Familie der Toten, besonders die Schwestern sind sehr betroffen, ebenso einer der Kinder, da Nicolas die Schwangerschaft verschweigt wird es sehr spannend. Wer hat Élodie umgebracht? Wer ist der Vater des ungeborenen Kindes? Zu den Dienern gehört u.a. eine Köchin, und eine "Hexer" namens Miette, mit Tattoos und schwarzen Haaren passt sie laut der Nachbarschaft halt nicht dorthin. ( Ist wie heute, anders ist allgemein schlecht! #kopfschüttel#) die Auflösung des Falls ist sehr gut durchdacht und auch wenn man den ein oder anderen verdächtig bleibt man lange im Unklaren. Auch erfährt man mehr über den jungen Leuten Floch, und seine erste Liebe❣️ Diese Reihe ist was ganz Besonderes, und ist echt lesenswert und auch eine klare Leseempfehlung! Fakten 489 Seiten   TB 17,00 € € Ebook 13,99 € Erschienen im @blessing Verlag  Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und bei jeder Plattform, welche Bücher und Ebooks anbietet.  Ich möchte mich bei bei Randomhouse und dem Verlag für die Verfügung Stellung des Rezensionsexemplars bedanken. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung!  Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog: http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1 

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jean-François Parot, 1946 geboren, studierte an der Sorbonne in Paris Geschichte und Ethnologie, absolvierte eine Ausbildung als Ägyptologe und spezialisierte sich auf das 18. Jahrhundert. Nach dem Militärdienst schlug er die diplomatische Laufbahn ein. Seine Romanreihe um Commissaire Le Floch wurde nicht nur in Frankreich, sondern auch in vielen anderen Ländern ein großer Erfolg. Jean-François Parot verstarb am 23. Mai 2018.

Zur AUTORENSEITE

Weitere E-Books des Autors