eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine junge Frau suchte Sicherheit, doch was sie fand, war der Tod…

Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, soll frühzeitig in Ruhestand gehen, um Platz für einen jüngeren Kollegen zu machen. Sie darf sich einen letzten Fall, einen cold case, aussuchen – und sie weiß sofort, für welchen sie sich entscheidet. Der Tod einer jungen Frau wirft während der Ermittlungen düstere Rätsel auf, und die Zeit, um endlich die Wahrheit ans Licht zu bringen, rennt. Eine Wahrheit, für die Hulda ihr eigenes Leben riskiert …

»Rankin hat recht: „Dunkel“, der Auftakt zu einer Trilogie, ist ein gelungener, stimmungsvoller Krimi mit überraschenden Wendungen und einer außergewöhnlichen Protagonistin.«

stern (20. Mai 2020)

Aus dem Isländischen von Kristian Lutze
Originaltitel: DIMMA
Originalverlag: Bjartur Veröld
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-25173-4
Erschienen am  01. Mai 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die HULDA Trilogie

Leserstimmen

Dunkel über Hulda

Von: Daisy Warwick

31.07.2020

Island hat rund 365.000 Einwanderer. Pro Jahr gibt es zwei bis drei Morde. Zählt man jedoch alle Getöteten der isländischen Kriminalliteratur der letzten Jahre zusammen, ergibt sich eine ziemliche Dezimierung der Bevölkerung. Nichtsdestoweniger; ich liebe Krimis aus Island und habe viele gelesen: Alle Bände über Kommissar Erlendur von Arnaldur Indridason, übrigens auch alle seine anderen Bücher, weiterhin alle Romane von Yrsa Sigurdardóttir, wobei ich mit Rechtsanwältin Dóra mehr anfangen kann als mit Psychologin Freyja und Kommissar Huldar. Nun also Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, und kurz vor ihrem Ruhestand bei der Aufklärung eines alten Falles. „Dunkel“ von Ragnar Jónasson ist der erste Teil einer „Retro-Trilogie“: die ‚Fortsetzungen‘ „Insel“ und „Nebel“, die im Juli bzw. September 2020 erscheinen werden, behandeln das Geschehen viele Jahre zuvor. Im aktuellen Roman sind drei Handlungsstränge verwoben: Erstens, Hulda während ihrer letzten Arbeitstage vor dem von ihr unerwünschten Ruhestand sowie beim vorsichtigen Aufbau einer Beziehung zu einem ebenfalls verwitweten Mann. Zweitens, eine schwierige Mutter-Kind-Beziehung in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg und drittens, ein Winterausflug mit tödlichem Ausgang. Wie alles zusammenhängt, wird dem Leser schnell klar, zumal sich das Buch flüssig liest und die kurzen Kapitel dazu verleiten, einmal mehr umzublättern und weiterzulesen. So lernt man Hulda kennen als effiziente und eher farblose Person, ausgeschlossen aus den existierenden Männerbünden ihrer Dienststelle, gewissermaßen unsichtbar und unterschätzt von ihren Kollegen, aber mit einer Vergangenheit, die es in sich hat! Auch ihren letzten Fall und einen weiteren Mord klärt sie auf, obwohl es niemand wirklich will, - doch um welchen persönlichen Preis! Warum man sich beim Verlag für eine Übersetzung aus dem Englischen entschieden hat, kann ich nicht nachvollziehen; immerhin steht dadurch eine weitere Sprache „dazwischen“. Meine anderen Iceland-Krimis wurden direkt vom Isländischen ins Deutsche übersetzt: dabei wurde auch berücksichtigt, dass man sich in Island mit Vornamen anredet und duzt. Ich glaube, dass auch der heutige deutsche Leser damit leben kann. Mit dem jetzigen Grusel-Ende kann ich mich noch nicht abfinden, vielmehr warte ich gespannt auf die folgenden beiden Teile in der Hoffnung, dass uns hier noch eine Überraschung bevorsteht.

Lesen Sie weiter

Ab ins Dunkel

Von: icke

28.06.2020

Die Idee eine Buchreihe von hinten nach vorne zu schreiben hat ihren Reiz. Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, die auf Grund ihrer Erkrankunf vorzeitig in den Ruhestand versetzt werden soll, ermittelt hier in ihrem letzten Fall. Alles was vorher passierte, folgt in den anderen Büchern. Die Geschichte ist interessant, aber konnte mich nicht wirklich mitreißen. Die Hauptperson macht alles alleine, bleibt aber etwas farblos. Sie ist mir auch zu demprimierend. Vielleicht strahlt sie ja etwas anderes aus in den Vorgänger-Nachfolgebänden und ist nur durch ihre bevorstehende Pensionierung so frustriert. Es ist ja immer eine Frage des Geschmacks, aber mein Buch ist das nicht.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Ragnar Jónasson, 1976 in Reykjavík geboren, ist Mitglied der britischen Crime Writers‘ Association und Mitbegründer des »Iceland Noir«, dem Reykjavík International Crime Writing Festival.
Seine Bücher werden in 21 Sprachen in über 30 Ländern veröffentlicht und von Zeitungen wie der New York Times und Washington Post gefeiert.
Ragnar Jónasson lebt und arbeitet als Schriftsteller und Investmentbanker in der isländischen Hauptstadt. An der Universität Reykjavík lehrt er außerdem Rechtswissenschaften. Die preisgekrönte Hulda-Trilogie erscheint bei btb erstmals auf Deutsch.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Für mich ist die Ermittlerin im Zwangsruhestand schon jetzt eine absolute Lichtgestalt im nordischen Noir-Genre.«

Brigitte (17. Juni 2020)

»Richtig guter Stoff!«

Guido (30. Juli 2020)

»Großartig! Hulda ist eine der großen tragischen Heldinnen zeitgenössischer Kriminalromane.«

The Sunday Times (21. August 2019)

»DUNKEL ist ein wahres Meisterwerk eines Kriminalromans, in dem eine originelle Protagonistin vorgestellt wird, mit einer Handlung voller Drehungen und Wendungen und einem Ende, bei dem einem die Luft wegbleibt.«

Yrsa Sigurdadóttir, isländische Crime-Bestsellerautorin (21. August 2019)

Weitere E-Books des Autors