Dangerous Boys - Wenn wir uns verlieren

(6)
eBook epubNEU
6,99 [D] inkl. MwSt.
6,99 [A] | CHF 9,00 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Wenn deine Liebe zur Gefahr wird

Unter dem Schutz einer mächtigen Familie lebt Sophie eine gefährliche Lüge und gibt vor, ein normales Leben zu führen. Aber eins ist klar: Diese Lüge kann sie nicht ewig aufrechterhalten. Denn sie steht ganz oben auf der Abschussliste einer rivalisierenden Familie und ihr Herz gehört einem Mörder. Doch kann diese Liebe in einer Welt, die so voller Gefahren und Dunkelheit ist, überhaupt bestehen? Oder ist sie nur eine Schwäche – die allzu schnell tödlich enden kann?

»Der dritte [Teil] ist wirklich der absolute Oberhammer! […] Das ist eine der besten Trilogien, die ich jemals gelesen habe.«


Aus dem Amerikanischen von Doris Attwood
Originaltitel: Blood for blood #3 - Mafiosa
Originalverlag: Scholastic, US
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-25343-1
Erschienen am  13. Januar 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Dangerous Boys-Reihe

Leserstimmen

EIN ABSOLUT GELUNGENES FINALE!

Von: BuchWinter

27.03.2020

Nachdem Band 2 so unfassbar spannend geendet hat, habe ich es kaum erwarten können, den finalen Teil der ‚Dangerous Boys‘ Reihe zu lesen. Ich muss sagen, ich habe mir gar nicht vorstellen können, wie die Autorin diese Story zu einem guten Ende bringen möchte und wirklich sicher war ich mir auch nicht, ob sie tatsächlich so gut endet. In meiner Rezension gibt es keinerlei Spoiler zu Band 3, aber die vorherigen Bände solltet ihr vor Lesen meiner Rezi schon gelesen haben. Worum geht es? Sophies Herkunft wurde enthüllt und sie kann es nicht glauben, dass sie tatsächlich eine Marino ist. Ihr komplettes Leben lang wurde sie belogen und niemand hat ihr die Wahrheit erzählt. Der Schock über den Verlust ihrer Mutter sitzt immer noch so tief, dass Sophies Hass auf Jack und Donata ins Unermessliche steigt. Fortan muss sie jedoch weiter eine Lüge leben und steht unter dem Schutz einer mächtigen Mafia Familie, deren Großteil der Mitglieder nicht über ihre Anwesenheit erfreut ist. Ihr Herz hat sie schon lang an einen ganz bestimmten Falcone verloren – einem Mörder. Doch er ist es, der Sophie Halt gibt. Doch der Schutz ist nicht umsonst – sie muss sich beweisen und das schnell. Die Marinos sind ihr auf den Fersen und wollen sie lieber heute als morgen tot sehen, denn in ihren Augen ist Sophie eine Verräterin und was mit Verrätern geschickt, weiß sie nur zu gut. Es entsteht ein Wettlauf gegen die Zeit und die einzige Frage die sich stellt ist: Wer wird zuerst den finalen Schlag platzieren? … Meine Meinung Diese Reihe hat mich so unvorbereitet getroffen, dass ich immer noch nicht glauben kann, dass ich nun bereits den dritten und letzten Teil gelesen habe. Niemals hätte ich mit dieser Intensität und oftmals auch Brutalität gerechnet. Ich finde es gut, dass es in dieser Geschichte wirklich realitätsnah zugeht, denn wenn immer alles gut laufen würde, wäre es in so einer Story sehr unglaubwürdig. Immerhin geht es hier um zwei Mafioso Familien, die einen erbitterten Kampf führen. Auch in diesem Teil erleidet Sophie weitere schwere Verluste und ich musste mehr als einmal schlucken und mir eine Träne verkneifen. Die Charaktere wachsen einem wirklich sehr ans Herz und ich habe Sophies Entwicklung sehr bewundert. Die Autorin schafft es mehr als einmal mich fassungslos und schockiert zurückzulassen. Ich hätte mit so vielen Dingen nicht gerechnet und am Ende gibt es einen Showdown, der es in sich hat. Das Ende finde ich richtig toll gemacht! Es ist ein Ende, mit dem der Leser trotz vieler Rückschläge leben kann. FAZIT. Ein absolut gelungenes Finale mit viel Spannung, Herzschmerz und Tragödien. Ich finde diese Reihe sollte viel bekannter sein und hoffe sehr, dass ich den ein oder anderen davon überzeugen kann, diese Bücher in die Hand zu nehmen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung! Da ich den zweiten Teil noch einen Tick stärker fand als den abschließenden Band ziehe ich ein halbes Lesezeichen ab. Bewertung: 4,5 von 5 Lesezeichen.

Lesen Sie weiter

Ein großartiger Abschluss

Von: Michelleslittlebookworld

25.02.2020

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Beerdigung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat. Nun aber zum Buch, Vorsicht Spoiler gefahr wer die ersten Bände noch nicht kennt. Die Familienfede tobt weiter und auf jeder Seite sind Opfer zu verzeichnen. Sophie steckt zwischen den Fronten und hat am meisten von allen mitgemacht und verloren. Sie versucht zu überleben, doch die Frage bleibt wie groß ihre Opfer noch sein werden, bevor es endlich vorbei ist und ob sie jemals wieder frei sein wird. Sophie hat ziemlich viel verloren und will nun Rache nehmen. Sie ist verletzlich und lässt sich manipulieren, was mir ziemlich auf die Nerven gegangen ist, da ihre Unbeugsamkeit eine meiner liebsten Eigenschaften an ihr war. Dennoch ist es verständlich das sie sich verändert hat. Dazu kommt noch Nic, der sie versucht auf die dunkle Seite zu ziehen, womit er die meisten meiner Sympathiepunkte verspielt hat. Andererseits kann man ihn auch nicht vorwerfen, das er das tut was ihm anerzogen wurde. Luca dagegen versucht zu verhindern, das Sophie zu weit in diese Welt reingezogen wird, damit sie sich nicht selbst verliert. Dabei hat er keinen leichten Job, er steht zwischen ihr und seiner Familie und versucht doch immer Sophie zu schützen, wobei sie ihm das mit ihrer Sturheit auch nicht unbedingt einfach macht. Zum Glück gibt es noch Millie, die am Ende mal wieder diejenige ist, die die Lage rettet und auch ein bisschen Leichtigkeit in das Drama bringt. Sie ist wie ein Sonnenstrahl in der Dunkelheit und sorgt für witzige Momente in Zeiten von blutiger Rache. Insgesamt ein toller Abschluss, auch wenn mir der Anfang nicht so gut gefallen hat, so entschädigt das super Ende doch dafür.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Catherine Doyle wurde 1990 in Irland geboren. Ihre Inspiration für ihr Debüt »Dangerous Boys« holte sie sich von Shakespeares Romeo & Julia und der Mafia. »Dangerous Boys« spielt im heutigen Chicago, wo ihre Mutter aufwuchs.

Zur AUTORENSEITE

Doris Attwood ist Diplom-Übersetzerin. Nach ausgedehnten Reisen durch Neuseeland und Kanada arbeitet sie nun seit vielen Jahren als freiberufliche Übersetzerin. Am liebsten übersetzt sie Kinder- und Jugendbücher, aber auch Filmuntertitel und Drehbücher, Fantasy-Romane und Reiseführer. In ihrer Freizeit liest sie gerne, genießt auf Trekkingtouren mit ihrem Mann die Natur und testet mit Freunden neue Backrezepte.

zum Übersetzer

Pressestimmen

»Catherine Doyle hat […] einen spannenden, emotionalen und hoffnungsvollen Abschluss für eine wundervolle Reihe geschaffen, die mich einfach von vorne bis hinten überzeugen konnte!«

»Der Schreibstil war wieder super flüssig und leicht zu lesen. Der Autorin gelingt es wirklich geschickt die Gefühlswelten der unterschiedlichen Protagonisten zu veranschaulichen.«

»Insgesamt ein toller Abschluss.«

Weitere E-Books der Autorin