,

Das Bastelbuch für alle, die sich im Büro langweilen

Arbeitszeit und Büromaterial effektiv verjubeln

(2)
Das Bastelbuch für alle, die sich im Büro langweilen
eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Bastellust statt Arbeitsfrust!

Nichts ist schlimmer als Frust und Langeweile am Arbeitsplatz – aber KEIN Arbeitsplatz ist auch keine Lösung. Doch wie dem eintönigen und zermürbenden Büro-Alltag etwas Freude abgewinnen?

Ganz einfach: Nutzen Sie Ihre Arbeitszeit, um mit eigenen Händen und fremden Materialien hübsche und nützliche Dinge herzustellen. Beim Basteln erhalten Sie Ihre Gelassenheit zurück und üben zugleich subtil Rache an Ihrem Arbeitgeber durch Verschwendung von Arbeitszeit, Büromaterial und anderem Firmeneigentum. Was könnte befreiender sein?

• Von Aktendeckel bis Klebezettel: Büromaterial kreativ zweckentfremden
• Das perfekte Geschenk für 18 Millionen deutsche Schreibtischtäter
• Aufwendig gestaltet und durchgehend 2-farbig illustriert

"Was nach einem abgrundtief schwarzhumorigen Bürobuch klingt, ist genau das – und obendrauf nicht nur konsequent lustig, sondern tatsächlich auch sehr brauchbar."

Unicum Magazin Beruf/Wirtschaft, Ausgabe 2/2014

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-12458-8
Erschienen am  24. März 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein netter Zeitvertreib den man auf keinen Fall zu ernst nehmen sollte.

Von: drei Lockenköpfe

01.03.2016

Wer sich am Arbeitsplatz langweilt kommt auf die interessantesten Ideen um die Zeit zu vertreiben. Das Buch " Das Bastelbuch für alle, die sich im Büro langweilen" von Viola Krauß und Martina Kiesel ist ein interessanter Zeitvertreib für zwischendurch. Es zeigt uns wie wir mit Schreibtischgegenständen mehr oder weniger nützliche Dinge basteln können. Die Meisten Anleitungen sind leicht nachzuarbeiten. Das Material sollte in jedem Büro vorhanden sein. Die Anleitungen sind allesamt leicht verständlich und gut bebildert. Jede Anleitung wird erst in einem Text beschrieben, zeigt dann eine Materialliste gefolgt von einer ausführlichen Anleitung die von Bildern begleitet wird. Zum Schluss gibt es noch ein Evaluation. Ich rate allerdings davon ab dieses Buch mit ins Büro zu nehmen. Es macht süchtig. Wer Spass am basteln hat wird schnell vom Ehrgeiz gepackt werden und muss alles probieren. Die Arbeitszeit mit solchen Spielereien zu vergeuden könnte den ein oder anderen Chef missmutig stimmen, es sei denn sie können ihn zum mitmachen animieren ;-) Einige Anleitungen sind meiner Meinung nach nicht umsetzbar. Da diese das Eigentum der Firma beschädigen können. So wird eine Maus oder Tastatur bemalt, beklebt - verschönert. Mir hat der kleine Chinesiche Garten sehr gut gefallen. Aus Sand einen Zentgarten für die Entpannung basteln! Top. Man sollte das Buch nicht allzu ernst nehmen. Wirklich Sinnvoll ist nichts was uns hier gezeigt wird.

Lesen Sie weiter

Doch Vorsicht, wenn der Chef naht

Von: Sonja aus Hannover

12.05.2014

NHALT: No risk no fun. Wer sich am Arbeitsplatz langweilt, der sollte basteln. Womit? Mit allerlei Büromaterial und Einrichtungsgegenständen kann die Zeit bis zum Feierabend überbrückt werden. Doch Vorsicht, wenn der Chef naht. FAZIT: Man und auch frau sollte dieses Buch nicht allzu ernst nehmen. Denn ich wage mal zu behaupten, dass nicht jeder einen toleranten Arbeitgeber hat, der bereit ist, für lustige Bastelspielchen Arbeitszeit, Büromaterial und Einrichtungsgegenstände zu opfern. Denn mit einem Schwamm die Bürowände zu verzieren oder Bürostuhlrollen zu demontieren, tonnenweise Druckerpapier zu entwenden, könnte doch schnell zum Kündigungsgrund werden. Das Buch hat allerdings zu jedem "Bastelerzeugnis" witzige Einleitungen bei denen man ordentlich schmunzeln muss. Daher eignet sich das Buch vielleicht als Geschenk für ein Dienstjubliäum. Ein Paar Ideen finde ich allerdings auch geeignet, um sie mit Kindern nachzubauen. Hier meine kleine Filtertütentaube: http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2014/05/viola-krau-martina-kiesel-das.html 3,5 von 5 Punkten. Da ich manche Ideen etwas zu ausgefallen fand ;)

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Viola Krauß litt an langwieriger Optionsparalyse und landete deshalb schließlich im Büro. Nach vielen lehrreichen Jahren in den Firmenapparaten von TASCHEN und Bastei Lübbe fasste sie sich ein Herz und machte sich selbstständig, um fortan die Verlagsangestellten dieser Erde mit ihren Übersetzungen, Lektoraten – und nicht zuletzt natürlich Ratgebern zu entlasten.

Zur Autor*innenseite

Nachdem Martina Kiesel ihre Designerseele eine Zeit lang mit verschiedenen Werbeaufträgen im Büro gequält hatte, beschloss sie, sich selbst treu zu bleiben und ihrer Leidenschaft zu folgen. Sie machte sich selbstständig, um für nette Kunden schöne und bis ins Detail durchdachte Dinge zu gestalten. Heute lebt und arbeitet sie als freischaffende Grafikdesignerin und Illustratorin in Berlin.

Zur Autor*innenseite

Links