VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Erbe der Krieger Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-12623-0

Erschienen: 15.09.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Er war ein normaler Junge – bis er den Krieger in sich entdeckte …

Der 16-jährige Jack führt ein normales Leben. Bis er vergisst, seine tägliche Medizin zu nehmen. Plötzlich ist er stärker als je zuvor – und tötet aus Wut beinahe einen Mitschüler. Erst danach erfährt Jack die Wahrheit über sich: Er ist ein Weirlind, Mitglied einer Gesellschaft von magisch Begabten, die von zwei miteinander verfeindeten Häusern angeführt wird. Ihre jeweilige Macht wird durch ein magisches Turnier bestimmt, bei dem jedes Haus einen Krieger erwählt, der bis zum Tod kämpft. Und Jack ist einer der letzten Krieger – zu einer Zeit, da beide Häuser nach einem Spieler suchen …

Cinda Williams Chima (Autorin)

Cinda Williams Chima schrieb schon zu Schulzeiten ihre ersten Romane, doch leider wurden diese häufig von ihren Lehrern konfisziert. Mittlerweile lebt sie mit ihrer Familie in Ohio und hat sich als Fantasyautorin einen Namen gemacht. »Das Erbe des Dämonenkönigs« ist ihr erster Roman bei cbj.

Aus dem Amerikanischen von Hans Link
Originaltitel: The Warrior Heir (01)
Originalverlag: Hyperion, New York 2007

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-12623-0

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 15.09.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Gutes Buch für zwischendurch

Von: beautyfashionbuecher Datum: 27.11.2016

beautyfashionbuecher.blogspot.de

Am Anfang finde ich das Buch sehr verwirrend,da es im 18. Jahrhundert oder so spielt und dann plötzlich in der Neuzeit.
Das legt sich aber im Laufe der nächsten Seiten.
Ich finde es ist ein leichtes Buch für zwischendurch. Es kommen etappenweise spannende Szenen.
Aber es war definitiv kein Buch was mich vor Spannung mitgerissen hat.

Das Ende hatte ich schon fast geahnt, aber ich bin erst im letzten Moment drauf gekommen. Es ist ein wirklich toller Schluss des ersten Bandes.
Ich bin auch gespannt wie es weiter gehen wird !

Also Leute wenn ihr was leichtes für zwischendurch wollt, wo man nicht groß bei nachdenken muss, dann ist das das richtige Buch. :)

Ein weiteres fantastisches Meisterwerk von Cinda Williams Chima!

Von: Katharina Datum: 19.12.2015

www.spinxx.de/home.html

Das Erbe der Krieger ist der Auftakt einer neuen (ich sollte das vielleicht in Anführungszeichen setzten…), spannenden Serie, die noch besser ist, als ihre Der Dämonenkönig-Reihe! Cinda Williams Chima ist und bleibt eine großartige Autorin.
Die Handlung und die Idee:
Beides ist der Autorin mal wieder klasse gelungen. Cinda Williams Chima schafft es erneut, uns in eine Welt voller surrealer Wesen zu entführen und uns dabei ganz und gar zu verzaubern. Die Handlung ist komplett aufeinander abgestimmt und auch sonst kommen, vor Allem am Ende, Plot Points vor, mit denen man eigentlich so gar nicht gerechnet hätte. So bleibt die Handlung immer spannend, obwohl teilweise echt wenig passiert. Doch die Autorin schafft es durch ihren ganz eigenen Stil, den Leser das gesamte Buch über an sich zu halten und zu zeigen, dass gar nicht tausende von Ereignissen hintereinander geschehen müssen, damit eine Story anregend für den Leser ist. In dem Sinne kann ich nur sagen, dass ich die Story sehr spannend fand und mich schon darauf freue, den zweiten Teil zu lesen. Der Stil unterscheidet sich nicht großartig von den anderen Büchern, so dass man deutlich Chimas Stil rauslesen kann. Und das liebe ich an diesem Buch.
Die Charaktere:
Wie auch bereits bei der ersten Reihe, die ich von Cinda Williams Chima gelesen habe, wurde vermehrt auf die Darstellung der Charaktere geachtet. Erneut ist sehr detailreich auf Gestaltung geschaut worden und ich kann nur sagen, dass die Charaktere wunderbar ausgeschmückt wurden und mir wirklich gut gefallen haben – sogar die Bösen. Beispielsweise der Protagonist Jack hat mir sehr gefallen, allein schon durch seine Art, mit den Dingen, die er über lang erfährt, umzugehen. Er hat so eine leichte Art an sich, die ich auch im echten Leben sehr zu schätzen weiß. Deshalb ist Jack definitiv zu meinem Lieblingscharakter dieses Buches geworden. Allerdings haben mir seine Freunde ebenfalls sehr gefallen, genauso wie seine Tante und der alte Nick. Alle Charaktere hatten so etwas an sich, was mir einfach ziemlich gefallen hat.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin