VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Frostmädchen Roman

Kundenrezensionen (42)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-18061-4

Erschienen: 14.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Als ihr Freund Gideon bei einem Streit handgreiflich wird, flieht die zwanzigjährige Neve hinaus in die klirrend kalte Nacht des kanadischen Winters und verirrt sich. Glücklicherweise wird sie rechtzeitig von dem jungen Künstler Lauri gefunden, der sie in seiner abgelegenen Blockhütte gesund pflegt. Bei Lauri fühlt sich Neve vom ersten Augenblick an geborgen, und zwischen den beiden entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte. Doch in der Nacht im Wald ist etwas mit Neve geschehen – etwas, das die uralte Wintermagie in ihr entfesselt hat …

Stefanie Lasthaus (Autorin)

Stefanie Lasthaus wuchs im nördlichen Ruhrgebiet auf. Sie studierte Skandinavistik, Publizistik und Sozialanthropologie in Bochum und Kopenhagen. Nach verschiedenen Stationen in Australien, England und der Schweiz, kehrte sie nach Deutschland zurück und widmete sich ganz dem Schreiben – ob als Texterin für Onlinespiele-Anbieter oder als Autorin ihrer eigenen Fantasy-Romane. Stefanie Lasthaus lebt und arbeitet in Karlsruhe.

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-18061-4

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 14.11.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein wundervolles Buch

Von: http://sunshineladytest.de Datum: 10.01.2017

sunshineladytest.de/

Womit fang ich da bloss an.

Ich könnte stundenlang über dieses Buch schwärmen.

Es gibt wenige Bücher die mich so geflasht haben.

Dieses Buch ist so so wundervoll.

Das Cover alleine ist ja schon der Hammer.

Als ich das sah,wusste ich das muss ich lesen.

Dann auch noch Fantasy war ja total mein Ding.

Die Story darin war so toll.

In jeder Minute war ich voll bei der Protagonistin.

In dieser Welt waren die Charaktere sogut beschrieben,das ich mir jeden Charakter wirklich bildlich vor Augen führen konnte.

Auch der Mann in den sich die Hauptprotagonistin verliebt,ist so wundervoll.

Man möchte genau so behandelt werden,wie die Protagonistin behandelt wird.

Die verletzliche Seite der Frau wird immer mehr deutlich im Laufe des Buches,nachdem was sie durchmachen musste.

Auch eine entäuschte Liebe wie sie leider so oft läuft wird dort gut deutlich und das man sich danach wieder glücklich verlieben kann und hach wie sehr die sich verliebt hat.

Und so verliebt wie er war und sein Verhalten machten es mir auch nicht schwer,mich auch in den Kerl zu verlieben:)

Die Story ist so wundervoll.

Öfter ein auf und ab und es wird in vielen Momenten kritisch,

sodass die Spannung aufrecht bleibt.

Dann als es dem Ende zuging,hatte ich so dolle Angst,das das kein Happy end gibt.

Weil wenn Liebesstory drin ist,brauch ich mein Happy end,sonst bin ich unglücklich und doch herm das gab es dann auf jedenfall noch <3

Zu schön und die Autorin hat es echt drauf wahre Liebe zu beschreiben,wie sie sein sollte und wie jeder sie verdient hat.

Genau so stell ich mir so richtig verknallen vor.

Und genauso muss es boom machen,.

Langweilig wurde mir in keines Sekunde,da die Story ansich alles so spannend gemacht hat,das das Liebesding nicht nur Vorrang hatte.

Also genau die richtige Balance getroffen,

wenn ihr mich fragt.

Ich habe mehr erwartet...

Von: Books ~ The Essence of Life Datum: 12.12.2016

https://bookstheessenceoflife.wordpress.com

Schon das Cover hat mich magisch angezogen. Es ist ein Traum und auch der Klappentext klang richtig cool und modern. Leider war ich dann enttäuscht.


Die zwanzigjährige Neve versuchte durch einen besonderen Urlaub die Beziehung zu ihrem Freund.Gideon zu retten. Doch dann eskaliert ein Streit und er schlägt sie ins Gesicht. Ohne Jacke und Schuhe flieht Neve aus der Hütte und durch durch die eiskalte kanadische Winternacht, bis sie irgendwann zusammenbricht. Der junge Künstler Lauri findet sie schließlich und bringt sie in seine Hütte um ihr zu helfen. Im Laufe der Zeit fühlen sich die beiden immer mehr zueinander hingezogen. Aber das kam mir echt seltsam vor weil es ao schnell ging und sie sich überhauot nicht kannten. Neve ist auch nicht mehr die, die sie mal war. Durch die Nacht im Wald ist etwas komisches mit ihr passiert.

Gerade am Anfang des Buches lässt die Autorin der Geschichte viel Raum, um sich zu entfalten. Ich konnte gut in die Geschichte einsteigen, doch gerade die erste Hälfte des Buches ist mir persönlich zu langwierig. Bildgewaltig und wortgewandt bringt uns die Autorin diese märchenhafte Geschichte näher und die verschneite Welt hat ihre ganz eigene Magie. Ab der Hälfte des Buches ging es für mich noch zäher vorwärts. Die Story zieht sich unglaublich, da die Protagonisten sich ständig im Kreis drehen. Es passiert einfach nichts großartig Neues. Neve läuft in den Wald und Lauri folgt ihr, immer und immer wieder. Auch emotional hat mich die Geschichte nicht wirklich abholen können. Neve wirkt naiv und verhält sich lange Zeit einfach nur passiv, bis sie von der Wintermagie beherrscht wird. Lauri wirkt leider ebenso naiv und gutgläubig. Die Grundidee des Buches ist eigentlich so toll und hat so viel Potential, doch die Umsetzung ist nicht so gut. Dabei erkennt man durchaus, dass die Autorin Talent zum Schreiben hat.
„Das Frostmädchen“ von Stefanie Lasthaus konnte mich nicht überzeugen. Die Charaktere wirken blass und es kam einfach keine Spannung auf. Die Handlung dreht sich immer wieder im Kreis. Wirklich schade!

Vielen Dank an Randomhouse für das Rezensionsexemplar.

Voransicht