Das Gegenteil von Hasen

Roman

Ab 14 Jahren
eBook epubNEU
13,99 [D] inkl. MwSt.
13,99 [A] | CHF 17,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Sie sind in derselben Jahrgangsstufe und trotzdem in verschiedenen Welten. Julia, Marlene und Leonard im Zentrum der Aufmerksamkeit, der Rest irgendwo in ihrer Umlaufbahn. Dann geschieht etwas, das alles verändert: Eines Morgens macht plötzlich eine Internetseite die Runde, die bis dato auf privat gestellt war. Darauf zu finden sind Julias ungefilterte Gedanken, Bomben in Wortform, die sich in kürzester Zeit viral verbreiten. Es sind Einträge, die ein ganz anderes Bild des beliebten Mädchens zeigen, das alle zu kennen glauben.

Wer hinter der Aktion steckt, ist zunächst unklar, doch nach und nach kommt heraus: Gründe dafür hätten einige.

»Anne Freytag hat einen unverwechselbaren Schreibstil ohne große Schnörkel, man kommt schnell in die Geschichte und man hat das Gefühl danach immer etwas klüger zu sein, als zuvor.«

hr1 (Nicole Abraham) (27. Mai 2020)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-25623-4
Erschienen am  25. Mai 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
"Das Gegenteil von Hasen": Fan-Set zu gewinnen

Leserstimmen

Spannendes Gefühlschaos

Von: Lina Igel

05.07.2020

Dieser Roman ist bis zum Ende fast so spannend wie ein guter Krimi. Er versetzt die Leser*in zurück in die Schulzeit, ohne irgendetwas zu beschönigen, unfassbar ehrlich und in Teilen sehr bedrückend. Im weitesten Sinne könnte man von einer Liebesgeschichte sprechen, die durch Ehrlichkeit endlich wahr wird. Auch für Erwachsene durchaus geeignet, weil die Charaktere so echt beschrieben werden und die vielen Facetten einer Person deutlich werden. Der Schreibstil macht es besonders interessant, weil zwischen den Charakteren gewechselt wird und die Leser*in Situationen aus unterschiedlichen Perspektiven erlebt. Ich bin begeistert und kann dieses Buch jeder*m weiterempfehlen, der*die einen Roman mit ralistischen Charakteren, die Ecken und Kanten haben, mag. Dieser Roman verleitet dazu, sich selbst heute und seine Schulzeit zu reflektieren, was durchaus interessante Einblicke ins Selbst ermöglicht.

Lesen Sie weiter

Ein fesselndes Buch mit lehrreichem Charakter

Von: Daniela

05.07.2020

Auf einmal ist Julias Laptop weg. Hat sie ihn im Bus vergessen oder hat ihn doch jemand aus der Tasche geklaut? Am nächsten Morgen sind alle ihre geheimsten Gedanken online – für jeden sichtbar. Die ganze ungeschönte Wahrheit. Doch wer Julia so bloßgestellt hat, bleibt ein Rätsel. Der Roman von Anne Freytag thematisiert Mobbing in der Schule bzw. im Internet. Es wird gezeigt, welche weitreichenden Folgen kleine Bequemlichkeiten und kurze Unachtsamkeiten in sozialen Netzwerken oder auch Blogs haben können. Die schon immer dagewesene Kluft zwischen Beliebten und Unbeliebten wird erweitert um das Internet bzw. in dieses verlagert. Wichtige Themen, wie Passwortsicherheit, die ständige Verfügbarkeit von Inhalten oder auch die schnelle und nicht mehr rückverfolgbare Verbreitung von Inahlten, werden gekonnt ohne erhobenen Zeigefinger dargestellt. Besonders gefallen hat mir, dass die Geschichte aus der Sicht unterschiedlicher Figuren erzählt wird. So bekommt man einen Einblick in die verschiedenen Welten der sogenannten beliebten und unbeliebten Schüler, aber auch der Eltern und Lehrer. Es wird einem ein Blick hinter die Fassade gewährt und man merkt, dass die Schüler ob beliebt oder unbeliebt alle ihre Last zu tragen haben. Diese unterschiedlichen Blickwinkel machen den Roman nicht nur für Jugendliche und junge Erwachsene sondern auch für Eltern und eventuell Lehrer interessant. Ebenso macht es die Geschichte sehr nahbar, ich denke jede*r kann sich mit einer der Figuren identifizieren. Dass man nicht weiß, wer die Inhalte online gestellt hat, verleiht dem Roman einen kriminalistischen Charakter. Gemeinsam mit den Figuren versucht man herauszufinden, wer hinter allem steckt. Das Gegenteil von Hasen ist ein richtiger page-turner. Ich kann es nur wärmstens weiter empfehlen und hoffe, dass auch einige Erwachsene zu dem Titel greifen werden.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anne Freytag hat International Management studiert und als Grafikdesignerin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Für ihre ersten beiden Jugendbücher wurde sie für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, für ihren dritten Roman »Nicht weg und nicht da« für den Buxtehuder Bullen 2018. Außerdem erhielt sie dafür den Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Literatur. Zuletzt bei Heyne fliegt erschienen: »Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte«. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in München.

Zur AUTORENSEITE

Videos

Pressestimmen

»In erster Linie sind es diese absolut unzensierten Gedanken, die so eine totale Sogwirkung haben. Hier wird so richtig Klartext gesprochen.«

WDR Einslive (Simone Sohn) (31. Mai 2020)

»Ein großartiges Buch – für Jugendliche und Erwachsene – das aus verschiedenen Perspektiven einen Blick in die Welt von Teenagern wirft, ohne den rosaroten Filter, den Erwachsene gern darüber Legen.«

Sonntagsexpress Köln (31. Mai 2020)

»Am Ende stellt sich heraus: Auch die scheinbar perfekten Gewächse sind krumme Bäume. Dass das viel aufregender ist als Brettsein, ist die wunderbare Botschaft dieses Buches.«

Berliner Zeitung (13. Juni 2020)

»Das Gegenteil von Hasen ist uneingeschränkt zu empfehlen. Nicht nur sind die Charaktere gut getroffen und vielschichtig, es zeigt sich auch, dass schonungslose Offenheit manchmal besser ist als eine Lüge.«

»Welche Möglichkeiten hat ein Buch? Einige. Anne Freytag verbindet raffiniert die Geschichten ihrer Charaktere. Durch Perspektivwechsel nimmt die Geschichte Fahrt auf. Auch viele Jugendprobleme werden thematisiert, darunter Mobbing, die Suche nach der eigenen Sexualität, die Trennung der Eltern und auch eine ungewollte Schwangerschaft.«

Berliner Morgenpost (22. Juni 2020)

Weitere E-Books der Autorin