Das Gesetz der Gier

Krimi

eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

»Ein deutscher Thriller-Autor der Premium-Klasse.« (Kölner Stadt-Anzeiger)

In Istanbul sterben unzählige junge Arbeiter an Staublunge. Sie alle waren mit der Produktion von Designer-Jeans beschäftigt. Ein türkischer Mediziner macht sich nach Köln auf, um mit dem Auftraggeber zu sprechen. Vierundzwanzig Stunden später ist er tot. Kriminalhauptkommissarin Antonia Dix wird bald klar: Auch in der Modebranche gilt das Gesetz der Gier. Es geht um Profit, die Ware muss billig produziert werden. Das Textilunternehmen plant deshalb, die gesamte Produktion ins Ausland zu verlagern. Ein gefundenes Fressen für militante Globalisierungsgegner; doch auch die sind keineswegs resistent gegen die Versuchung des Geldes. Ein alter Buchhalter mit seinem Sinn für Gerechtigkeit macht jedoch allen einen Strich durch die Rechnung. »Das Gesetz der Gier«, der neue Kriminalroman von Wolfgang Kaes, wirft die Frage auf, was Mode mit Moral zu tun hat.

"Einer der besten neuen Polit-Krimis, für die dunkelsten Stunden im Herbst."

DIE ZEIT (31. Oktober 2012)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-07587-3
Erschienen am  03. September 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Wolfgang Kaes, geboren 1958 in der Eifel, finanzierte sein Studium mit Jobs als Waldarbeiter, Lastwagenfahrer im Straßenbau, Taxifahrer und schließlich als Polizeireporter für den Kölner Stadt-Anzeiger. Er arbeitete für das US-Nachrichtenmagazin Time, schrieb Reportagen für den Stern und andere. Heute ist Wolfgang Kaes Chefreporter beim Bonner General-Anzeiger. "Bitter Lemon" ist sein fünfter Roman.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

„Nicht nur ein brillant geschriebener Thriller , sondern auch ein brisante gesellschaftspolitische Anklageschrift.“

Kölner Stadt-Anzeiger (06. September 2012)

„Ein Buch, das nicht nur spannend geschrieben ist, sondern auch lange nachwirkt.“

General Anzeiger (04. September 2012)

"Der vielleicht beste deutsche Wirtschaftskrimi des Jahres."

Die Presse am Sonntag (04. November 2012)

Weitere E-Books des Autors

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich