Das Grand Hotel - Die nach den Sternen greifen

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein elegantes Hotel an der Ostsee, ein verruchtes Varieté in Berlin, eine starke Frau, die ihren Weg geht, und ein Geheimnis, das alles in Gefahr bringt.

Rügen, 1924. Weiß und prächtig steht es an der Uferpromenade von Binz: das imposante Grand Hotel der Familie von Plesow. Vieles hat sich hier abgespielt, und es war nicht immer einfach, trotzdem blickt Bernadette voller Stolz auf ihr erstes Haus am Platz. Hier hat sie ihre Kinder großgezogen: den ruhigen Alexander, der einmal der Erbe des Grand Hotels sein wird; Josephine, die rebellische Künstlerin, die ihren Weg noch sucht; und den umtriebigen Constantin, der bereits sein eigenes Hotel, das Astor, in Berlin führt. Alles scheint in bester Ordnung. Natürlich gibt es hier und da Streitigkeiten mit ihrer Tochter, und irgendetwas stimmt auch nicht mit dem sonst so fröhlichen Zimmermädchen Marie –, aber all das ist nichts gegen das, was der unangekündigte Besuch eines Mannes auslösen könnte, der Bernadette damit droht, ihr dunkelstes Geheimnis aufzudecken …

Der erste Band einer opulenten Familiensaga, Band 2 der Grand-Hotel-Saga wird im März 2021 erscheinen.

»Opulenter Schmöker.«

Für Sie (17. März 2020)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24355-5
Erschienen am  02. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Entdecke das Grand Hotel und gewinne!

Die Grand-Hotel-Saga

Leserstimmen

Das Grandhotel

Von: Sandy55

25.10.2020

Der Schreibstil von Caren Benedikt gefällt mir sehr gut. Der Roman lässt sich sehr flüssig lesen und ist leicht verständlich. Durch die unterschiedlichen Perspektiven und Wendungen der Personen/Geschehnisse bleibt das Buch durchgehend spannend und interessant. Man kann den Roman nicht aus der Hand legen, weil man Seite zu Seite getragen/getrieben wird. Die unterschiedlichen Hauptpersonen werden ausführlich beschrieben. Ihre jeweiligen Entwicklungen werden anschaulich und zum Miterleben beschrieben und man kann sich gut in sie hinein versetzen Während des Lesens konnte ich mich sehr gut in das Jahr 1924 hineinversetzen. Die Autorin beschreibt die Lebensweise, die Einstellung der einzelnen Akteure atmosphärisch sehr gut, sodass ich durchgehend das Gefühl hatte diese Zeit mitzuerleben. Die Handlungsorte sind sehr gut beschrieben und man kann sich diese bildhaft vorstellen und in diese hineinversetzen. Liebhaber von Familien- und Generationenromanen werden ihre Freude an diesem Roman haben. Ich kann das Buch unbedingt weiter empfehlen und freue mich schon auf den Folgeband. War dieser Kommentar für Sie hilfreich? janein

Lesen Sie weiter

Nette Familiengeschichte

Von: Gartenfee

04.05.2020

Kurzbeschreibung: Ein junges Mädchen lässt seine Vergangenheit und Familie hinter sich und heiratet einen Mann, mit dem sie später ein Hotel auf Binz aufbaut. Nach dem Prolog wird sofort einige Jahrzehnte weitergesprungen (1923), aus dem jungen Mädchen ist eine Witwe mit drei erwachsenen Kindern geworden. Ein Sohn ist der Geschäftsführer ihres Hotels, der andere hat ein eigenes Hotel in Berlin und die Tochter war auf der Pariser Kunstschule und lebt bei der Mutter im Hotel ohne irgendeine Aufgabe. Da sie sich nicht so recht aufraffen kann, als Malerin tätig zu werden, geht sie nach Berlin zu ihrem Bruder, der ihr ein Atelier in seinem Hotel einrichtet. Über Schutzgelderpressungen, Morde, Liebe, Unglück und auch ein klein wenig Glück wird in diesem Buch erzählt und man erfährt so nach und nach etwas über die Charaktere. Es bleibt zwar alles ohne große Spannung, aber hat mir trotzdem gut gefallen. Das Ende war so, dass es auch wirklich zu Ende sein könnte, mit der Option, trotzdem noch Folgebände zu schreiben.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Caren Benedikt ist das Pseudonym der Autorin Petra Mattfeldt. Sie liebt den Norden, eine steife Brise und das Reisen an die Orte, über die sie schreibt. Nach einer eher nüchternen Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten arbeitete sie als freie Journalistin. Inzwischen ist die Schriftstellerei ihr Hauptberuf, und sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in einem kleinen Ort in der Nähe von Bremen.

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

»Imposante Familiensaga.«

Alles für die Frau (13. März 2020)

»Reich, opulent, wow!«

meins (04. März 2020)

»Reisen Sie nach Rügen und freuen Sie sich auf unterhaltsame Lesestunden.«

Neue Rhein Zeitung (08. Mai 2020)

»Aufs Unterhaltsamste vermischt die Autorin ihre Zutaten zu einem fesselnden Zeitbild.«

Neue Westfälische (03. April 2020)

»Mit seiner Mischung aus Familiensaga und Krimi bietet Das grand Hotel spannende Lesestunden.«

Sebastian Geiger / Landshuter Zeitung (26. März 2020)

Weitere E-Books der Autorin