VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Hotel Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-07196-7

Erschienen:  12.12.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Willkommen im Hotel des Grauens

Einladend wirkt das Rushmore Inn zwar nicht gerade, aber der Profisportlerin Maria bleibt nichts anderes übrig, als sich dort ein Zimmer zu nehmen. Als ihr klar wird, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht, ist es schon zu spät – denn aus dem Rushmore Inn reist niemand lebend wieder ab ...

Jack Kilborn (Autor)

Hinter dem Pseudonym Jack Kilborn verbirgt sich ein bekannter amerikanischer Drehbuch- und Thrillerautor. Sein hochgelobter erster Horrorroman Angst ist in den USA bereits Kult. Der Autor lebt und arbeitet in der Nähe von Chicago.

Aus dem Englischen von Wally Anker
Originaltitel: Endurance

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-07196-7

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  12.12.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Willkommen im Rushmore Inn

Von: Melanie  aus Hiddenhausen Datum: 19.08.2018

lesezauber.net

Endlich mal wieder ein Buch, was von Anfang bis Ende spannend war.Jack Kilborn wird wahrscheinlich nicht zum Meister des Horrors aufsteigen und er erfindet das Horror-Rad auch nicht neu, aber er hat mit "Hotel" einen wirklich spannenden Roman geschaffen. Das Hotel hält einige Logikschwächen bereit, konnte mich aber dank der Spannung und guter Schreibe stetig unterhalten. Dabei lebt das Buch nicht von vielen Splatter-Momenten, sondern von den Geschichten der einzelnen Besucher des Rushmore Inn. Es zieht nämlich nicht nur die Profisportlerin Maria dort ein, auch andere Gäste kommen in das Hotel des Wahnsinns und vielleicht nicht mehr dort hinaus.
Man darf das Hotel nicht zu ernst nehmen. Zwar wurde auf einen schwerwiegenden Medikamenten-Skandal aus den 1960er-Jahren Bezug genommen, die Genauigkeit blieb dabei allerdings auf der Strecke. Doch dies war für mich kein negativer Punkt in dem Sinne, vielmehr war es für mich ein plausibler Grund, die Bewohner des Rushmore Inn so darzustellen.

Mein Fazit
Dies wird mit Sicherheit nicht mein letztes Buch von Kilborn bleiben. Wer auf kurzweilige Spannung und Nervenkitzel steht und über Logiklöcher hinwegsehen kann, dem empfehle ich das Hotel, aber bitte nur zum Lesen!

Irre, im wahrsten Sinne des Wortes!

Von: Alexandra Hübler  aus Kapfenberg Datum: 22.09.2016

Für alle, die Blut, Sex und Wahnsinn lieben, ist dieses Buch das Richtige! Von den Hunderten von Büchern, die ich gelesen habe, ist dieses in den Top 10. Durchgeknallte Story, durchgeknallte Hinterwäldler und eine starke weibliche Hauptfigur. Grandios!

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors