VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Leuchten des Meeres Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-22330-4

Erschienen:  18.06.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Cornwall 1943: Als sich die Schwestern Adele und Amelia im Schatten des Krieges Lebewohl sagen, ahnen sie nicht, dass eine folgenschwere Tat ihr Schicksal für immer bestimmen wird. – Cape Cod 2015: Vor seinem Tod spricht Laras geliebter Urgroßvater nur ein Wort: »Adele«. Die junge Starköchin steht vor einem Rätsel, denn dies ist nicht der Name seiner früh verstorbenen Frau. Mitten in einer persönlichen Krise macht sie sich auf nach Cornwall, in die Heimat ihrer Urgroßmutter Amelia. Lara hofft, dort ihre Wurzeln zu finden, und stößt auf ein tragisches Geheimnis, das die Geschicke der Familie über Generationen geprägt hat …

Liz Fenwick über ihre Leidenschaft für Cornwall

Liz Fenwick (Autorin)

Man könnte sagen, dass Liz Fenwick schon als Weltbürgerin geboren wurde: Als Tochter irischer Eltern erblickte sie in Boston das Licht der Welt. Nach neun internationalen Zwischenstopps lebte die dreifache Mutter lange in Dubai, bevor sie ihrem Herzen gefolgt und nach England gezogen ist, denn wirklich zu Hause fühlt sie sich nur in ihrem Cottage in Cornwall, wo auch ihre Romane beheimatet sind.

www.lizfenwick.com

Aus dem Englischen von Kristina Lake-Zapp
Originaltitel: The Returning Tide
Originalverlag: Orion Books

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-22330-4

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen:  18.06.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Eine berührende und bewegende Reise in die Vergangenheit

Von: zauberblume Datum: 03.08.2018

https://www.lovelybooks.de/mitglied/zauberblume/

"Das Leuchten des Meeres" ist für mich der erste Roman, den ich von der Autorin Liz Fenwick gelesen haben. Sie entführt und in ihrer Geschichte nach England, und zwar nach Cornwall außerdem machen wir Station in den USA in Cape Cod.

Und nun zur Geschichte: Wir befinden uns in Cornwall im Jahr 1943. Die Zwillingsschwestern Adele und Amelia melden sich bei für den Kriegsdienst. Adele geht nach London und lässt sich zur Telegraphistin ausbilden und Amelia bleibt in Cornwall und wird Fahrerin. Zum ersten Mal in ihrem Leben sind die Zwillinge, die durch enge Bande verknüpft sind, getrennt. Und ein folgenschwerer Schicksalsschlag trennt die beiden für immer. Nun sind wir im Jahr 2015 in Cape Cord. Auf seinem Sterbebett flüstert Laras geliebter Urgroßvater "Adele". Die Starköchin steht vor einem Rätsel, denn die ist nicht der Name ihrer Urgroßmutter. Laras Neugierde ist geweckt und da sich ihr Leben sowieso im Umbruch befindet, begibt sie sich auf eine Reise nach Cornwall. Hier sucht sie nach ihren Wurzeln und kommt einem tragischen Familiengeheimnis auf die Spur......

Ich bin total begeistert. Eine Wahnsinnsautorin - ein Wahnsinnsbuch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite total gefesselt hat. Die Autorin hat einen erstklassigen Schreibstil, der mich sofort in die Geschichte eintauchen ließ. Da die bewegende Geschichte in abwechselnd in zwei Handlungssträngen erzählt wird, bin ich sofort in die Vergangenheit eingetaucht. Ich befinde mich im Jahr 1943 in Cornwall. Lerne die sympathischen Zwillinge Amelia und Adele kennen. Durch die wunderbaren Beschreibungen der Autorin habe ich genaue Bilder vor Augen. Ich sehe sie in ihrem Zuhause in Falmouth. Auch sind die Charkatere bildich beschrieben, man sieht doch, dass Amelia und Adele jeder ein ganz besonderer Mensch für sich ist. Ich spüre förmlich ihre Begeisterung als sie sich zum Kriegsdienst melden. Doch irgendwann in den ganzen Wirren des Krieges ist auch die Wut, die Verzweiflung und die Trauer um den Verlust geliebter Menschen zu spüren. Und dann sind wir im Hier und Jetzt. Ich lerne die sympathische Lara kennen, sehe sie auf Eventide und hätte sie gerne getröstet, als ihr geliebter Grandie gestorben ist. Doch dieser hatte in gut gehütetes Geheimnis, das Lara nun lüften will. Mutig macht sie sich auf nach Cornwall. Und was sie hier erwartet, ist fast nicht zu glauben. Sie lernt Jack und Elle kennen. Sie merkt, dass zu Elle eine ganz besondere Bindung besteht. Und zwischen Jack und ihr ist ein leises Knistern zu spüren. Findet Lara hier in Cornwall ihre Wurzeln? Und kann sie das Geheimnis um Adele lüften?

Eine wirkliche Traumlektüre, die mich sehr berührt hat und die uns Geschichte wieder näher bringt. Für mich ein absolutes Lesehighlight, das mir wunderbare spannende und bewegende Lesestunden beschert hat. Das Cover gefällt mir auch sehr gut. Selbstverständlich vergebe ich für diese tolle Lektüre 5 Sterne.

Zwei Schwestern ein ein tragisches Geheimnis

Von: TemptationLady Datum: 02.08.2018

ladysbuecherwelten.blogspot.de/

Dieses Buch spielt mitten im zweiten Weltkrieg. Ich als Leser bekomme mit, wie die Ausbildung der beiden Zwillingsschwestern Adele und Amelia beginnt und wie unterschiedlich sie doch sind. Und doch sind die beiden sehr stark miteinander verbunden, wie sich immer wieder im Laufe des Buches zeigt.
Adele wird zur Funkerin ausgebildet und so erlebte ich auch das Militärmanöver Operation Tiger. Dieses Manöver hat es tatsächlich gegeben, wie die Autorin später im Nachwort erzählt.
Die Autorin hat es geschafft, dass ich diese verschlüsselten Nachrichten wirklich hörte, denn sie hat es so lebhaft und so gut beschrieben, dass es nicht schwer war, sich diese Töne vorzustellen.
Amelia beginnt eine Ausbildung zur Fahrerin und lebt ein völlig anderes Leben als ihre Schwester.

Unterteilt ist das Buch in zwei Erzählsträngen. Im zweiten Erzählstrang lerne ich Lara kennen. Die Gegenwart spielt im Jahre 2015. Lara hat sich gerade von ihrem Freund getrennt und flüchtet aus den USA nach Cornwall, denn auch ihren Job hat sie verloren und ihren Urgroßvater. Sie braucht dringend eine Auszeit, möchte aber auch heraus finden, was die letzten Worte ihres Urgroßvaters zu bedeuten haben.

Mir wurde relativ schnell klar, was eventuell geschehen sein könnte, aber ich wollte wissen, wie die Autorin das gelöst hat.
Mit ihrem tollen Schreibstil hat sie mich sofort in ihren Bann gezogen. Auch wenn die Autorin sehr lange braucht, um das Geheimnis zu lösen, fand ich es jetzt nicht als zu lang. Vielleicht hätte man das eine oder andere einkürzen können, doch das müsste nicht sein.

Mein Fazit:

Ich habe das Buch sehr gern gelesen, habe mich sehr gern in eine andere Zeit hineinversetzen lassen. Ich fühlte mich gut unterhalten und auch die Charaktere konnten mich überzeugen. Ich gebe dem Buch gerne 5 Sterne.

Ich danke dem Bloggerportal und dem Goldmann-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hatte keinerlei Auswirkung auf mein Urteil über das Buch.

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin