VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Mädchen im Eis Kriminalroman

Die Erika-Foster-Reihe (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20619-2

Erschienen:  11.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Ein bitterkalter Wintertag hüllt London in Schnee und Schweigen. Das Klingeln eines Handys durchbricht die gespenstische Stille eines zugefrorenen Sees. Doch niemand antwortet. Nur wenige Zentimeter daneben ragen Finger aus dem Eis …

Acht Monate sind vergangen seit Detective Erika Fosters letztem Einsatz, der in einer Katastrophe endete und ihrem Mann das Leben kostete. Doch es ist an der Zeit, nach vorn zu blicken. Die Tochter einer der mächtigsten Familien Londons wurde ermordet, und Erika setzt alles daran, den Schuldigen zu finden. Während sie noch gegen die Dämonen der Vergangenheit kämpft, rückt sie ins Visier eines gnadenlosen Killers.

ÜBERSICHT ZU ROBERT BRYNDZA

Robert Bryndza ist in England geboren und hat in den USA und Kanada gelebt, ehe er mit einem slowakischen Mann in dessen Heimat zog. Er ist heute hauptberuflich als Autor tätig und hat mit »Das Mädchen im Eis« den ersten Teil der Krimireihe rund um Detective Erika Foster geschrieben, der in 22 Ländern erschienen ist.

Die Erika-Foster-Reihe

Detective Erika Foster hat eine große Klappe, raucht wie ein Schlot und hat eine dunkle Vergangenheit. Und sie ist die hartnäckigste Ermittlerin, die London zu bieten hat. Denn sie ist knallhart, klug und unnachgiebig. Doch trotz ihrer Ermittlungserfolge lassen die Dämonen der Vergangenheit Erika nicht los … Doch eine Sache ist klar: Wenn Erika Foster ermittelt, sind Spannung und Nervenkitzel garantiert!

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Robert Bryndza (Autor)

Robert Bryndza ist in England geboren und hat in den USA und Kanada gelebt, ehe er mit seinem slowakischen Mann in dessen Heimat zog. Er hat eine Schauspielausbildung absolviert und ist heute hauptberuflich als Autor tätig. »Das Mädchen im Eis« ist der Auftakt seiner Krimireihe um Detective Erika Foster, die in 22 Ländern erscheint.

Aus dem Englischen von Norbert Möllemann, Charlotte Breuer
Originaltitel: The Girl in The Ice
Originalverlag: Bookouture, 2016

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20619-2

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

Erschienen:  11.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein Pageturner von der ersten bis zur letzten Seite

Von: Leben. Lieben. Lachen. Lesen. Datum: 20.03.2018

https://www.facebook.com/lebenliebenlachenlesen

, Ich habe mit Thrillern in den letzten Wochen ein wenig gehadert, aber dann kam "Das Mädchen au dem Eis" und ich hatte endlich wieder einmal ein Buch in der Hand, das ich nicht mehr weglegen wollten.

Von der ersten bis zur letzten Seite haben die Ermittlungen von Erika Foster um den Mord an der Tochter eines einflußreichen Londoners mich gefesselt. Das Buch ist der Auftakt einer Reihe um die Ermittlerin, die vor acht Monaten ihren Ehemann bei einem missglückten Einsatz verloren hat.
Und auch der erste Fall nach diesem Schicksalsschlag ist schwierig für Foster, die sich und ihre Emotionen noch nicht so im Griff hat, wie man es sich wünscht als Chef. Foster als Figur finde ich toll, denn sie bleibt authentisch, wenn auch nicht immer nachvollziehbar (zumindest für den Moment).

Der Fall selbst ist sehr spannend und die Wendungen haben mich überrascht und auch bei der Stange gehalten. Es gibt Perspektivwechsel und als Leser hat man einen Wissensvorsrprung vor den Ermittlern, ohne den Täter namentlich zu kennen. Aber der Einblick in seine kaputte Psyche war ein toller Schachzug. Diese weitere Ebene hat den Plot um Spannung erweitert.
Ich habe das Buch verschlungen, auch weil alle Charaktere hervorragend herausgearbeitet sind und ich den Stil von Rober Bryndza sehr mag. Locker, flockig mit einer Prise Humor.

Der zweite Teil der Reihe erscheint am 13.08.18 im Penguin Verlag und ich freue mich drauf.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Fast schon ein Thriller

Von: diebecca Datum: 02.04.2018

www.beccatestet.over-blog.de

Im Buch Das Mädchen im Eis von Robert Bryndza geht es um Detective Erika Foster. Ihr letzter Einsatz endete in einer Katastrophe, ihr Mann verlor dabei sein Leben. Doch es ist Zeit, nach vorne zu blicken. Erika setzt alles daran, den Mörder einer Tochter aus einer der mächtigsten Familien Londons zu finden. Sie kämpft gegen die Dämonen aus der Vergangenheit und gleichzeitig rückt sie ins Visier eines gnadenlosen Killers.

Titel und Cover sind schon irgendwie gruselig, beides passt sehr gut zusammen und auch sehr gut zum Buch.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut ins Buch und ist gleich mittendrin im Fall.

Die Ermittlungen stehen im Vordergrund. Erika hat es nicht einfach, die Kollegen und sie arbeiten nicht immer als Team, Erika hat viele gegen sich, das habe ich selten in Krimis gelesen. Oft ist es immer die Polizei gegen den Täter. Hier gibt es noch zusätzliche Spannungen. Was das ganze interessanter gestaltet.

Die Familie des Opfers ist reich, was man ihnen auch wirklich anmerkt. Tod und Verbrechen spielen eine große Rolle.

Das Buch ist unheimlich spannend, von Anfang bis Ende. Es nimmt auch vorhergesehene Wendungen, was ich immer gut finde, weil es nicht langweilig wird.

Ein guter, spannender Krimi, den man fast schon als Thriller bezeichnen kann. Eine Leseempfehlung.

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors