VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Mädchen mit den roten Schuhen Eine Kurzgeschichte zum Roman "Kleine große Schritte"
E-Book Only

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 0,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 1,50*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21960-4

NEU
Erschienen: 04.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Die achtjährige Ruth Brooks wurde von einer Eliteschule in New York aufgenommen. Eine seltene Chance, denn sie stammt aus Harlem und lebt mit Mutter und Schwester in bescheidenen Verhältnissen. Und sie setzt alles daran, diese Chance zu nutzen. Je mehr sie sich jedoch bemüht, sich zu integrieren, umso deutlicher wird es, dass manche Menschen nicht beachten, was sie mit anderen verbindet, sondern, was sie unterscheidet. Mit der Zeit wird eine bittere Ahnung Gewissheit: in dieser neuen Umgebung zu sein, heißt noch lange nicht, ein Teil davon zu werden ….

Jodi Picoult (Autorin)

Jodi Picoult, geboren 1966 in New York, hat weltweit eine riesige Fangemeinde und wurde mehrfach ausgezeichnet. Sie lebt in Hanover, New Hampshire. Ihr neuer Roman Kleine große Schritte stand wochenlang an der Spitze der amerikanischen Bestsellerlisten, wurde von der LA-Times zum „Pageturner des Jahres“ gekürt und als zeitgemäße Nachfolge von Harper Lees Roman Wer die Nachtigall stört gefeiert. Das Mädchen mit den roten Schuhen erzählt die Vorgeschichte zu diesem Roman.

Aus dem Englischen von Elfriede Peschel
Originaltitel: Shine
Originalverlag: Ballantine Books (Penguin Random House), New York 2016

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-21960-4

€ 0,99 [D] | CHF 1,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: C. Bertelsmann

NEU
Erschienen: 04.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine Kindheit zwischen Liebe, Freundschaft und Rassismus

Von: -Leselust Bücherblog- Datum: 15.10.2017

leselustbuecher.blogspot.de

Am 2. Oktober ist Jodi Picoults neuer Roman "Kleine große Schritte" erschienen und als Vorgeschmack zu eben diesem Roman wurde eine Kurzgeschichte als eBook veröffentlich. Darin wird die Kindheit von Ruth Brooks geschildert. Ruth ist die Protagonistin in "Kleine große Schritte" und durch die Kurzgeschichte erhalten die Leser*innen einen Einblick in Ruths Vergangenheit und können sich so ein besseres Bild von dem Charakter machen. Wie sehr diese Einblicke helfen, ihr Denken und Handeln im Roman "Kleine große Schritte" nachzuvollziehen, werde ich nach der Lektüre des Romans natürlich noch genauer berichten.

Meine Meinung:
Diese Kurzgeschichte bietet einen Einblick in die Kindheit von Ruth. Sie geht als einzige Person of Colour auf eine Schule, auf der sonst nur reiche, weiße, privilegierte Kinder sind. Dort macht sie schon früh Erfahrungen mit Rassismus und Ausgrenzung.
Auf den wenigen Seiten hat Picoult es geschafft, mir ein gutes Bild von den Personen zu vermitteln. Durch den (wie immer) sehr schön Schreibstil der Autorin konnte ich mich sehr gut in die Personen hineinversetzen. Schon auf diesen wenigen Seiten werden wichtige Fragen zum Thema Rassismus aufgeworfen und die Art und Weise, wie das Thema behandelt wird, gefällt mir bisher sehr.
Diese Kurzgeschichte ist mit Sicherheit eine spannende Ergänzung zu dem im Oktober erschienenen Roman.
Ich freue mich jetzt schon sehr auf "Kleine große Schritte". "Das Mädchen mit den roten Schuhen" war eine gute Einstimmung, hat mich sehr neugierig auf den Roman gemacht und meine Vorfreude noch mal gesteigert.

Fazit:
Ein paar wenige Seiten, die schon viel vermitteln. Sie ermöglichen einem einen Einblick in die Kindheit der Protagonistin Ruth, was sie bewegt und geformt hat. Picoult beweist einmal mehr, dass sie wirklich schreiben kann. Diese Kurzgeschichte ist eine schöne Ergänzung zum Roman "Kleine große Schritte" und macht Lust auf die Lektüre! "Das Mädchen mit den roten Schuhen" kann aber auch für sich alleine stehen und bietet auf wenigen Seiten viel Stoff zum Nachdenken.

Eine Vorgeschichte, die es in sich hat!

Von: Monika Schulte Datum: 02.10.2017

monikaschulte.blogspot.de


"Das Mädchen mit den roten Schuhen" ist eine Kurzgeschichte, eine Vorgeschichte zum eigentlichen Roman "Kleine große Schritte", doch schon diese 70 Seiten lassen mich ungeduldig auf den eigentlichen Roman warten. 

Es geht hier um das Mädchen Ruth. Sie hat es geschafft und wird auf einer Eliteschule in New York angenommen. Nichts wünscht sich Ruth so sehr, als von den anderen Jungen und Mädchen akzeptiert zu werden. Sie möchte dabei sein, ein Teil vom Ganzen werden, doch Ruth ist schwarz. Sie ist das einzige schwarze Mädchen an dieser Schule und sie bekommt vom ersten Tag an zu spüren, dass sie anders ist als die anderen. 

"Das Mädchen mit den roten Schuhen" - das ist wieder eine echte Jodi-Picoult-Geschichte. Eine Geschichte über Rassismus, aktuell wie nie. Von der ersten Zeile an wird man in die Geschichte mit hineingezogen. Man möchte Ruth Brooks helfen, sie an die Hand nehmen. Sie, die mit ihrer Mutter, der Schwester und der Oma in eher ärmlichen Verhältnissen in Harlem wohnt und doch auf eine Eliteschule gehen darf. 

Dies ist nur eine kleine Vorgeschichte. Es ist klar, dass ich das Buch "Kleine große Schritte" lesen MUSS!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin