VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Opfer Null Thriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20315-3

Erschienen: 09.05.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Du weißt, wie es ist, in Finsternis zu leben. Du spürst, wo das Böse sich versteckt. Aber du kannst dich ihm nicht entziehen.

Seit dem Tod seiner Familie ist für den ehemaligen verdeckten Ermittler Lucas nichts mehr, wie es war. Er isst nicht, er schläft nicht, er empfindet nichts. So muss sich die ewige Dunkelheit anfühlen. Doch dann tötet ein Serienmörder vier Frauen, und die Polizei ist auf Lucas' Hilfe angewiesen. Denn niemand kann Tatorte so gut lesen wie er. Gemeinsam mit der jungen Psychiaterin Anna entwickelt er ein Täterprofil, scheint den Killer allmählich zu durchschauen. Aber dann wird die Mordserie unterbrochen. Etwas muss geschehen sein. Und Anna beginnt, Lucas zu hinterfragen. Denn auch sie hat in ihrem Leben schon in viele Abgründe geblickt …

»Ein überzeugender Thriller, raffiniert konstruiert, atmosphärisch dicht und fesselnd erzählt.«

Roswitha Glawe, Münchner Merkur (22.07.2017)

Federico Inverni (Autor)

Federico Inverni ist das Pseudonym eines italienischen Autors, „Das Opfer Null“ ist sein erster Roman. Um sein Buch für sich selbst sprechen zu lassen, hat er sich entschieden, anonym zu bleiben.

»Ein überzeugender Thriller, raffiniert konstruiert, atmosphärisch dicht und fesselnd erzählt.«

Roswitha Glawe, Münchner Merkur (22.07.2017)

»›Das Opfer Null‹ von Federico Inverni gehört aktuell und unbedingt auf den Nachttisch. Ein hochspannender Krimi, wendungsreich mit toll erdachten Figuren.«

WDR 2 Krimitipp (12.06.2017)

Aus dem Italienischen von Sigrun Zühlke
Originaltitel: Il Prigioniero Della Notte
Originalverlag: Corbaccio, Mailand 2016

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20315-3

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

Erschienen: 09.05.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Das Opfer Null

Von: readings is limitless Datum: 30.07.2017

https://readinglimitless.wordpress.com/

Ich muss schon sagen Federico Inverni hat hier super Arbeit geleistet. Selten ziehen mich Thriller so in den Bann, wie dieser. Die Charaktere waren sehr vielfältig, wodurch man immer unschlüssig war, wer nun der Täter ist. Außerdem ist Lucas ein etwas eigener Charakter mit dem nicht jeder klar kommt. Der Schreibstil gefiel mir sehr gut, da eine gelungene Wortwahl herrschte. Außerdem gab es drei Sichtperspektiven, die viele abschrecken würde, mich jedoch begeisterten und zu einen richtigen Feeling sorgten, so dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.

Fazit: Dieser Thriller hat es in sich und ist absolut empfehlenswert.

Wow!

Von: Nici Datum: 23.07.2017

nici.onw.at

Meinung:

Bei diesem Buch habe ich mir wirklich einen spannenden Thriller vorgestellt, der mich nicht mehr loslassen soll. Ein Buch, dass mich wieder zum Lesen motiviert soll. Und genau das tat es auch. Das Opfer Null ist etwas ganz besonders. Ein Thriller, der mich endlich einmal überzeugen konnte. Alle Erwartungen wurden bestätigt und ich konnte mich selten von diesem Buch trennen. Das Cover und der Klappentext haben mich sehr angesprochen und so habe ich mich schon sehr auf diese Geschichte gefreut. Viel Spannung, Viele Handlungen und viel Verwirrung. Einfach ein perfekter Thriller. Aber nun genaueres.

Ich habe schon viel von Federico Inverni gehört. Ganz Italien, er ist ein italienischer Autor, feiert ihn und so war ich wirklich gespannt sein Buch zu lesen. Kann er wirklich so gut schreiben? Der Schreibstil von dem Autor ist wirklich toll. Er beschreibt alles super gut und ich konnte mir so alles gut vorstellen. Mir kam vor, als hätte er "Thriller Bücher" studiert, er hatte ein super Thema für sein Buch gewählt und Gott sei Dank hat er es auch gut umgesetzt. Öfters musste ich das Buch weglegen, da ich an manchen Stellen die Spannung kaum noch ausgehalten habe. Dieses Buch hat mich regelrecht umgehauen. Die Situationen werden super gut beschrieben und der Autor beschreibt bis aufs kleinste Detail, einfach super. Zwischendurch lässt er ziemlich oft Fragen offen, die aber am Ende geklärt werden und so wollte ich immer wissen wie es weiter geht. Öfters dachte ich den ganzen Tag über das Buch nach, es ist mir irgendwie ins Herz gewachsen. Die Orte werden gut gewählt und die Handlungen kann ich eigentlich alle ziemlich gut nachvollziehen.

Kommen wir nun zu den Charakteren. Hier hatte ich einige Startschwierigkeiten. Lucas ist unser Protagonist und er ist meiner Meinung nach etwas speziell. Vor dem Tod seiner Familie war er einmal verdeckter Ermittler, aber von dem war nichts mehr übrig. Er hatte keinen Mut mehr. Er hatte eigentlich nichts mehr. Er aß nichts mehr, konnte nicht mehr einschlafen und fühlte nichts mehr. Am Anfang, finde ich persönlich, das Lucas etwas schüchtern und zurück gehalten dargestellt wird. Er war mir nicht ganz so sympathisch wie Anna, die Psychiaterin. Ich mochte sie von Anfang an und war froh als sie in der Geschichte vorkam. Sie war schon eine gute Stütze für Lucas und sie ist wirklich eine tolle zweiet Protagonistin. Die Nebenpersonen werden hin und wieder erwähnt, aber sie werden auch gut und einzigartig dargestellt. Die Gefühle und Gedanken der beiden, von Anna und Lucas, werden wirklich super gut dargestellt und ich konnte einige Gefühle der beiden nachvollziehen, öfters hätte ich zwar anders gehandelt, aber das hat mich nicht besonders gestört. AM Allgemeinen haben mir die Personen gut gefallen, nur hatte ich leichte Anfangsschwierigkeiten mit Lucas.

Im Großen und Ganzen hat mir das Buch super gut gefallen. Einfach Spannung pur. Keine Seite war langweilig oder sinnlos. Einfach ein wirklich guter Thriller, der auch mich überzeugen konnte. Er hätte noch locker 100 oder sogar mehr Seiten haben können, ich hätte mich darauf gefreut, mehr von dem Autor zu hören. Hoffentlich, schreibt Federico noch mehr Bücher, die möchte ich mir unbedingt kaufen. Von mir bekommt dieses Buch eine klare Kauf und Leseempfehlung. Das Buch ist für alle Leser und Leserinnen die auf Spannung Pur stehen. Ein super Buch.

Fazit:

Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen. Ein Thriller, der mich so schnell nicht mehr loslässt. So möchte ich 5 von 5 Sterne vergeben.

Voransicht